• Vancouver (British Columbia), 22. Januar 2021. Sienna Resources Inc. (TSX Venture: SIE) (Sienna oder das Unternehmen) freut sich, ein Explorationsupdate für sein Platingruppenelement-Kupfer-Nickel-Projekt Kuusamo (das Projekt, das Konzessionsgebiet oder Kuusamo) bereitzustellen, das sich über den größeren Block Syöte und den kleineren Block Pirivaara erstreckt – die südlichsten Intrusionen, die den Koillismaa Layered Igneous Complex (der KLIC) im Norden von Finnland umfassen. Das Projekt liegt etwa 19 Kilometer südlich des Projekts LK von Palladium One Mining und umfasst zwei der nördlichen Blöcke innerhalb des KLIC, die eine Platingruppenelement-Kupfer-Nickel-Sulfidmineralisierung des basalen Kontakttyps anpeilen.

    Der KLIC ist Teil einer Reihe von kontinentalen, mit einem Grabenbruch in Zusammenhang stehenden Intrusionen aus dem Paläoproterozoikum, die überaus vielversprechend für Platingruppenelement-Kupfer-Nickel-Lagerstätten sind, wie etwa die nahe gelegene Lagerstätte Suhanko (Arctic Platinum Oy), die sich etwa 100 Kilometer nordwestlich des Projekts befindet. Suhanko beherbergt nachgewiesene und angedeutete Ressourcen gemäß dem SAMREC Code von 5,4 Millionen Unzen Palladium mit einem Gehalt von 1,44 Gramm pro Tonne und 1,3 Millionen Unzen Platin mit einem Gehalt von 0,35 Gramm pro Tonne unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1,0 Gramm Platin, Palladium und Gold pro Tonne, sowie vermutete Ressourcen von 4,4 Millionen Unzen Palladium mit einem Gehalt von 1,50 Gramm pro Tonne und 1,1 Millionen Unzen Platin mit einem Gehalt von 0,38 Gramm pro Tonne (www.suhanko.com). Das Management weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in der Nähe von Sienna nicht zwangsläufig auf das Vorkommen einer Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens hinweisen.

    Das äußerst vielversprechende Projekt Kuusamo weist das Potenzial auf, ähnliche Arten von basalen Platingruppenelement-Kupfer-Nickel-Mineralisierungen (Kontakttyp) zu beherbergen, die beim Projekt LK vorgefunden wurden und mit dem basalen Kontakt des Blocks Syöte in Zusammenhang stehen. Historische Kartierungen und Diamantbohrungen bei Kuusamo haben einen etwa 23 Kilometer langen basalen Kontakthorizont innerhalb des Blocks Syöte beschrieben, der für eine Platingruppenelement-Kupfer-Nickel-Sulfidmineralisierung des Kontakttyps äußerst vielversprechend ist.

    Sienna hat kürzlich ausgerichtete Bodenuntersuchungen (insgesamt vier Abschnitte) in der interpretierten Kontaktregion der Blöcke Syöte und Pirivaara abgeschlossen (Abbildung 1). Die Bodenproben, die den B-Horizont im Bodenprofil anpeilten, wurden mittels partieller Laugungsmethoden analysiert, um mobile Metalle zu identifizieren, die Interpretationen zufolge vom lokalen sulfidreichen Muttergestein stammen. In drei der vier Testabschnitte ergab der angepeilte geologische Horizont (Kontaktregion) Anomalien in einer Kombination von Vektorelementen, einschließlich Palladium, Kupfer, Nickel und Gold. Die Hintergrundkonzentrationen für die Vektorelemente wurden auf 0,09 Teile Palladium, 400 Teile Kupfer, 70 Teile Nickel und 0,05 Teile Gold pro Milliarde festgelegt. Die untere Erfassungsgrenze (die UEG) für diese Elemente wurde auf 0,05 Teile Palladium, einen Teil Kupfer, einen Teil Nickel und 0,02 Teile Gold pro Milliarde festgelegt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55258/SiennaNRKuusamoUpdateJan22_2021Final_De_PRCOM.001.png

    Abb. 1: Standort der Abschnitte der Bodenprobennahmen innerhalb der Blöcke Syöte und Pirivaara in Finnland.

    Anomale Bodenproben ergaben Konzentrationen in den Vektorelementen, die von UEG bis 0,21 Teile Palladium, 109 bis 783 Teile Kupfer, 33 bis 137 Teile Nickel pro Milliarde und UEG bis 0,16 Teile Gold pro Milliarde im Abschnitt von Standort Nr. 1 (Abbildung 1 – Tafel A), von UEG bis 0,29 Teile Palladium, 121 bis 846 Teile Kupfer, 68 bis 236 Teile Nickel und UEG bis 0,57 Teile Gold pro Milliarde im Abschnitt von Standort Nr. 3 S1 (Abbildung 1 – Tafeln B und C) sowie von UEG bis 0,31 Teile Palladium, 109 bis 3.190 Teile Kupfer, 42 bis 1.120 Teile Nickel und UEG bis 0,71 Teile Gold pro Milliarde im Abschnitt von Standort Nr. 3 S2 (Abbildung 1 – Tafeln B und C) reichten, wobei sich die Anomalien an oder in der Nähe der angepeilten basalen Einheiten der beiden KLIC-Blöcke befinden. Die Ergebnisse von Standort Nr. 2 lagen größtenteils UEG oder unter den ermittelten Hintergrundkonzentrationen.

    Die Ergebnisse des Ausrichtungs-Bodenprobennahmeprogramms spiegeln einen äußerst vielversprechenden Machbarkeitsnachweis für diese schnelle und kostengünstige Probennahmetechnik wider und stimmen uns zuversichtlich, dass diese Technik für die Untersuchung größerer Zielgebiete innerhalb des Projekts auf äußerst kosteneffiziente Weise eingesetzt werden kann.

    Der vielversprechendste Aspekt des Probennahmeprogramms waren die besonders starken Anomalien in den südlichsten Probennahmelinien im Block Pirivaara (Abbildung 1). Der Block Pirivaara ist ein Ausbiss des KLIC, der im südöstlichen Teil des Projekts unter der glazialen Deckschicht zutage tritt. Über diesen speziellen Ausbiss des KLIC ist nur wenig bekannt, doch die Ergebnisse der Bodenprobennahmen durch Sienna verdeutlichen starke Kupfer- und Nickel- (Abbildung 1 – Tafel C) sowie Palladium- und Goldanomalien (Abbildung 1 – Tafel B). Aufgrund dieser positiven Hinweise wird dieses Gebiet zusammen mit dem basalen Kontakt im Block Syöte für weitere Arbeiten priorisiert werden.

    Die Pläne für weitere Explorationsarbeiten beim Projekt Kuusamo beinhalten umfassendere Probennahmeprogramme unter Anwendung derselben Bodenprobennahmetechniken wie in dieser ersten Phase der Probennahmen sowie geophysikalische Untersuchungen (induzierte Polarisation (IP) und detaillierte Magnet-Bodenuntersuchungen), die die vielversprechenden basalen Teile der Intrusionsblöcke anpeilen. Das Ziel der umfassenderen Explorationsprogramme wird darin bestehen, die Bohrziele mit der höchsten Priorität beim Projekt zu identifizieren.

    Jason Gigliotti, President von Sienna Resources, sagte: Wir sind mit den bis dato in Finnland erfassten Daten sehr zufrieden. Der basale Kontakt ist 23 Kilometer lang und stellt das primäre Ziel für dieses Projekt dar. Er weist ähnliche Merkmale und eine ähnliche geologische Ausrichtung auf wie das angrenzende Projekt von Palladium One Mining (TSX-V: PDM). Wir sind in diesem Stadium äußerst zuversichtlich und motiviert, die nächste Phase in Angriff zu nehmen. Sienna ist nicht nur in Finnland aktiv, sondern auch in Norwegen bei seinem Goldprojekt Bleka, und bewertet die Pläne im Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada, auf seinem Lithiumprojekt Deep Basin im Clayton Valley, das im tiefsten Abschnitt der Sole liegt, wo Pure Energy Minerals (TSX-V: PE) zurzeit Bohrungen durchführt. Im Clayton Valley befindet sich der Lithiumsolebetrieb Silver Peak von Albemarle – die einzige produzierende Lithiumsolelagerstätte in den USA. Das Management ist überaus zuversichtlich hinsichtlich der Aussichten für das Jahr 2021, zumal das Unternehmen mehrere Möglichkeiten hat, um erfolgreich zu sein.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dr. Scott Jobin-Bevans, P.Geo., einem unabhängigen geologischen Berater und einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß den Definitionen von National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Die Bodenproben wurden zur Analyse bei ALS Scandinavia AB (ALS Global) eingereicht, deren Labors von SWEDAC für mehrere Analysemethoden akkreditiert sind und deren Akkreditierung die Konformität mit den internationalen Normen ISO 17025 und ISO 9001:2000 impliziert. Bei der Ionic Leach-Analysemethode von ALS Global werden anomale mobile Metallionen identifiziert, die möglicherweise mobilisiert und im Bodenprofil eingeschlossen wurden, was einen Hinweis auf mineralisierte Körper unter einer tiefen Deckschicht darstellt.

    Über Sienna Resources Inc.
    Das Hauptaugenmerk von Sienna Resources ist auf die Exploration und die Erschließung hochgradiger Lagerstätten in politisch stabilen, ökologisch verantwortungsvollen und ethischen Bergbaugebieten gerichtet. Sienna ist eine Partnerschaft mit einem an der New York Stock Exchange notierten Bergbauunternehmen hinsichtlich dreier separater Projekte in Skandinavien eingegangen, einschließlich der vormals produzierenden orogenen Goldprojekte Bleka und Vekselmyr im Süden von Norwegen, bei denen es sich um in Grünstein enthaltene Goldsysteme handelt, des Platingruppenelement-Projekts Kuusamo in Finnland, das direkt an das Projekt LK angrenzt und von Palladium One Mining Inc. weiterentwickelt wird, sowie des Platin-Palladium-Nickel-Projekts Slattberg im Süden von Schweden. Zu den Projekten von Sienna in Nordamerika gehört das Platin-Palladium-Konzessionsgebiet Marathon North, das direkt an die 7,1 Millionen Unzen Palladiumäquivalent schwere Lagerstätte Marathon von Generation Mining Ltd. grenzt. Sienna verfügt ebenfalls über ein Lithiumprojekt im Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada, Standort des einzigen in Produktion befindlichen Lithiumsolebeckens in Nordamerika, unweit der von Albemarle Corp. betriebenen Lagerstätte Silver Peak und der Gigafactory von Tesla Motors Inc. Das Management weist ausdrücklich darauf hin, dass ehemalige Ergebnisse oder Entdeckungen in Konzessionsgebieten in der Nähe von Siennas Projekten nicht unbedingt Rückschlüsse auf das Vorkommen einer Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

    Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Sienna aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@siennaresources.com für Informationen oder folgen uns auf Twitter unter @SiennaResources an.

    Kontaktdaten
    Tel: 1.604.646.6900
    Fax: 1.604.689.1733
    www.siennaresources.com
    info@siennaresources.com

    Jason Gigliotti
    President, Director
    Sienna Resources Inc.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sienna Resources
    Jason Gigliotti
    1470 – 701 West Georgia St
    V7Y 1C6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : siennaresourcesinc@gmail.com

    Pressekontakt:

    Sienna Resources
    Jason Gigliotti
    1470 – 701 West Georgia St
    V7Y 1C6 Vancouver, BC

    email : siennaresourcesinc@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Sienna bestätigt basale Kontaktreihe als primäres Ziel für Palladiummineralisierung bei Projekt Kuusamo in Finnland


    veröffentlicht am 22. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: