• Vancouver, BC (7. April 2021) Skeena Resources Limited (TSX: SKE, OTCQX: SKREF) (Skeena oder das Unternehmen www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/skeena-resources-ltd/) veröffentlicht eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE) für das Gold-Silber-Projekt Eskay Creek (Eskay Creek) im Golden Triangle (Goldenen Dreieck) von British Columbia, von SRK Consulting (Canada) Inc (SRK) überprüft und validiert wurde. Die MRE 2021 basiert auf 7.583 historischen Übertage- und Untertagekernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 651.332 m. Weitere 751 Übertagekernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 104.740 m wurden von Skeena zwischen 2018 und 2021 niedergebracht. Das Datum des Inkrafttretens dieser MRE ist der 7. April 2021. Ein aktualisierter technischer Bericht wird innerhalb von 45 Kalendertagen nach dieser Veröffentlichung auf der Website des Unternehmens und bei SEDAR abgelegt.

    Eskay Creek – Ressourcen 2021

    Tabelle 1: Eskay Creek – auf Tagebau beschränkte Ressourcen beruhen auf einem Cut-off-Gehalt von 0,7 g/t AuÄq und Untertageressourcen auf Cut-off-Gehalten von 2,4 und 2,8 g/t AuÄq für Langloch-Abbau bzw. Drift- bzw. Fill-Mining (UG = Unter Tage).

    Kategorie TonnenAuÄq Au Ag AuÄq UnzeAu UnzenAg Unzen
    (000) (g/t)(g/(g/tn (000) (000)
    t) )
    (000)
    Nachgewiesen 17.3125,8 4,2118,3.213 2.322 65.908
    Pit 4

    Nachgewiesen 345 6,1 5,267,368 58 747
    UG

    Total Nachgew17.6575,8 4,2117,3.281 2.380 66.655
    iesen 4

    Angedeutet Pi20.3422,9 2,252,51.903 1.439 34.362
    t

    Angedeutet UG506 5,3 4,935,887 79 583
    Total Angedeu20.8483,0 2,352,11.990 1.518 34.945
    tet

    N+APit 37.6544,2 3,182,85.116 3.761 100.270
    N+A UG 851 5,7 5,048,6155 137 1.330
    Total N+A 38.5054,3 3,182,15.271 3.898 101.600

    Vermutet Pit 5.239 1,4 1,025,0231 174 4.203
    Vermutet UG 429 4,9 4,157,067 57 787
    Total 5.668 1,6 1,327,4298 231 4.990
    Inferred

    Besprechung der Zunahme der auf Tagebau begrenzten Ressource

    Die Phase-1- und Phase-2-Infill-Bohrprogramme des Unternehmens waren äußerst erfolgreich, da sie nicht nur die auf den Tagebau begrenzten Ressourcen neu kategorisierten, sondern auch zusätzliche Ressourcen in der 22-Zone, der 21A-Zone, der 21B-Zone und der kürzlich entdeckten 21C-HW-Zone hinzufügten. Darüber hinaus wurde die NEX-Zone (Northern Extension) jetzt in die auf den Tagebau begrenzte Ressourcenbasis aufgenommen. Diese neue Erweiterung der Northern Pit integriert die weitgehend nachgewiesene und angedeutete NEX-Zone und bietet das Potenzial für zusätzliche Vorräte.

    Im Jahr 2019 verwendete die MRE des Unternehmens konservative 1,0-Meter-Puffer mit Null-Gehalt, die historischen Strossen und Entwicklungen umgeben, die teilweise aufgrund räumlicher Unsicherheiten auferlegt wurden. Folglich wurde keine Vererzung innerhalb dieser Puffer vorkommende berichtet. Im Jahr 2021 durchteuften zahlreiche Bohrungen der Phase 2 vorhersehbar die modellierten historischen Abbaustätten, was räumliches Vertrauen bot und zu einer Reduzierung der Puffer von 1,0 m auf 0,2 m führte. Insgesamt führte dies zur Angabe von zusätzlichen 731.000 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 25,4 g/t AuÄq (597.000 Unzen AuÄq).

    Tabelle 2: Nachgewiesene, angedeutete und vermutete Ressourcen in Tagebaugrube, basierend auf einem Cut-off-Gehalt von 0,7 g/t AuÄq.

    KategorieTonnen AuÄq Au Ag AuEq UnzeAu UnzenAg Unzen
    (000) (g/t)(g/t(g/tn (000) (000)
    ) )
    (000)
    Nachgewie17.312 5,8 4,2 118,3.213 2.322 65.908
    sen 4

    Angedeute20.342 2,9 2,2 52,51.903 1.439 34.362
    t

    N+A 37.654 4,2 3,1 82,85.116 3.761 100.270
    Vermutet 5.239 1,4 1,0 25,0231 174 4.203

    Besprechung der auf den Untertagebau begrenzten Ressourcen

    Die Bestimmung der Untertageressourcen mit angemessenen Aussichten für eine wirtschaftliche Gewinnung wurde mit einer Strossen-Optimierungssoftware durchgeführt, die sowohl Langloch- als auch Drift- und Fill-Mining-Methoden basierend auf den Geometrien der Zonen berücksichtigte. Die Untertageressourcen in der NEX-Zone und der 22-Zone beruhen nur auf historischen Bohrdaten. Die Bohrprogramme des Unternehmens haben jedoch die Vergrößerung in der Water Tower Zone (WTZ) und Lower Mudsone (LM) erleichtert.

    Tabelle 3: Nachgewiesene, angedeutete und vermutete Untertagebauressourcen basierend auf einem Cut-off-Gehalt von 2,4 g/t AuÄq für den Langlochabbau und einem Cut-off-Gehalt von 2,8 g/t AuÄq für den Drift- und Fill-Abbau.

    Kategorie TonnenAuÄq Au Ag AuEq UnzeAu UnzenAg Unzen
    (000) (g/t)(g/t(g/tn (000) (000)
    ) )
    (000)
    Nachgewiese345 6,1 5,2 67,368 58 747
    n
    UG
    AngedeutetU506 5,3 4,9 35,887 79 583
    G

    N+A UG 851 5,7 5,0 48,6155 137 1.330
    VermutetUG 429 4,9 4,1 57,067 57 787

    Walter Coles, President & CEO von Skeena, kommentierte: Ich möchte Skeenas Vice President Exploration & Resource Development, Paul Geddes und der Chef-Ressourcengeologin, Kathi Dilworth, und ihren Teams gratulieren. Sie haben eine großartige neue Ressourcenschätzung für Eskay Creek geliefert. Die nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen haben seit unserem letzten Ressourcenbericht um erstaunliche 186 % auf tonnage-gewichteter Basis zugenommen. Ich bin gespannt, wie viel mehr l Adrian Newton, der Explorationsleiter des Unternehmens, die Größe von Eskay Creek weiter steigern können, wenn wir ein jährliches Tier 1-Produktions- und Vorratsprofil anstreben.

    Nachgewiesene und angedeutete Ressourcen

    Die Umstellung der auf den Tagebau beschränkten Ressourcen auf die Kategorien nachgewiesen und angedeutet ist ein wichtiger Meilenstein für die Risikoreduzierung von Eskay Creek. Die Fülle an Ressourcen, die jetzt als nachgewiesen eingestuft werden, ist aufgrund des sehr hohen Konfidenzniveaus dieser Kategorie besonders bedeutend. Das Unternehmen geht davon aus, dass ein erheblicher Prozentsatz nach Abschluss der Machbarkeitsstudien letztendlich in nachgewiesene Vorräte umgewandelt wird. Auf Tonnage-gewichteter Basis werden 40 %, 48 % und 12 % der aktuellen auf den Tagebau begrenzten Ressourcen als nachgewiesen, angedeutet und vermutet eingestuft.

    Zusätzliche NEX-Studien im Jahr 2021

    Basierend auf der Tonnage werden 12 % der neuen auf den Tagebau begrenzten Ressourcen als vermutete Ressourcen eingestuft. Das Unternehmen schließt ein kleines oberflächenbasiertes Bohrprogramm ab, um diese kleinen Linsen verstreuter Vererzung in die Kategorien nachgewiesen und angedeutet umzuwandeln. Im Bereich der Northern Pit Expansion wird im zweiten Quartal 2021 ein Programm geotechnischer Bohrungen und metallurgischer Probenentnahmen durchgeführt, um die Hochstufung der Ressourcen in die Vorratskategorie zu ermöglichen.

    Aufschlüsselung der Ressourcen nach Lithologie

    Die nicht abgebaute Vererzung in Eskay Creek befindet sich größtenteils in der Rhyolithfazies, die im Vergleich zu den Contact Mudstone (Kontakttonstein) geringere Konzentrationen der Elemente der epithermalen Abfolge (Hg-As-Sb) aufweisen. Die bevorzugte historische Entwicklung und der Abbau der im Contact Mudstone beherbergten extrem hochgradigen Vererzung haben zu einer weitgehenden Erschöpfung der Ressourcen in diesem Gesteinstyp geführt. Die auf den Tagebau begrenzte MRE aus dem Jahr 2021 zeigt, dass auf tonnage-gewichteter Basis 68 % der Ressourcen in der Rhyolithfazies beherbergt sind, während nur 18 % im verbleibenden nicht abgebauten Contact Mudstone beherbergt sind. Die herausragenden 14 % kommen vorwiegend in der Andesit-Sediment-Lithologie des Hangenden vor, die stratigrafisch über dem Contact Mudstone liegt, mit einer geringen Menge Dazit des Liegenden.

    Beschleunigtes Explorationsprogramm im Jahr 2021 eingeleitet

    Nach Abschluss der Infill-Bohrprogramme und der weitgehenden Umwandlung der auf den Tagebau begrenzten Ressourcen in die Kategorien nachgewiesen und angedeutet hat das Unternehmen ein liegenschaftsweites Explorationsprogramm initiiert. Dieses beschleunigte Programm wurde konzipiert, um eine zusätzliche oberflächennahe großvolumige Vererzung mit dem Ziel der Erweiterung der derzeitigen Ressourcenbasis und Ergänzung des bestehenden Minenplans abzugrenzen. Das Programm wird einen Zeitraum für die Datenerfassung und -interpretation umfassen, gefolgt von einem vernünftigen Zielranking, das im zweiten Halbjahr 2021 zur Überprüfung von Minenzielen und regionalen Zielen mittels Bohrungen führen wird. Dr. Harold Gibson, einer der weltweit führenden Experten für VMS-Systeme, wurde vom Unternehmen beauftragt, um das Programm zu unterstützen, das vom Explorationsleiter des Unternehmens, Adrian Newton, P.Geo, geleitet wird.

    Anmerkungen zur Schätzung der Mineralressourcen in der Lagerstätte Eskay Creek

    Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcen wurden anhand der Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) für die Festlegung von Mineralressourcen und Vorräten sowie der vom ständigen CIM-Ausschuss für Vorratsdefinitionen erstellten und vom CIM-Rat verabschiedeten Richtlinien geschätzt.

    – Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit gezeigt. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der geschätzten Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden.

    – Gemäß NI 43-101 ist Frau Sheila Ulansky P.Geo. von SRK Consulting (Canada) Inc. die für die Eskay Creek-MRE zuständige unabhängige und qualifizierte Person, die die Eskay Creek-MRE geprüft und validiert hat. Der Stichtag der MRE ist der 7. April 2021.

    – Die Ressourcen werden in situ und unverdünnt für die Tagebaugruben und den Untertageabbau angegeben. Beide haben vernünftige Aussichten für eine wirtschaftliche Förderung.

    – Gemäß den Empfehlungen von NI 43-101 wurde die Anzahl der metrischen Tonnen und Unzen auf die nächste Tausend gerundet. Abweichungen in den Summen sind auf Rundungseffekte zurückzuführen.

    – Die für die AuÄq-Berechnung verwendeten Metallpreise sind 1.700 USD pro Unze Gold und 23,00 USD pro Unze Silber. AuÄq = Au (g/t) + [Ag (g/t)/74].

    – Metallurgische Ausbringung, die die Testarbeiten widerspiegeln, die durchschnittlich bei 90 % Au und 80 % Ag lagen, wurden zur Bestimmung der Cut-off-Gehalte für den Tagebau und der Ressourcen unter Tage verwendet.

    – Der berechnete Cut-off-Gehalt für den Tagebau wurde mit 0,66 g/t AuÄq bestimmt, während Cut-off-Gehalte für den Langloch-Strossenbau sowie Drift- und Fill-Untertageabbaumethoden mit 2,4 g/t AuÄq und 2,8 g/t AuÄq berechnet wurden. Für die MRE wurde ein auf den Tagebau begrenzter Cut-off-Gehalt von 0,7 g/t AuÄq gewählt. Cut-off-Gehalte müssen unter Berücksichtigung der vorherrschenden Marktbedingungen (einschließlich Goldpreise, Wechselkurse und Kosten) neu bewertet werden.

    – Zwei Modelle wurden in einem zweistufigen Prozess konstruiert: ein auf den Tagebau begrenztes Modell der Stufe 1 unter Verwendung einer Blockgröße von 9 x 9 x 4 Metern und unter Verwendung von 2 m langen zusammengesetzten gedeckelten Abschnitten. Ein Untertageabbaumodell wurde unter Verwendung einer Blockgröße von 3 x 3 x 2 Metern und unter Verwendung von 1 m langen zusammengesetzten gedeckelten Abschnitten in Stufe zwei geschätzt.

    – Die Blocktonnage wurde anhand der Volumina unter Verwendung von Rohdichtewerten geschätzt, die aus bestimmten Gruppen von Gesteinsarten projiziert wurden. Die im Blockmodell codierten Werte für das spezifische Gewicht liegen zwischen 2,66 g/cm3 und 3,0 g/cm3.

    – Das geologische Modell wurde 2021 aktualisiert, um Sedimente im Hangenden und Liegenden einzubeziehen, die zuvor in den stratigrafischen Paketen zusammengeführt wurden. Zusätzlich wurden vulkanische Einheiten unterhalb des produktiven Rhyolith-Lithologiepakets skizziert.

    – 84 Vererzungsdomänen wurden in Leapfrog GeoTM (Seequent) mit zwei unterschiedlichen Methoden erstellt: (1) Ein Indikator-RBF-Interpolant unter Verwendung eines nominalen Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t AuÄq und einer Wahrscheinlichkeit von 50 % wurde verwendet für die Contact Mudstone-Einheit und (2) das Intervallauswahlinstrument unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t AuÄq war die Methode der Wahl für die Vererzungsdomänen in den verbleibenden Lithologietypen. Die Vererzungsdomänen wurden große Verwerfungsblock- und historische Bergbauzonen unterteilt, und jede Domäne wurde einzeln modifiziert oder neu bewertet, um die vorhandenen Vererzungsmerkmale zu berücksichtigen.

    – Alle 84 Vererzungsdomänen wurden geschätzt und diejenigen Blöcke, die in der optimierten Grubenhülle mit einem Cut-off-Gehalte von 0,7 g/t AuÄq erfasst wurden, wurden als auf den Tagebau begrenzte Ressourcen angegeben. 19 dieser Vererzungsdomänen, die unter das Niveau der optimierten Grube fielen, wurden in untertägigen, für Strossen optimierten Formen angegeben.

    – Fünf niedrighaltige Hüllen wurden zusammen mit den 84 Vererzungsdomänen erstellt und geschätzt, die nur für die auf den Tagebau begrenzten Ressourcen vorgesehen sind.

    – Eine 3,0 m lange harte Grenze um alle Untertagestrossen wurde so konstruiert, dass hochgradige Bereiche innerhalb abgebauter Gebiete nur begrenzten Einfluss hatten. Die 3,0-Meter-Eingrenzung wurde sowohl im auf den Tagebau beschränkten Schätzmodell als auch im Schätzmodell im Untertagebau verwendet.

    – Die Gehaltsdeckelung wurde für jede durch Lithologie getrennte Domäne unter Verwendung von 2 m langen zusammengesetzten Abschnitten im Tagebau-Modell und 1,0 m langen zusammengesetzten Abschnitten Untertagebaumodell durchgeführt, wobei beide zusammengesetzte Dateien vererzte Domänengrenzen berücksichtigten. Die zusammengesetzten Abschnitte waren der Länge nach gleichmäßig verteilt.

    – Innerhalb der 84 Vererzungsdomänen lagen die gedeckelten Goldgehalte zwischen 7 und 650 g/t und die gedeckelten Silbergehalte zwischen 40 und 25.000 g/t in der Datei der 2,0 m langen zusammengesetzten Abschnitte. Das Deckeln der Gehalte wurde separat in den 5 Zonen mit niedrigem Gehalt durchgeführt und überschritt nicht 9 g/t Gold und 200 g/t Silber. Die gedeckelten Goldgehalte lagen in der Datei der 1,0 m langen zusammengesetzten Abschnitte zwischen 4 und 400 g/t und die gedeckelten Silbergehalte zwischen 10 und 30.000 g/t.

    – Gold- und Silbervariogramme wurden verwendet, um die räumliche Beziehung der zusammengesetzten Abschnitte über die Entfernung zu bestimmen. 2 m lange zusammengesetzte Abschnitte etablierten die primäre Ausrichtung, Nugget, Sills und die Bereiche pro in Gesteinsarten unterteilter Domäne für das Tagebaumodell. Für die Untertageschätzung wurden Variogramme für die 1,0 langen zusammengesetzten Abschnitte verwendet, die die gleichen Ausrichtungen wie die 2 m langen zusammengesetzte Abschnitte hatten, jedoch wurden Nugget, Sills und die Bereiche entsprechend aktualisiert.

    – Für die Schätzung von Gold und Silber in allen Domänen wurde gewöhnliches Kriging verwendet. Die Ressourcen wurden geschätzt mittels Maptek VulcanTM (Version 2021.0.1) unter Verwendung von Sub-Blocking-Funktionen von 3 x 3 x 2 m Zellengröße für das auf den Tagebau begrenzte Modell und 1 x 1 x 1 m Zellgrößen für das Untertagemodell.

    – Die Suchorientierungen wurden mit dynamischer Anisotropie unter Verwendung einer Oberfläche modifiziert, die die lokalen lithologischen Einheiten nachahmte. Die dynamische Anisotropie wurde für die 21A, 21B, 21C und die Lower Mudstone Zone verwendet. Die übrigen Zonen verwendeten eine durch das Variogramm definierte Orientierung.

    – Die Mineralressourcen wurden anhand von drei Durchgängen mit zunehmenden Suchradien basierend auf Variogrammbereichen geschätzt. Durchgang 1 entspricht ungefähr 2/3 des Bereichs des Variogramms. Durchgang 2 entsprach dem Bereich des Variogramms und Durchgang 3 entsprach dem 2,5-fachen des Variogrammbereichs im auf den Tagebau beschränkten Modell und im Untertagebaumodell.

    – In beiden Modellen wurden bei Durchgang 1 mindestens 8 zusammengesetzte Bereiche und höchstens 10 zusammengesetzte Bereiche verwendet. In Durchgang 2 wurden mindestens 5 zusammengesetzte Bereiche und höchstens 15 zusammengesetzte Bereiche verwendet, und in Durchgang 3 wurden mindestens 3 zusammengesetzte Bereiche und höchstens 15 zusammengesetzte Bereiche verwendet. Es wurden maximal 2 zusammengesetzte Bereiche pro Bohrung angegeben.

    – Harte Grenzinterpolationen zwischen Lithologien innerhalb der Domänen wurden berücksichtigt.

    – Ein Hüllkurvenmodell für niedrige Gehalte wurde unter Verwendung von 2m langen zusammengesetzten Abschnitten in fünf Domänen geschätzt. Die Variogrammorientierung für diese niedrighaltigen Domänen wurde von der nächstgelegenen Vererzungsdomäne übernommen. Ein Schätzungsdurchlauf unter Verwendung einer eingeschränkten Suche von 25 m × 25 m × 15 m wurde unter Verwendung von mindestens 3 zusammengesetzten Bereichen und maximal 10 zusammengesetzten Bereichen pro geschätzten Block zugewiesen. Es wurden maximal 2 zusammengesetzte Bereiche pro Bohrung angegeben. In die Kategorie vermutet wurden nur kohärente Blöcke der Abraumzone aufgenommen, die mittels mindestens drei Bohrungen geschätzt wurden.

    – Nachgewiesene, angedeutete und vermutete Ressourcen wurden gemäß dem folgenden Schema des auf den Tagebau beschränkten Modells klassifiziert:

    – Die Kategorie nachgewiesen ist definiert als Blöcke, die nur innerhalb von Durchgang 1 interpoliert wurden, wobei mindestens 4 Bohrungen, eine Kriging-Varianz von weniger als 0,3 und ein durchschnittlicher Abstand von weniger als 15 m zu den goldhaltigen zusammengesetzten Abschnitten verwendet werden.
    – Die Kategorie angedeutet wird durch Blöcke definiert, die nur in Durchgang 1 und Durchgang 2 interpoliert wurden und mindestens 4 Bohrungen verwenden.
    – Die Kategorie vermutet wird durch Blöcke definiert, die innerhalb von Durchgang 1, 2 und 3 mit mindestens 2 Bohrungen und einer Kriging-Varianz von weniger als 0,8 interpoliert wurden.

    – Für das Untertagemodell wurden die Ressourcen gemäß folgendem Schema klassifiziert:

    – Die Kategorie nachgewiesen ist definiert als Blöcke, die innerhalb von Durchgang 1 nur mit mindestens 4 Bohrungen und einem durchschnittlichen Abstand von weniger als 15 m zu den goldhaltigen zusammengesetzten Abschnitten interpoliert werden.

    – Die Kategorie angedeutet wird durch einen Block definiert, der während Durchgang 1 und 2 mit mindestens drei Bohrlungen interpoliert wird.

    – Die Kategorie vermutet wird durch einen Block definiert, der in Durchgang 1, 2 und 3 mit mindestens 2 Bohrungen interpoliert wird.

    – In Absprache mit dem geotechnischen Team von SRK, das die zuvor in der Eskay Creek Mine verwendete Dokumentation zum Fill-Typ überprüfte, wurde ein Ausschlusspuffer von 1,0 m um die untertägigen Abbaubereiche für das Untertageabbaumodell festgelegt, während ein Puffer von 0,2 m die untertägigen Abbaubereiche vorgeschlagenen auf den Tagebau begrenzten Modell umgibt. Die geschätzte Vererzung, die in diesen Puffern auftritt, ist in dieser MRE nicht enthalten.

    – Schätzungen verwenden metrische Einheiten (Meter, Tonnen und g/t). Der Metallgehalt wird in Feinunzen (Tonne x Gehalt/31.10348) angegeben.

    – Weder dem Unternehmen noch SRK sind bekannte Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Probleme bekannt, die diese Mineralressourcenschätzung wesentlich beeinflussen könnten.

    – Die Häufigkeit und Bedeutung von As, Hg und Sb wird derzeit evaluiert.

    – Die Menge und der Gehalt der in dieser Schätzung berichteten vermuteten Mineralressourcen sind von Natur aus ungewiss und es wurden nicht genügend Explorationsarbeiten durchgeführt, um diese vermuteten Mineralressourcen als angedeutete Mineralressourcen neu zu definieren. Es ist ungewiss, ob weitere Explorationsaktivitäten dazu führen werden, dass sie in die Mineralressourcenkategorie angedeutet eingestuft werden.

    Tabelle 4: Annahmen für ein auf den Tagebau begrenztes Szenario zur Bestimmung der Cut-off-Gehalte mit angemessenen Aussichten auf eine wirtschaftliche Gewinnung.

    Eingangsparameter Betrag Einheit
    Neigungswinkel der Gr45 Grad
    ubenwand

    Referenzkosten für Ab$3,00 US-Dollar pro
    bau abgebaute
    Tonne

    Erzielte Abbaurate 95% Prozent
    Erzverdünnung während5% Prozent

    Abbau
    Aufbereitungskosten $15,50 US-Dollar pro
    abgebaute
    Tonne

    Allgemein und Verwalt$6,00 US-Dollar pro
    ung abgebaute
    Tonne

    Au-Ausbringung durch 90% Prozent
    Aufbereitung

    Ag-Ausbringung durch 80% Prozent
    Aufbereitung

    Verkaufspreis Au $1.700,00 x US-Dollar pro Unze (95%
    (0
    ,95) zahlbar)
    Verkaufspreis Ag $23,00 x (0,9US-Dollar pro Unze (95%
    5)
    zahlbar)
    Transport-/Raffinieru$25,00 US-Dollar pro Unze AuÄq
    ngskosten

    Abraumverhältnis 9,89:1 Ohne Einheit

    Tabelle 5: Annahmen für ein Untertageabbauszenario zur Bestimmung zur Bestimmung der Cut-off-Gehalte mit angemessenen Aussichten auf eine wirtschaftliche Gewinnung.

    Eingangsparameter Betrag Einheit
    Referenzkosten für Ab$80,00 US-Dollar pro abgebaute
    bau Tonne

    Aufbereitungskosten $25,00 US-Dollar pro abgebaute
    Tonne

    Allgemein und Verwalt$12,00 US-Dollar pro abgebaute
    ung Tonne

    Gesamtkosten $117,00 US-Dollar pro abgebaute
    Tonne

    Au-Ausbringung durch 90% Prozent
    Aufbereitung

    Ag-Ausbringung durch 80% Prozent
    Aufbereitung

    Verkaufspreis Au $1.700,00 US-Dollar pro Unze (95%
    x zahlbar
    (0,95) )

    Verkaufspreis Ag $23,00 x US-Dollar pro Unze (95%
    (0,95) zahlbar
    )
    Transport-/Raffinieru$25,00 US-Dollar pro Unze AuÄq
    ngskosten

    Vererzung in Eskay Creek

    Die Lagerstätte Eskay Creek stellt eine bimodale Vulkansequenz in flachem Wasser dar, die in einem verwerfungsbegrenzten Becken mit einer epithermalen VMS-Signatur beherbergt ist. Die Vulkanite der Rhyolithfazies werden von mafischen Vulkaniten mit einem klastischen Tonstein überlagert, der am Kontakt zwischen den beiden vulkanischen Episoden auftritt. Dieser Tonstein stellt die Ruhephase zwischen den beiden vulkanischen Ereignissen dar und ist räumlich und zeitlich mit dem Hauptvererzungsereignis in Eskay Creek verbunden. Die epithermale Reihe von Elementen (Hg-Sb-As) und Bonanza-Edelmetallgehalten treten überwiegend an dieser Grenzfläche auf, sind jedoch nicht homogen im Tonstein verteilt. Sie stehen vielmehr räumlich mit Schloten in Zusammenhang verbunden, die von unterlagernden synvulkanischen Zufuhrsystemen (Feeder) gespeist werden.

    Aufgrund des höheren Edelmetallgehalts der im Tonstein beherbergten Vererzung erfolgte der historische Abbau in Eskay Creek zum größten Teil innerhalb dieses Gesteinstyps, während die in Rhyolith beherbergte Vererzung des Feeder-Typs aufgrund ihres niedrigeren Au-Ag-Gehalts weniger erschlossen wurde. Die im Rhyolith beherbergte Vererzung ist nicht mit Hg-Sb-As angereichert und wurde häufig mit im Tonstein beherbergten Zonen gemischt, um die Strafgebühren bei der Verhüttung für die vor Ort aufbereiteten Konzentrate und das hochwertige Erz (Direct Shipped Ore, DSO) zu verringern.

    Über Skeena

    Skeena Resources Limited ist ein kanadisches Bergbauentwicklungsunternehmen, das sich auf die Wiederbelebung der ehemals produzierenden Gold-Silber-Mine Eskay Creek im Tahltan Territory im Golden Triangle (Goldenes Dreieck) im Nordwesten von British Columbia, Kanada, konzentriert. Das Unternehmen veröffentlichte Ende 2019 eine solide wirtschaftliche Erstbewertung und konzentriert sich derzeit auf Infill- und Explorationsbohrungen, um das Eskay Creek Projekt bis zur Machbarkeit gegen Ende des Jahres 2021 voranzutreiben. Ferner setzt Skeena die Explorationsprogramme an der in der Vergangenheit produzierenden Goldmine Snip fort.

    Im Namen des Board of Directors von Skeena Resources Limited,

    Walter Coles Jr.
    President & CEO

    Kontaktinformation
    Investorenanfragen: info@skeenaresources.com
    Telefon Büro: +1 604 684 8725
    Unternehmenswebsite: www.skeenaresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Qualifizierte Personen

    Die unabhängige und qualifizierte Person für die Eskay Creek MRE ist Frau Sheila Ulansky P.Geo. von SRK Consulting (Canada) Inc. (Vancouver). Sie hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichte Eskay Creek-MRE sowie die darin enthaltenen technischen Angaben geprüft, validiert und genehmigt. Gemäß National Instrument 43-101- Standards of Disclosure for Mineral Projects (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte) hat Paul Geddes, P.Geo. Vice President Exploration und Ressourcenentwicklung, der die qualifizierte Person des Unternehmens ist, den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung validiert und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung seiner Aktivitäten zu seinen verschiedenen Explorationsprojekten strikt an die CIM Best Practices Guidelines.

    Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Bestimmte Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, können „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen und Informationen basieren auf den derzeit dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Informationen, und es besteht keine Gewähr dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können durch Begriffe wie „erwartet“, „glaubt“, „Ziele“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „kann“, „wird“, „könnte“ oder „würde“ gekennzeichnet sein. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen, unter anderem über die Schätzung von Mineralressourcen und Vorräten, die Realisierung von Ressourcen- und Vorratsschätzungen, Metallpreise, Steuern, die Schätzung, den Zeitpunkt und die Höhe zukünftiger Explorations- und Entwicklungs-, Kapital- und Betriebskosten, die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln, den Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Umweltrisiken, Rechtsstreitigkeiten und andere Angelegenheiten. Obwohl das Unternehmen seine Annahmen zum jetzigen Zeitpunkt für angemessen hält, sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die Leser sollten solche Aussagen nicht übermäßig wichtig nehmen, da die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen abweichen können. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

    Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57733/2021.04.07_SKE_Creek_FINAL_1_DE.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57733/2021.04.07_SKE_Creek_FINAL_1_DE.002.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Skeena Resources Ltd.
    Kelly Earle
    1021 W Hastings St #650
    V6E 0C3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : kearle@skeenaresources.com

    Pressekontakt:

    Skeena Resources Ltd.
    Kelly Earle
    1021 W Hastings St #650
    V6E 0C3 Vancouver, BC

    email : kearle@skeenaresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Skeena gibt für Eskay Creek nachgewiesene und angedeutete Ressourcen von 5,3 Mio. Unzen bei einem Gehalt von 4,3 g/t AuÄq bekannt


    veröffentlicht am 8. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 0 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: