• VANCOUVER, BC / 27. Juli 2020 / Ridgestone Mining Inc. (TSX.V: RMI) (OTCQB: RIGMF) (FRANKFURT: 4U5) (Ridgestone) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit einer nahegelegenen Mühle abgeschlossen hat, wo Massenprobenmaterial aus historischen Abraumhalden des Erzgangs Alaska verarbeitet werden sollen. Zusätzlich hat das Unternehmen Angebote von Bergbaufirmen eingeholt, die im Auftrag des Unternehmens die historischen Abbaustätten unter Tage entlang des Erzgangs Alaska sanieren sollen, um die untertägige Exploration und die Gewinnung von Massenproben zu erleichtern.

    Hier die wichtigsten Eckdaten:

    – Vereinbarung für die Auftragsverarbeitung von 300 Tonnen pro Tag zum Fixpreis mit der nahegelegenen (ca. 40 km entfernten) Flotationsmühle Real Viejo
    – Geplant sind Massenprobenahmen zur Verarbeitung von historischem Abraummaterial über Tage mit einem Goldgehalt von bis zu 16,85 g/t und einem Kupfergehalt von bis zu 2,70 %
    – Sanierung der historischen Abbaustätten unter Tage im Bereich des Erzgangs Alaska sowie Kartierung und Probenahme in Zonen unweit der Bohrlochdurchschneidungen, die im Jahr 2018 rund 36,1 g Gold pro Tonne und 1,22 % Kupfer auf 1,5 Meter bzw. 8,31 g Gold pro Tonne und 2,41 % Kupfer auf 3,25 Meter lieferten.

    CEO Jonathan George sagt: Dieses Auftragsverarbeitungsabkommen mit der Mühle Real Viejo, die nur 40 Kilometer von unserem hochgradigen Erzgang Alaska entfernt ist, bietet uns die Möglichkeit, von den aktuell hohen Gold- und Kupferpreisen zu profitieren. Geplant ist ein mehrstufiger Ansatz, um das Material in den historischen Abraumhalden aufzuarbeiten und mit der Sanierung der historischen Abbaubereiche zu beginnen. Damit wollen wir einen sicheren Zugang für großangelegte Kartierungen und Probenahmen unter Tage schaffen.

    Mit der Firma Exploracíon Y Desarrollo Desierto S.A. de C.V. (EDDSA) wurde ein Abkommen für die Auftragsverarbeitung von bis zu 300 Tonnen pro Tag in der nahegelegenen Mühle Real Viejo unterzeichnet. Der Verarbeitungsbetrieb Real Viejo ist eine vor kurzem modernisierte Flotationsmühle mit Brecher- und Mahlkreislauf zur Herstellung von Gold-Kupfer-Silber-Konzentraten. Laut Vertrag wurde ein Fixpreis (Verarbeitungspreis) für die Verarbeitung von bis zu 300 Tonnen pro Tag, je nach Ermessen des Unternehmens, festgelegt.

    In Zusammenhang mit dem Auftragsverarbeitungsabkommen plant das Unternehmen auch die Verarbeitung von einer oder mehreren Massenproben aus dem Rohmaterial, das zuvor aus dem Erzgang Alaska gefördert und auf den historischen Abraumhalden eingelagert worden war. Das Unternehmen plant zunächst die Verarbeitung von höhergradigem Material, wie zum Beispiel jenes aus der Halde Veta Grande. Hier wurden Proben mit einem Erzgehalt von bis zu 16,85 Gold pro Tonne und 2,70 % Kupfer gezogen (siehe Pressemeldung von Ridgestone vom 13. Juni 2019). Im Zuge der Massenprobenverarbeitung werden metallurgische Daten gesammelt, welche die Evaluierung der für die Gewinnung relevanten Eigenschaften des Oxid- und Übergangsmaterial in den oberen Zonen des Erzgangs Alaska erleichtern sollen. Diese Daten werden auch für interne Bewertungen von möglichen Szenarien der Auftragsförderung herangezogen. Ridgestone verfügt über sämtliche für die Massenprobenverarbeitung erforderlichen Genehmigungen. Mit der Verarbeitung soll in den kommenden Monaten begonnen werden.

    Das Unternehmen hat im Hinblick auf die Sanierung der alten Abbaubereiche entlang des Erzgangs Alaska eine Reihe von Angeboten von mexikanischen Auftragsunternehmen der Bergbaubranche eingeholt. Der Fokus liegt zunächst auf der Zone Veta Grande, wo das Unternehmen im Jahr 2018 in Bohrloch 18REB6 einen 3,25 breiten Abschnitt (zwischen 84,9 und 88,2 Meter Tiefe) mit 8,31 g Gold pro Tonne und 2,41 % Kupfer durchörterte. Dieser Abschnitt befand sich rund 10 Meter senkrecht unterhalb der alten Abbaubereiche und 80 Meter unterhalb der Oberfläche. In Bohrloch 18REB2, das rund 80 Meter südlich von Bohrloch 18REB6 angelegt wurde, wurde ein 2 Meter breiter Abschnitt (zwischen 127 und 129 Meter Tiefe) mit einem Erzgehalt von 8,69 g Gold pro Tonne und 2,78 % Kupfer durchteuft. Der Abschnitt befand sich rund 40 Meter unterhalb der Projektionsebene der alten Abbaustätten, in einer senkrechten Tiefe von 130 Meter ab Oberflächenniveau. In Bohrloch 18REB10, das rund 200 Meter südlich von Bohrloch 18REB6 angelegt wurde, konnte ein 1,5 Meter breiter Abschnitt (zwischen 103,64 und 105,14 Meter Tiefe) mit einem Erzgehalt von 36,10 g Gold pro Tonne und 1,22 % Kupfer durchteuft werden. Der Abschnitt befand sich in einer senkrechten Tiefe von 130 Meter ab Oberflächenniveau und rund 75 Meter südlich der Abbaubereiche (siehe Pressemeldung vom 17. Januar 2019).

    Im Erzgang Alaska fanden während der 1930er Jahre und bis hinein in die 1950er Jahre mit Unterbrechungen Förderarbeiten auf mehreren hundert Metern Streichlänge statt; der Abbau reichte von der Oberfläche ausgehend bis in eine Tiefe zwischen 50 und 70 Meter. Unvollständige Aufzeichnungen von der Schmelze belegen, dass die Firma Compania Minera Alaska kleine Tonnagen an Rohmaterial zur Schmelzanlage El Paso verbrachte. Der gewichtete Durchschnittsgehalt der Erze lag bei 20,2 g Gold pro Tonne, 60,3 g Silber pro Tonne und 9,18 % Kupfer (eine Zusammenfassung ist im NI 43-101-konformen technischen Projektbericht nachzulesen, den das Unternehmen am 25. April 2018 verfasste). Der mäßig bis steil abfallende Erzgang lässt sich auf einer Streichlänge von mehr als 1,2 Kilometer verfolgen und wurde unterhalb einer Tiefe von 70 Metern ab Oberflächenniveau noch kaum anhand von Bohrungen erkundet.

    Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Steven I. Weiss, PhD, CPG, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt. Herr Weiss steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zu Ridgestone Mining und YQ Gold bzw. all ihrer Tochtergesellschaften.

    Über Ridgestone Mining Inc.

    Ridgestone ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf das zu 100 % unternehmenseigene hochgradige Gold-Kupfer-Projekt Rebeico im mexikanischen Sonora gerichtet ist.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    MarketSmart Communications Inc.
    Tel: 877-261-4466
    info@marketsmart.ca

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet). Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von den in den Aussagen enthaltenen Erwartungen abweichen, und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen des Unternehmens. Solche Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich unter anderem auf laufende Bohrprogramme, den Zeitplan solcher Programme oder Explorationsergebnisse, sind jedoch nicht darauf beschränkt. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welchen Nutzen das Unternehmen daraus ziehen wird. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf bestimmten Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten könnte dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, einschließlich jener, die in den unter www.sedar.com verfügbaren eingereichten Unterlagen des Unternehmens beschrieben sind. Sollten eine oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sich die Annahmen des Unternehmens als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste mit Risiken und Ungewissheiten bzw. anderen Faktoren nicht vollständig ist. Unvorhersehbare oder unbekannte Faktoren, die nicht erwähnt wurden, könnten ebenfalls erhebliche negative Auswirkungen auf zukunftsgerichtete Aussagen haben. Die Auswirkungen eines beliebigen Faktors auf eine bestimmte zukunftsgerichtete Aussage lässt sich nicht mit Sicherheit feststellen, da solche Faktoren von anderen Faktoren abhängig sind und die Vorgehensweise des Unternehmens von der Bewertung der zukünftigen Entwicklung unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen abhängt. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ridgestone Mining Inc.
    Erwin Wong
    606 – 666 Burrard Street
    V6C 3P6 Vancouver
    Kanada

    email : wongchungyao@gmail.com

    Pressekontakt:

    Ridgestone Mining Inc.
    Erwin Wong
    606 – 666 Burrard Street
    V6C 3P6 Vancouver

    email : wongchungyao@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Ridgestone sichert sich Auftragsverarbeitung vor Massenprobenahme bei Rebeico


    veröffentlicht am 28. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: