• Vanadium Resources Limited („Vanadium Resources“, ISIN: AU0000053522) plant den Bau einer der wirtschaftlichsten Vanadiumminen der Welt, mit niedrigsten Betriebskosten und Kapitalintensität. Das australische Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den kritischen Rohstoff Vanadium für die wachsenden Märkte der Energiespeicherung und der Hochleistungswerkstoffe bereitzustellen. Die Chancen auf diesem Markt sind enorm. Das Volumen wird sich allein bis 2030 mehr als verdoppeln.

    Die derzeit niedrigen Bewertungen im Rohstoffsektor bieten langfristige Anlagemöglichkeiten für kluge, antizyklische Investoren. Ein Beispiel dafür ist Vanadium Resources mit einer Marktkapitalisierung von nur rund 18 Millionen Euro. Das Beste daran ist, dass Vanadium Resources kein Explorationsunternehmen ist, sondern den Bau seiner ersten Vanadium-Mine in Südafrika vorantreibt.

    Vanadium ist der Werkstoff, der für die Energiewende unverzichtbar ist. Denn während die erneuerbaren Energien aus Wind und Sonne weltweit im Rekordtempo ausgebaut werden, müssen auch Energiespeicher geschaffen werden, die Strom speichern und bei Bedarf bereitstellen können. Eine der besten Batterietechnologien basiert auf Vanadium: die Vanadium-Redox-Flow-Batterie. Mit einer Lebensdauer von 15 bis 20 Jahren ist sie langlebiger, kann bis zu 20.000-mal ohne Leistungseinbußen geladen und entladen werden und ist nicht brennbar. Darüber hinaus sind Vanadium-Redox-Flow-Batteriesysteme einfach zu skalieren, was sie ideal für Speicheranwendungen im Netzmaßstab macht. Und nicht zuletzt ist das Vanadium am Ende der Lebensdauer der Batterie zu 100 Prozent verwendbar und recycelbar.

    Die wahrscheinlich größte Vanadium-Redox-Flow-Batterie befindet sich derzeit in China. Das Energiespeichersystem in Dalian hat eine Kapazität von 100 MW oder 400 MWh. In Ausbaustufe zwei soll die Kapazität verdoppelt werden. Energiespeichersysteme werden derzeit weltweit, insbesondere in China und Australien, massiv ausgebaut. Aber auch die USA sind im Rahmen der Investitionen im Rahmen des Inflation Reduction Act auf den Geschmack gekommen.

    Es ist klar, dass der Markt wächst. Bis 2030 soll sich das Volumen auf mehr als 80 Milliarden US-Dollar verdoppeln. Analysten gehen davon aus, dass bis 2033 etwa ein Sechstel des weltweiten Vanadiummarktes für Batterien verwendet werden wird. Heute ist die Stahlindustrie mit einem Marktanteil von rund 85 % der größte Abnehmer. Vanadium ist jedoch nicht nur für Energiespeichersysteme interessant. Es wird auch als Legierung beispielsweise in den Flotten von Boeing und Airbus eingesetzt und gilt daher als Hochleistungsmaterial, das zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt.

    Vanadium Resources ist perfekt positioniert, um das Wachstum dieses Marktes zu nutzen. Vanadium Resources treibt sein Weltklasse-Vanadiumprojekt Steelpoortdrift (86,49 % Eigentum) nordöstlich von Johannesburg voran. Es befindet sich in einem Industrie- und Bergbaugebiet, in dem auch Unternehmen wie Glencore und Anglo American tätig sind. Daher besteht ein hervorragender Zugang zur Infrastruktur, einschließlich Straßen, Eisenbahnlinien, Wasser- und Energieversorgung.

    Die Lagerstätte selbst gilt als eine der wirtschaftlichsten Vanadiumlagerstätten der Welt. Dies liegt daran, dass das Projekt voraussichtlich sehr niedrige Betriebskosten und eine geringe Kapitalintensität aufweisen wird. Dies ist auf die Aufgeschlossenheit des Erzkörpers sowie auf seinen hohen Vanadiumgehalt zurückzuführen, der ihn im weltweiten Maßstab einzigartig macht. Darüber hinaus wird erwartet, dass traditionelle Verarbeitungsmethoden mit bekannten metallurgischen Prozessen zum Einsatz kommen, was die Kosten und die Gesamtkomplexität des Projekts verringern dürften. Das Unternehmen ist bestrebt, im Laufe des Jahres 2024 mehrere Meilensteine zu erreichen und strebt eine endgültige Investitionsentscheidung im zweiten Halbjahr 2024 an. Laut der endgültigen Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study, DFS) beläuft sich der Nettogegenwartswert (NPV) des Projekts nach Steuern auf 1,21 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Vielfachen der aktuellen Börsenbewertung von Vanadium Resources und bietet somit ein erhebliches Aufwärtspotenzial. Der Nettogegenwartswert basiert auf einer Lebensdauer der Mine von über 25 Jahren; die gesamte Ressourcenbasis von Steelpoortdrift ist jedoch groß genug, um bei den vorgeschlagenen Abbauraten bis zu 180 Jahre zu überbrücken. Es wird erwartet, dass das Projekt ab dem Beginn einen durchschnittlichen jährlichen freien Cashflow von 152 Mio. US$ und einen IRR nach Steuern von 42 % generieren wird, was im Vergleich zum Rest der Branche hoch ist.

    In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Finanzierung der Minenkonstruktion, der Erlangung weiterer Umwelt- und behördlicher Genehmigungen und dem Vorantreiben der Front-end Engineering design (FEED). Vanadium Resources versucht, einen Teil des erforderlichen Kapitals durch Abnahmevereinbarungen zu beschaffen, die von strategischen Investitionen oder Vorauszahlungen für Produkte begleitet werden. Der Rest wird dann, wie in der Bergbauindustrie üblich, durch Fremd- und Eigenkapital finanziert. Die Investitionskosten für den Bau von Phase 1 des Projekts belaufen sich auf 211 Millionen US-Dollar, wobei der Baubeginn für das erste Halbjahr 2025 geplant ist.

    Die Aktien von Vanadium Resources werden in Australien und Deutschland gehandelt. Da in diesem Jahr eine Reihe von Nachrichten zu erwarten sind und der geplante Minenbau im nächsten Jahr beginnen wird, könnte sich das Unternehmen als lukrative Investition für kluge antizyklische Anleger erweisen.

    ———-

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Vanadium Resources? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Vanadium Resources. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Vanadium Resources
    ISIN: AU0000053522
    WKN: A2PPPU
    vr8.global/
    Land: Australien / Südafrika

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Vanadium Resources Ltd existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Vanadium Resources Ltd. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Vanadium Resources Ltd können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Vanadium Resources Ltd abgerufen werden: vr8.global/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Vanadium Resources Ltd vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Vanadium Resources Limited: Chancen in einem dynamischen Markt!


    veröffentlicht am 16. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 35 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: