• Die Sicherheit der Sportgeräte ist ein wichtiges Thema in Fitnessstudios. Vielen Studiobetreibern ist nicht klar, dass Fitnessgeräte regelmäßig gewartet werden müssen. 

    BildEine Prüfung auf äußerlich erkennbare Schäden und Mängel ist vor der ersten Inbetriebnahme, in regelmäßigen Abständen und nach Änderungen an den Geräten vorzunehmen. Die Sicherheit der Sportgeräte ist ein wichtiges Thema in Fitnessstudios. Vielen Studiobetreibern ist nicht klar, dass Fitnessgeräte regelmäßig gewartet werden müssen. Eine Prüfung auf äußerlich erkennbare Schäden und Mängel ist vor der ersten Inbetriebnahme, in regelmäßigen Abständen und nach Änderungen an den Geräten vorzunehmen. 

    Um die Sicherheit der Geräte garantieren zu können, sollte mindestens eine jährliche Wartung der Sportgeräte durchgeführt werden. Dies gilt nicht nur für Fitnessgeräte zum Muskelaufbau, wie zum Beispiel Kraftstationen. Beinpressen, Hantelbänke, Kabelzugstationen usw. Auch Fitnessgeräte zur Ausdauersteigerungen, wie beispielsweise Ergometer, Laufbänder, Crosstrainer, Rudergeräte, etc. unterliegen einer regelmäßigen Wartungspflicht. 

    Solche Wartungen umfassen in der Regel das Prüfen von Verschleißteilen wie Keil- oder Flachriemen, Gummi- oder Seilzügen, Gelenke und Lager, etc. Die Prüfung hat durch sachkundiges Fachpersonal zu erfolgen. Der Sachkundige hat die entsprechende Fachkompetenz mitzubringen, um sicherheitstechnische Mängel festzustellen, diese zu beurteilen und zu dokumentieren. Wichtige Hinweise zur Sicherheit und Prüfung zu Sportstätten und Sportgeräte liefert hierbei die DGUV Information 202-044.

    Der Studiobetreiber haftet grundsätzlich für den entstandenen Schaden. Dies gilt auch, wenn das angestellte Personal eine Pflichtverletzung begangen hat. Eine nicht sachgemäße Prüfung kann bei einem Schaden den Versicherungsschutz kosten und der Studiobetreiber bleibt auf seinen Kosten sitzen. Besser ist es, vorgeschriebene Prüfungen effizient und transparent zu planen sowie revisionssicher und systematisiert zu dokumentieren. Hier kommt man um eine digitale Unterstützung nicht herum.

    Digitale Verwaltung der Sportgeräte auf dem Vormarsch. 

    Die damit verbundenen Pflichten können mit dem Wartungsplaner von Hoppe effizient abgebildet und im Blick behalten werden. Der branchenunabhängige Wartungsmanager deckt alle Aspekte Wartungsmanagement vollumfänglich ab. Das Programm ermöglicht vorausschauend zu planen, beispielsweise zu welchen Zeitpunkt Wartungen und Inspektionen anstehen. Die Software liefert eine exakte Übersicht über ausgeführte und anstehende Prüfungen und verwaltet effizient sämtliche Prüftermine und Vorschriften. 

    Alle Aspekte und Vorschriften im Rahmen der Betriebsmittelwartung deckt der Wartungsplaner effizient und rechtssicher ab. Damit ist der Unternehmer entsprechend auf Kontrollen durch Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaft jederzeit gut vorbereitet.

    Der Wartungsplaner erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen

    Der Gesetzgeber hat für fast alle Sportgeräte im Fitnessstudios zahlreiche detaillierte Arbeitsschutzregelungen und Prüfrichtlinien erlassen. 

    Darüber hinaus müssen diese Vorgänge und ihre Ergebnisse im Schadensfall auch sorgfältig belegt und dokumentiert werden. Der Wartungsplaner gewährleistet hierbei Prüfprotokolle, die sämtliche Vorgaben erfüllen. Dies ist wichtig bei Überprüfungen durch Genossenschaften oder bei Zertifizierungsaudits. In diesem Zuge ist immer der Nachweis zu erbringen, wann und mit welchem Ergebnis die Fachkundeprüfung stattgefunden hat.

    Mit der richtigen Software Prüftermine vorausschauend planen und dokumentieren

    Mit wenigen Klicks können die Zuständigen Dokumente erstellen, archivieren und pflegen. Alle zu prüfenden Sportgeräte werden mit relevanten Daten erfasst. Der Wartungsplaner kann in verschiedenen Kategorien unterteilt werden. Beispielsweise in den Klassifikationen Wartung, Prüfung, Reparatur, Instandsetzung sowie Prüftermin und Unterweisung. Darüber hinaus können Kennzahlen grafisch aufbereitet und in verschiedenen Formaten im- und exportiert werden. Sämtliche relevante Daten und Prüfberichte sind bei Betriebsprüfungen stets griffbereit.

    Das Wartungsmanagement ist ein komplexer Prozess, da es viele Aspekte mit einbezieht. Ob Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Brandschutz, Elektrosicherheit oder Arbeitsmedizin, jedes Fitnessstudio ist auf professionelles Wartungsmanagement angewiesen. Der Wartungsplaner ist hierfür die ideale Praxissoftware und sorgt für Transparenz und revisionssichere Dokumentation.

    Die Hoppe Unternehmensberatung bietet eine kostenlose Demoversion mit zahlreichen Informationen an. 

    https://www.wartungsplaner.de/

    Autor: Ulrich Hoppe, HOPPE Unternehmensberatung

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8
    63150 Heusenstamm
    Deutschland

    fon ..: 0610465327
    fax ..: 0610467705
    web ..: https://www.Wartungsplaner.de
    email : info@hoppe-net.de

    Die Hoppe Unternehmensberatung gehört zu den bekanntesten deutschen Anbietern von Software Wartungsplaner – Instandhaltungssoftware für das Wartungsmanagement und der Inventarisierungssoftware

    Hinweis:
    Die HOPPE Wartungsplaner wurde mit den Innovationspreis „Best of IT“ der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Weiterhin wurde die Software mit dem Industriepreis prämiert.

    Pressekontakt:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8
    63150 Heusenstamm

    fon ..: 0610465327
    email : info@hoppe-net.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Wartungstermine der Sportgeräte im Fitnessstudio im Auge behalten


    veröffentlicht am 1. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: