• – Die Bohrergebnisse umfassen die Erprobung der westlichen Hälfte des Clayton Ridge Beckens mit 1.455 Metern in 15 Kernlöchern.
    – Die Bohrergebnisse beinhalten Abschnitte von 17,4 Metern mit 724ppm Li (30,4 – 47,9 m) und 14,4 Metern mit 768ppm Li (46,3 – 55,8 m) in den östlichsten Löchern.
    – Hochgradigere Abschnitte, einschließlich 2,7 Meter mit 973ppm Li (34,9 – 37,6 m) aus Bohrloch Nr. CR11-23, weisen auf das Potenzial für höhere Lithiumgehalte im Osten hin.
    – Die Ergebnisse liefern technische Hinweise für weitere Bohrungen.
    – USCM hat nun die vertraglich geforderten Bohrverpflichtungen erfüllt, was dazu führt, dass USCM eine 100%ige Beteiligung an Clayton Ridge hält.

    Vancouver, British Colombia (30. Januar 2024) – US Critical Metals Corp. („USCM“ oder das „Unternehmen“) (CSE: USCM, OTCQB: USCMF; FSE: 0IU0) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/us-critical-metals-corp/ – freut sich bekannt zu geben, dass es alle Analyseergebnisse des zuvor angekündigten Bohrprogramms auf dem Lithiumgrundstück Clayton Ridge („Clayton Ridge“ oder das „Projekt“) im Esmeralda County, Nevada, erhalten hat. Das Unternehmen hat 1.455 Meter (4.776 Fuß) Kernbohrungen in 15 Löchern mit einer Tiefe von 41,45 m bis 160,3 m durchgeführt, die den lithiumhaltigen Tonstein im südlichen, mittleren und nördlichen Unterbecken des Clayton Ridge-Beckens durchqueren.

    USCM hat nun die vertraglich vorgeschriebenen Bohrverpflichtungen erfüllt, womit die Bedingungen der Optionsvereinbarung erfüllt sind und USCM eine 100%ige Beteiligung an Clayton Ridge halten wird.

    Ergebnisse des Programms

    In dieser ersten Bohrphase wurden flache, nach Osten einfallende lithiumhaltige Einheiten mit vertikalen bis steil geneigten (-70o ) Löchern erprobt, um die Mächtigkeit der lithiumhaltigen Einheiten und die Tiefe bis zum Boden des Beckens zu bestimmen. Lithium wurde in einer Vielzahl von Gesteinsarten identifiziert, darunter Tonstein (Abbildung 3), Schluffstein, Konglomerat, Airfall-Tuff und lithischer Tuff. Ausgehend von den ersten Bohrergebnissen ergaben die Tonsteineinheiten die höchsten Lithiumwerte.

    Obwohl in 13 der 15 gebohrten Löcher erhöhte Lithiumwerte festgestellt wurden (Tabelle 1), befanden sich die höchsten Werte und die entsprechenden Mächtigkeiten entlang des östlichen Zauns der Löcher, da die Li-haltige Sequenz nach Osten und Norden, wo sie unter die vulkanischen Tuffe am östlichen Rand des Beckens eintaucht, dünner zu werden scheint. Entlang des östlichen Zauns der in Abbildung 1 gezeigten Bohrlöcher durchteufte Bohrloch Nr. CR09-23 17,4 Meter mit 724ppm Li (30,4 – 47,9 m) und in Bohrloch Nr. CR10-23 14,4 Meter mit 768ppm Li (46,3 – 55,8 m). Diese dickeren Abschnitte (Tabelle 1) weisen zusammen mit lokal höhergradigen Abschnitten, einschließlich 2,7 Meter mit 973ppm Li (34,9 – 37,6 m) in Bohrloch Nr. CR11-23, auf das Potenzial für größere Lithiumbreiten und -gehalte im Osten und Norden in Richtung des östlichen Randes des Beckens hin (Abbildung 2). In der folgenden Tabelle 1 sind die ersten Bohrergebnisse für Clayton Ridge aufgeführt.

    Tabelle 1. Zusammenfassung der USCM-Bohrkampagne 2023 auf dem Projekt Clayton Ridge, Esmeralda County, NV.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73426/30012024_DE_USCM_USCMDrillResultsde.001.png

    Abbildung 1 unten zeigt, dass diese erste Bohrkampagne 2023 bei Clayton Ridge die westlichen und zentralen Teile des Clayton Ridge Beckens getestet hat, wobei ein Großteil des Potenzials des Beckens am östlichen Rand des Beckens verbleibt (Abbildung 2). Die Ergebnisse aus dem Jahr 2023 liefern USCM Vektoren, die zusätzliche Bohrungen im östlichen Teil des Beckens unterstützen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73426/30012024_DE_USCM_USCMDrillResultsde.002.jpeg

    Abbildung 1. Geologische Karte des Clayton Ridge Basin innerhalb des USCM-Geländes (blaue Linie) mit den Standorten der Kernbohrungen 2023. Der Abschnitt A-A‘ ist in Abbildung 2 dargestellt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73426/30012024_DE_USCM_USCMDrillResultsde.003.jpeg

    Abbildung 2. Geologischer Abschnitt A-A‘, der den nach Osten einfallenden, Li-haltigen Tonstein zeigt, der in den Löchern CR04, -06 und -09-23 beobachtet wurde. Die Lage des Abschnitts ist in Abbildung 1 dargestellt. Topografie und Mächtigkeit wurden durch 10-fache vertikale Überhöhung verstärkt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73426/30012024_DE_USCM_USCMDrillResultsde.003.jpeg

    Abbildung 3. Foto des Tonsteinabschnitts mit 973 ppm Li zwischen 58,7 und 61,42 Metern in Bohrloch Nr. CR13-23.

    Management-Kommentar

    Herr Darren Collins, Chief Executive Officer und Director von USCM, kommentiert: „Unser erstes Bohrprogramm bei Clayton Ridge hat unser Vertrauen in das Lithiumpotenzial des Beckens gestärkt und liefert wertvolle Informationen für die Ausrichtung der lithiumhaltigen Schichten im Osten und Norden in Richtung der das Becken begrenzenden Struktur. Unser technisches Team wertet die aktuellen Ergebnisse weiter aus und wird ein weiteres Bohrprogramm planen, um das Potenzial von Clayton Ridge weiter zu erproben. Mit dem Abschluss dieses Bohrprogramms hat USCM nun die vertraglich vorgeschriebenen Bohrungen im Rahmen des Optionsabkommens für Clayton Ridge abgeschlossen, um eine 100%ige Beteiligung an Clayton Ridge zu halten“.

    Über Falcon Drilling, Inc.

    Falcon Drilling verfügt über mehr als 33 Jahre Erfahrung in der Erbringung vielseitiger und zuverlässiger Diamantbohrdienstleistungen, die es dem Unternehmen ermöglichten, weltweit zu expandieren. Die Fähigkeit, weltweit mobil zu sein, hat dem Kundenstamm bewiesen, dass sie ein engagierter Anbieter von Diamantbohrdienstleistungen sind. Das erfahrene Führungsteam von Falcon Drilling baut geschätzte und dauerhafte Beziehungen zu allen Kunden und den Gemeinden auf, in denen das Unternehmen tätig ist.

    QP-Erklärung

    Robert J. Johansing, BSc (Geologie), MSc (Wirtschaftsgeologie), der eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (die „QP“) ist, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt. Robert J. Johansing ist ein Berater des Unternehmens.

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

    Die QP war vor Ort und machte sich mit den Bohrstellen und Bohrverfahren für das Clayton Ridge Projekt vertraut und war Zeuge aller Komponenten der Kernprotokollierungs- und Probenahmeverfahren, die in der Kernlagereinrichtung von USCM in Tonopah, NV, durchgeführt wurden.

    Alle Proben wurden von Vertretern von American Assay Labs (AAL) abgeholt und zu deren Einrichtung in Sparks, Nev. transportiert, um dort das ICP-OES-Analysepaket mit 28 Elementen und 4 Säuren (induktiv gekoppelte Plasmaoptische Emissionsspektroskopie) durchzuführen. Sowohl das Unternehmen als auch AAL haben Standards, Leerproben und Duplikate in die Probensequenz für die gemeldeten Ergebnisse eingefügt. AAL befindet sich in Sparks, Nevada. AAL ist ein unabhängiges, nach ISO 17025 zertifiziertes Labor.

    Bei der Überprüfung der Protokollierungs-, Probenahme- und Sicherheitsverfahren sowie der QA/QC-Daten für die Probenaufbereitung und die chemischen Analysen wurden keine Probleme festgestellt, die sich auf diese Ergebnisse auswirken würden.

    Die Proben wurden bei American Assay Laboratories (AAL) in Sparks, Nevada, analysiert. AAL ist ein unabhängiges, nach ISO 17025 zertifiziertes Labor. Weitere Informationen zu den Analyse- und Testverfahren von AAL finden Sie unter aallabs.com. Interne Lithiumstandards, Leerproben und Doppelproben wurden für QA/QC-Zwecke eingesetzt.

    Überblick über das Projekt

    Bei dem Projekt handelt es sich um eine Lithium-Tonstein-Lagerstätte im Esmeralda County, Nevada, an der Ostflanke des Clayton Valley, der einzigen lithiumproduzierenden Region in den Vereinigten Staaten. Das Projekt befindet sich nur 18 Kilometer westlich von Goldfield, Nevada, und etwa 17 km südöstlich von Silver Peak, Nevada, und liegt in einer topografischen Senke zwischen der Montezuma Range und Clayton Ridge. Das Projekt besteht aus 180 unpatentierten Bergbau-Claims, die sich über 3.600 Acres erstrecken und mit dem Auto leicht zu erreichen sind. Das Projekt ist eines von mehreren Lithiumprojekten in der Region. Neben dem einzigen in Betrieb befindlichen Lithiumproduzenten in den USA (Albemarle) beherbergt das Clayton Valley und seine unmittelbare Umgebung mehrere Lithiumprojekte, die sich in einem frühen bis späten Explorationsstadium befinden (unter anderem Noram Lithium, Pure Energy, American Lithium, Ioneer Ltd, Century Lithium Corp. und Spearmint Resources).

    Über US Critical Metals Corp.

    USCM konzentriert sich auf Bergbauprojekte, die die Versorgung der USA mit kritischen Metallen und Seltenen Erden, die für die Wirtschaft des neuen Zeitalters von entscheidender Bedeutung sind, weiter sichern werden. Gemäß Optionsvereinbarungen mit privaten kanadischen und amerikanischen Unternehmen bestehen die Vermögenswerte von USCM aus vier Vereinbarungen, die USCM das Recht geben, Beteiligungen an fünf auf Entdeckung ausgerichteten Projekten in den USA zu erwerben. Zu diesen Projekten gehören das Clayton Ridge Lithium-Projekt in Nevada, das Sheep Creek Seltene Erden-Projekt in Montana, das Haynes Kobalt-Projekt in Idaho, das Lemhi Pass Seltene Erden-Projekt in Idaho und das Long Canyon Uran-Projekt in Idaho. Ein erheblicher Prozentsatz der weltweiten Versorgung mit kritischen Metallen und Seltenen Erden stammt aus Ländern mit Interessen, die denen der USA zuwiderlaufen. USCM beabsichtigt die Erkundung und Erschließung von Mineralressourcen, die kurz- und langfristig von strategischem Wert für die Förderung der US-Interessen sind.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Darren Collins
    Geschäftsführender Direktor und Direktorin
    US Critical Metals Corp.
    Telefon: 1-786 633-1756
    www.uscmcorp.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als „zukunftsgerichtete Informationen“ in Bezug auf das Unternehmen angesehen werden können. Solche zukunftsgerichteten Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens oder die Entwicklungen in der Branche wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Worte „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potenziell“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder dass Ereignisse oder Bedingungen „eintreten werden“, „würden“, „können“, „könnten“ oder „sollten“. Zu den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem die Erwartung, dass das Unternehmen das Projekt im Jahr 2023 erwerben wird, die Erwartung, dass das Unternehmen in Kürze weitere Bohrungen durchführen wird, Explorationspläne und erwartete Explorations- und Bohrergebnisse auf dem Projekt, Betriebsergebnisse und die erwartete finanzielle Performance des Unternehmens.

    Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung verfügbaren Informationen angemessen sind, beinhalten zukunftsgerichtete Informationen naturgemäß Annahmen sowie bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden.

    Beispiele für solche Annahmen, Risiken und Ungewissheiten sind unter anderem Annahmen, Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der allgemeinen Wirtschaftslage, der Covid-19-Pandemie, nachteiligen Branchenereignissen, dem Erhalt erforderlicher behördlicher Genehmigungen und dem Zeitplan für solche Genehmigungen, der Aufrechterhaltung guter Beziehungen des Unternehmens zu den Gemeinden, in denen es tätig ist oder tätig zu werden beabsichtigt, künftigen legislativen und behördlichen Entwicklungen im Bergbausektor, der Fähigkeit des Unternehmens, sich ausreichendes Kapital aus internen und externen Quellen zu beschaffen, und/oder der Unfähigkeit, sich ausreichendes Kapital zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, der Bergbauindustrie und den Märkten in Kanada und im Allgemeinen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Geschäftsstrategien umzusetzen; der Wettbewerb; das Risiko, dass sich eine der Annahmen als nicht gültig oder zuverlässig erweist, was zu Verzögerungen oder zur Einstellung der geplanten Arbeiten führen könnte; Risiken in Zusammenhang mit der Interpretation von Daten, der Geologie, dem Gehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen, sowie andere Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, die für Mineralexplorations- und -erschließungsaktivitäten und für das Unternehmen gelten, einschließlich jener, die in den öffentlichen Offenlegungsdokumenten des Unternehmens auf der SEDAR+-Website unter www.sedarplus.ca.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von USCM zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich nicht auf diese Informationen zu einem anderen Datum verlassen. USCM kann sich dazu entschließen, verpflichtet sich jedoch nicht, diese Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    US Critical Metals Corp.
    Darren Collins
    550 Burrard Street Suite 2300
    V6C 2B5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : dcollins@uscmcorp.com

    Pressekontakt:

    US Critical Metals Corp.
    Darren Collins
    550 Burrard Street Suite 2300
    V6C 2B5 Vancouver, BC

    email : dcollins@uscmcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    USCM gibt Bohrergebnisse vom Clayton Ridge Lithium-Projekt bekannt


    veröffentlicht am 30. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 20 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: