• Vancouver, British Columbia – 8. Februar 2024 – Sierra Madre Gold and Silver Ltd. (TSXV: SM, OTCQX: SMDRF) (Sierra Madre oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sierra-madre-gold-silver/) freut sich, ein ausführliches Update zu seinen Aktivitäten im zu 100 % unternehmenseigenen, ehemals produzierenden Silber-Gold-Minenkomplex La Guitarra im mexikanischen Estado de Mexico, 130 km südwestlich von Mexiko City, bereitzustellen.

    Studie zur Wiederinbetriebnahme der Mine

    Das Unternehmen hat TechSer Mining Consultants Ltd. aus Vancouver, B.C., mit der Durchführung der Mine Restart Study (MRS, Studie zur Wiederinbetriebnahme der Mine) beauftragt. Diese Arbeit wird eine Schätzung des unterirdischen Minenmaterials für die Minen Guitarra, Coloso und Nazareno sowie für die großvolumige Lagerstätte Los Angeles beinhalten. Weitere Bertungen werden eine Schätzung der Betriebskosten für die Mine und die Gewinnungsanlage umfassen, die auf dem Verbrauch von Reagenzien und Verbrauchsmaterialien, Energie und Diesel für den Betriebszeitraum von 2013 bis 2018 basiert und an die aktuellen Preise angepasst wird. Die Kosten für Arbeit, Personal und Management werden auf der Grundlage der aktuellen Lohnstruktur und der kürzlich unterzeichneten Gewerkschaftsverträge berechnet. Im Rahmen der Studie wird eine Kapitalkostenschätzung erstellt, um den Bedarf für den Neustart zu decken und eine mögliche Erweiterung des Durchsatzes innerhalb von 24 Monaten nach Beginn der kommerziellen Produktion zu bewerten. Diese Daten werden durch Angebote von Auftragnehmern und Preisen von Zulieferern gestützt. Die oben genannten Daten werden dann in einer wirtschaftlichen Bewertung verwendet, um die Realisierbarkeit des Projekts zu bestimmen. Die MRS wird voraussichtlich im 2. Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

    Mine und Infrastruktur

    Die Arbeiten sind im Gange, die notwendigen Schritte für eine mögliche Wiederaufnahme der Produktion zu bestimmen. In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Beamten des Secretaria de la Defensa Nacional, SEDENA, wurden die Verbesserungen an den untertägigen Pulvermagazinen abgeschlossen.

    Am 29. Januar 2024 bewilligte SEDENA die Sprengstoffgenehmigung 2024 für Guitarra. Diese Sprengstoffgenehmigung muss jedes Jahr erneuert werden und war ein Meilenstein für eine mögliche Wiederaufnahme des Betriebs. Alle anderen Betriebsgenehmigungen sind aktuell und in gutem Zustand.

    Es wurden 6-Zoll-Druckluftleitungen von den stationären Kompressoren in der Nähe des Hauptportals von San Rafael zum Portal von La Cruz verlegt, eine Strecke von über einem Kilometer mit einem Höhenunterschied von 240 Metern. Die Kompressoren und elektrischen Umspannwerke wurden gewartet und sind betriebsbereit.

    Die Minimierung der anfänglichen Entwicklungskosten ist einer der Schlüsselfaktoren, die bei der Entwicklung des kurzfristigen Plans für die Weiterentwicklung des Projekts eine Rolle spielen. In dem Maße, in dem Bereiche identifiziert und in den Erschließungsplan aufgenommen werden, werden die bestehenden Transportwege, Zufahrten und Rampen auf Sicherheit und Gebirgsstabilität überprüft, gereinigt und vorbereitet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73546/SM_020824_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Untertägiges Pulvermagazin

    Aufbereitungsanlage

    An allen Kreisläufen der Aufbereitungsanlage werden derzeit Wartungs- und Sanierungsarbeiten durchgeführt, die für die Wiederaufnahme des Betriebs erforderlich sind. Im Mahlkreislauf werden die drei Kugelmühlen neu ausgekleidet, alle Teile des zentralen Antriebswellenmechanismus überholt und die Motoren gereinigt und getestet. Eine vierte Kugelmühle mit begrenzter Kapazität wird zu diesem Zeitpunkt nicht umgebaut.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73546/SM_020824_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: La Guitarra – Kugelmühlen

    Insgesamt wurde festgestellt, dass der Zerkleinerungskreislauf in einem guten Zustand ist und keine kostspieligen Ausrüstungsgegenstände ersetzt oder größere Reparaturen durchgeführt werden müssen. Die normalen Wartungs- und Überholungsarbeiten sind im Gange. Bei dem Feinerzsilo wurden die inneren Trennwände und Teile der Wände mit schwerem Stahl erneuert. Die Förderbänder und die dazugehörigen Motoren wurden gewartet und Verschleißteile wurden bei Bedarf ersetzt.

    Der Flotationskreislauf ist in einem guten Zustand. Einige Rohrleitungen werden ersetzt und die Pumpen werden überholt und gewartet. Die Wemco-Flotationszellen sind in einem sehr guten Zustand und bedürfen neben der normalen Wartung nur einiger Erneuerungsarbeiten. Es wurden keine Reparaturarbeiten identifiziert, die einen erheblichen Kapitaleinsatz erfordern. Der Denver-Zellenkreislauf wird derzeit nicht benötigt.

    Das Betriebs- und Wartungsteam des Unternehmens hat die Vorbereitungsarbeiten für einen möglichen Neustart der Anlage im Rahmen der Budgeterwartungen vorangetrieben.

    Die MRS wird ein anfängliches Produktionsniveau von 350 Tonnen pro Tag untersuchen. Zusätzliche Bewertungen werden durchgeführt, um die Kapazität des Mahlkreislaufs auf mehr als 500 Tonnen pro Tag zu erhöhen. Im Rahmen der MRS wurde eine Bewertung der Durchsatzkapazität jedes Kreislaufs vorgenommen, um festzustellen, wo Engpässe bei der potenziellen Erweiterung des Aufbereitungsdurchsatzes mit der aktuellen Anlagenausrüstung bestehen könnten. Nachfolgend finden Sie ein Flussdiagramm, das die Gesamtanordnung der Anlagenausrüstung und die Durchsatzkapazität zeigt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73546/SM_020824_DEPRcom.003.png

    Derzeit wurden folgende Kapazitäten und Engpässe in den vier Kreisläufen der Aufbereitungsanlage identifiziert:

    – Zerkleinern – 640 Tonnen pro Tag, zweiter Kegelbrecher für erweiterte Kapazität erforderlich.
    – Mahlen – 516 Tonnen pro Tag, eine neue Kugelmühle wird für einen zusätzlichen Durchsatz erforderlich sein.
    – Flotation – 620 Tonnen pro Tag plus zusätzliche 580 Tonnen pro Tag, der Aufbereitungstank muss neu verrohrt werden, die Flotationstanks haben eine Gesamtkapazität von 1.200 Tonnen pro Tag, wobei einige physische Umstellungen erforderlich sind.
    – Konzentratfiltration und -trocknung – 620 Tonnen pro Tag, unter der Annahme, dass das in der Vergangenheit zu Konzentrat verarbeitete Erz eine Massenreduzierung von 95 % aufwies, sind die Filter der begrenzende Faktor.

    Diese Kapazitäten und die benötigte Ausrüstung zur Steigerung des Anlagendurchsatzes werden im Rahmen der langfristigen Wirtschaftsanalyse der MRS verwendet.

    Qualifizierte Person

    Gregory Smith, P. Geo, ein Direktor von Sierra Madre, ist eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Daten und Informationen geprüft und genehmigt. Herr Smith hat die hierin veröffentlichten technischen und wissenschaftlichen Daten überprüft.

    Über Sierra Madre

    Sierra Madre Gold & Silver (TSX.V: SM) ist ein Edelmetall-Erschließungs- und Explorationsunternehmen, das sich auf die Bewertung und mögliche Wiederinbetriebnahme der Mine La Guitarra im mexikanischen Bergbaurevier Temascaltepec sowie auf die Exploration und Entwicklung seiner Liegenschaften Tepic und La Tigra in Nayarit, Mexiko, konzentriert. Bei der Mine La Guitarra handelt es sich um eine genehmigte, ehemals produzierende Untertagemine, zu der auch eine Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 500 Tonnen pro Tag gehört, die bis Mitte 2018 in Betrieb war.

    Das +2.600 ha große Projekt Tepic beherbergt eine epithermale Gold- und Silbermineralisierung mit geringer Sulfidierung und einer bestehenden historischen Ressource.

    Sierra Madres Management hat bei der Exploration und Entwicklung von mehr als 22 Mio. Unzen Gold und 600 Mio. Unzen Silber (Reserven und Ressourcen) eine Schlüsselrolle gespielt. Sierra Madres Expertenteam hat insgesamt über 1 Milliarde Dollar für Bergbauunternehmen beschafft.

    Im Namen des Board of Directors von Sierra Madre Gold and Silver Ltd,

    „Alexander Langer“

    Alexander Langer
    President, Chief Executive Officer und Director
    Tel.: 1-604-765-1604

    Kontakt:
    investor@sierramadregoldandsilver.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Warnhinweis

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie „plant“, „erwartet“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „vorgesehen“, „schätzt“, „prognostiziert“, „sagt voraus“, „projiziert“, „beabsichtigt“, „zielt ab“, „strebt an“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen oder können durch Aussagen identifiziert werden, die besagen, dass bestimmte Maßnahmen ergriffen werden „können“, „könnten“, „sollten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“, eintreten oder erreicht werden. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen über den Abschluss der Transaktion zu den in der endgültigen Vereinbarung festgelegten Bedingungen (oder überhaupt) und über die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Unternehmens- und behördlichen Genehmigungen für die Transaktion zu erhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Genehmigung der Börse, die mexikanische kartellrechtliche Genehmigung und andere behördliche Genehmigungen, wie sie derzeit erwartet werden.

    Bei der Erstellung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen hat das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen getroffen, darunter die, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen innerhalb der derzeit erwarteten Fristen (oder überhaupt) zu erhalten, und dass das Unternehmen in der Lage sein wird, die Transaktion zu den Bedingungen der endgültigen Vereinbarung abzuschließen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den hierin zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen, und sie wurden auf der Grundlage von Annahmen über solche Risiken, Ungewissheiten und andere hierin dargelegte Faktoren entwickelt; dazu zählen unter anderem das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die Transaktion zu den in der endgültigen Vereinbarung festgelegten Bedingungen (oder überhaupt) abzuschließen, sowie das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die erforderlichen Unternehmens- und behördlichen Genehmigungen zu erhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Genehmigung der TSX Venture Exchange, die mexikanische kartellrechtliche Genehmigung und die behördliche Genehmigung wie derzeit erwartet.

    Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

    QUELLE: Sierra Madre Gold and Silver

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sierra Madre Gold and Silver Ltd.
    Alexander Langer
    Suite 1507, 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : alanger@ptolemycapital.co.uk

    Pressekontakt:

    Sierra Madre Gold and Silver Ltd.
    Alexander Langer
    Suite 1507, 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia

    email : alanger@ptolemycapital.co.uk


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Sierra Madre informiert über Fortschritte bei La Guitarra


    veröffentlicht am 8. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 16 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: