• Eine Zweitmeinung einzuholen kann lebensverändernd sein, besonders wichtig ist das bei Rückenoperationen, denn hier kommt es besonders häufig zu unterschiedlichen Diagnosen.

    BildMünchen, 21.12.2021 – Ist eine Rückenoperation wirklich die beste Option?

    Rückenschmerzen verschiedenster Art und Ausprägung gehören nach wie vor zu den häufigsten Leiden unserer Gesellschaft. Anstatt individueller Therapiemöglichkeiten, wird PatientInnen immer öfter zu einer Rückenoperation geraten. Studien zeigen jedoch, dass diese manchmal unnötig und nutzlos, manchmal aber sogar gefährlich sein können. Die Zweitmeinung eines Spezialisten kann daher lebensverändernd sein.

    Professionelle Diagnose entscheidet über das weitere Leben

    Vielen PatientInnen, die sich mit Rückenleiden zu ihrem Hausarzt oder Orthopäden begeben, wird heutzutage geraten, sich operieren zu lassen. Das kann unterschiedliche Gründe haben, in einigen Fällen liegt es wohl an mangelnder Erfahrung oder mangelnder Kompetenz des untersuchenden Arztes. Empfehlungen für Rückenoperationen haben über die letzten Jahre deutlich zugenommen, was in den Augen von Experten einen fatalen Trend darstellt.

    Oftmals begründet sich der ärztliche Rat auf Röntgenbildern, die nicht ausreichen, um die Ursache des Rückenleidens korrekt zu identifizieren. Hinzu kommt noch, dass Röntgenbilder nicht einfach „zu lesen“ sind, hier benötigt es viel Erfahrung und Spezialisierung, und oft genug braucht es ein ganzes Team unterschiedlicher Experten zur Beurteilung. Es liegt auf der Hand, dass der örtliche Orthopäde damit schnell überfordert ist, egal wie gut er es meint, und wie sehr er sich bemüht.

    Dazu kommen Zeitmangel und ökonomische Abwägungen, die eine genaue und individuell-abgestimmte Anamnese verhindern. Diese ist jedoch entscheidend dafür, dass Rückenprobleme auf lange Sicht erfolgreich behoben werden können.

    Warum eine Zweitmeinung so wichtig ist

    Eine Studie der TK aus dem Jahr 2016 hat ergeben, dass bis zu 85 Prozent der durchgeführten Rückenoperationen in Deutschland unnötig sind, also nicht zur gewünschten Verbesserung führen. All diese PatientInnen haben die Risiken einer Operation demnach ganz umsonst auf sich genommen. Diesem Umstand kann am besten abgeholfen werden, indem vor einer Rückenoperation die Zweitmeinung eines Experten eingeholt wird. Doch an wen kann man sich wenden?

    Das Apex-Spine internationale Wirbelsäulenzentrum in München hat sich auf die gründliche Untersuchung von RückenpatientInnen spezialisiert und ist mit modernster Ausstattung und Diagnosetechniken einer der kompetentesten Ansprechpartner weltweit. Um die genaue Ursache des Schmerzes herauszufinden, stehen Ihnen bei Apex-Spine nicht nur die neuesten Untersuchungsmethoden zur Verfügung, sondern auch ausgewiesene Experten, die sich in einem mehrstufigen Diagnoseprozess viel Zeit nehmen, um einen individuellen Therapievorschlag für Sie auszuarbeiten.

    Ob eine Rückenoperation, oder eine alternative Therapie, unsere international anerkannten Spezialisten verwenden all ihr Erfahrung und Wissen darauf, die Mobilität ihrer Wirbelsäule wiederherzustellen und Ihnen somit ihre Lebensqualität zurückzugeben.

    Falls eine gezielte Rückenoperation auch nach der Zweitmeinung eines Experten die erste Wahl für sie sein sollte, sind Sie bei Apex-Spine in besten Händen. Jeder Bandscheibenvorfall kann hier beispielsweise endoskopisch, meist sogar minimalinvasiv entfernt werden. Hochmoderne, bewegliche Bandscheibenimplantate ersetzen konservative Ansätze wie die Versteifung der Wirbelsäule.

    Auch bei allen anderen Operationen wird im Apex Wirbelsäulenzentrum darauf geachtet, dass das Patientenwohl sowie die Gesundheit und natürliche Funktionalität der Wirbelsäule oberste Priorität haben. Auch nach der Operation stehen Ihnen die behandelnden Ärzte zur Seite und begleiten Sie auf Ihrem Weg in eine schmerzfreie Zukunft.

    Wenn Sie die Zweitmeinung eines Experten benötigen, kontaktieren Sie das Apex-Spine Wirbelsäulenzentrum gerne telefonisch oder auch online, und genießen Sie das Gefühl, bei uns in sicheren, erfahrenen und sehr kompetenten Händen zu sein.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    apex spine Center
    Herr Dr. med. Michael D. Schubert
    Dachauerstraße 124A
    80637 München
    Deutschland

    fon ..: 089-15001660
    web ..: http://www.apex-spine.de/
    email : info@apex-spine.com

    Das international bekannte Wirbelsäulenzentrum apex spine in München, mit seinem renommierten Team aus Orthopäden, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten hat sich auf die Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Wirbelsäulen-erkrankungen spezialisiert.

    Pressekontakt:

    apex spine Center
    Herr Dr. med. Michael D. Schubert
    Dachauerstraße 124A
    80637 München

    fon ..: 089-15001660
    web ..: http://www.apex-spine.de/
    email : info@apex-spine.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Zweitmeinung vor Rückenoperation sollte unbedingt zum Standard werden


    veröffentlicht am 21. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: