• Pickering, ON, 28. Juli 2020. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (OTC Pink: RFHRF) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich, die Aktionäre an unserem Erfolg bei Parbec mit der Beep-Mat-Untersuchung teilhaben zu lassen, die unsere erste Diorit-Spreiz-Entdeckungsprobe (siehe Pressemeldung vom 26. Juni 2019) auf eine Streichlänge von ca. 100 m erweitert. Dies wird unterstützt durch Gold in Oberflächenkanälen, darunter 2,35 g/t über 0,55 m, was weiter unten beschrieben wird, sowie durch andere Anomalien, die unsere erste, sehr begrenzte Beep-Mat-Untersuchung bei Parbec hervorgehoben hat.

    „Die Tatsache, daß wir an der Oberfläche Gold gefunden haben, was unsere erste Diorit-Abspreizungs-Entdeckung auf ca. 100 m Streichlänge erweitert hat, und die von uns in kleinem Maßstab durchgeführte Beep-Mat-Untersuchung, ist großartig! Die Erweiterung des Adersystems an der Oberfläche, das auch an Bohrintervalle in der Tiefe anknüpft, unter Verwendung einer sehr kosteneffektiven Technologie, gibt uns ein weiteres Werkzeug bei unseren Bemühungen, das Ausmaß der Mineralisierung bei Parbec zu definieren. Der nächste Schritt wird die Durchführung einer großangelegten Untersuchung über den Pontiac-Sedimenten südlich des Bruchs sein“, sagte Nicole Brewster, Präsidentin und CEO von Renforth.

    Hervorzuhebende Beep-Mat-Ergebnisse der Kanalproben

    – 1,68 g/t Au über 0,35 m
    – 2,35 g/t Au über 0,55 m
    – 0,80 g/t Au über 0,3 m

    Insgesamt wurden 19 Kanalproben an verschiedenen Stellen innerhalb des untersuchten Gebietes genommen. Im Falle der oben angeführten Ergebnisse wurden die Proben aus einer Quarzader mit chloritischen und pyritischen Wänden entnommen, die letztendlich in eine Verwerfung fiel. Diese Ergebnisse decken sich mit den in der Untersuchung gefundenen Anomalien, die so interpretiert werden, dass sie dieses System auf etwa 100 m erweitern. Im Jahre 2019 wurde im südlichen „Diorit“ Spreizgebiet, ca. 100 m südlich des Cadillac-Bruchs, eine schmale Quarzader auf einer Sedimentanhöhe entdeckt, die einen Gehalt von 1,03 g/t Au über 0,2 m ergab. Diese Probe wird als Oberflächensichtung von Mineralisierung angesehen, die in früheren Bohrlöchern gesehen wurde, mit Abschnitten in ca. 75 m vertikaler Tiefe von 2,82 g/t Au über 1,0 m in PAR-18-86, 2,35 g/t Au über 3,3 m in PAR-08-03 und in ca. 200 m vertikaler Tiefe mit 2,75 g/t Au über 3,0 m in PAR-08-02. Dieses Gebiet, das über einen Grabenkorridor zugänglich ist, konnte aufgrund von Zugangsproblemen nicht bloßgelegt und gereinigt werden. Wie bereits 2019 erklärt, sind wir der Ansicht, dass dieser Standort eine Schlüsselposition für den Beginn des Verständnisses des wahren Potentials der Mineralisierung in den Sedimenten darstellt, doch er wurde noch immer nicht gereinigt und ist von Norden schwer zugänglich. Zukünftige Arbeiten werden den Versuch des Zugangs von Süden her mit einschließen. Unsere jüngste Arbeit mit der Piep-Matte hat unser Konzept von Parbec bestätigt, diese Technologie wird auch in Zukunft wieder eingesetzt.

    Renforth Finanzierung

    Renforth hat einen zweiten Abschluss der zuvor gemeldeten Finanzierung komplettiert und 1.400.000 Stammaktieneinheiten ausgeben, wobei jede Einheit 0,05 $ kostet und aus einer Stammaktie und einem Warrant zum Erwerb einer weiteren Stammaktie zum Preis von 0,07 $ innerhalb von 24 Monaten besteht. Hinzu kommen 2.500.000 Flow-Through-Aktieneinheiten, die je 0,055 $ kosten und aus einer Aktie auf „Flow-Through“ Basis und einem Warrant zum Erwerb einer weiteren Aktie zum Preis von 0,075 $ innerhalb von 24 Monaten bestehen. Insgesamt wurden bei diesem Abschluss 207.500 $ aufgenommen. Es wird erwartet, dass es in Kürze einen dritten und letzten Abschluss geben wird. Die Gelder, die kürzlich eingenommen wurden, werden im Rahmen unseres laufenden Bohrprogramms auf dem Discovery-Ader-Goldsystem bei New Alger vor Ort eingesetzt, wobei sowohl Einfüll- als auch Ausfallbohrungen niedergebracht werden.

    Über Parbec

    Das zu 100% unternehmenseigene Parbec Goldprojekt von Renforth in Malartic, Quebec, erstreckt sich über ca. 1,8 km Streichlänge des Cadillac-Bruchs, der an die Tagebau-Goldmine Canadian Malartic angrenzt. Es beherbergt eine grubenbezogene Goldressource aus angezeigten und abgeleiteten Unzen, wie unten dargestellt. Parbec grenzt unmittelbar an die ehemalige East Amphi Mine an, die die nordwestliche Ecke des Canadian Malartic Minenprojekts darstellt, ebenfalls auf dem Cadillac-Bruch liegt und mit Parbec verbunden ist. Bei Parbec hat Renforth neben der Erstellung der ersten Tagebau-Goldressource, die weitgehend mit dem Cadillac-Bruch in Verbindung steht, auch Gold an der Oberfläche entdeckt, das an die Bohrergebnisse anknüpft, und zwar in den Vulkangesteinen nördlich des Cadillac-Bruchs und in der „Diorit-Abspreizung“ in den Pontiac-Sedimenten südlich des Cadillac-Bruchs, wodurch die Mineralisierung auf dem Projekt auf drei Systeme erweitert wurde. Bisher reichte der Großteil der Arbeiten auf dem Projekt nur in geringe Tiefen.

    Parbec Mineral-RessourcenSchätzung (1-6)
    Gebiet KlassifizieCut-off Tonnen Au Au
    rung Au (000) (g/t) (000 oz
    )
    (g/t)
    GrubenbezoAngezeigt 0,32 1.782 1,77 101,4
    gen

    Abgeleitet 0,32 1.997 1,56 100,3
    Außerhalb Angezeigt 1,44 40 2,38 3,1
    der

    Grube
    Abgeleitet 1,44 1.125 2,13 77,0
    Gesamt Angezeigt 0,32 + 1.822 1,78 104,5
    1,44

    Abgeleitet 0,32 + 3.122 1,77 177,3
    1,44

    1) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Machbarkeit nachgewiesen. Die Schätzung von Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, soziopolitische, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.

    2) Die abgeleitete Mineralressource in dieser Schätzung hat ein geringeres Vertrauensniveau als die angezeigte Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es wird vernünftigerweise erwartet, dass der Großteil der abgeleiteten Mineralressource bei fortgesetzter Exploration in eine angezeigte Mineralressource umgewandelt werden könnte.

    3) Die Mineralressourcen in diesem Bericht wurden anhand des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), der CIM-Normen für Mineralressourcen und -reserven, Definitionen und Richtlinien geschätzt, die vom Ständigen Ausschuss für Reservendefinitionen des CIM ausgearbeitet und vom CIM-Rat angenommen wurden.

    4) Historisch abgebaute Gebiete wurden aus dem Mineralressourcenmodell entfernt.

    5) Der grubenbezogene Mindestgehalt von 0,32 g/t Au wurde aus einem Preis von 1.450 US$/oz Au, einem Wechselkurs von 0,75 US$/CAD, einer Verarbeitungsausbeute von 95%, Verarbeitungskosten von 17 CAD/t und Gemein- und Verwaltungskosten von 2 CAD/t abgeleitet. Die grubenbezogenen Gruben-Optimierungsparameter waren 2,50 CAD/t Mineral-Abbaukosten, 2 $/t Abfallabbaukosten, 1,50 $/t Abraumbeseitigungskosten und eine Grubenneigung von 50 Grad.

    6) Der Gold-Mindestgehalt außerhalb der Grube war 1,44 g/t Au und wurde aus einem Preis von 1.450 $/oz Au, einem Wechselkurs von 0,75 US$/CAD, einer Verarbeitungsausbeute von 95%, Abbaukosten von 66 CAD/t, Verarbeitungskosten von 17 CAD/t und Gemein- und Verwaltungskosten von 2 CAD/t abgeleitet. Die Blöcke der Mineralressourcen außerhalb der Grube wurden oberhalb des 1,44 g/t Au Mindestgehalts, unterhalb der beschränkten Grubenhülle und innerhalb der einschränkenden mineralisierten Drahtgitter quantifiziert. Darüber hinaus wurden nur Gruppen von Blöcken einbezogen, die eine Kontinuität und eine vernünftige potentielle Strossengeometrie aufwiesen. Alle vereinzelten Blöcke und schmale Ketten von Blöcken wurden ausgeschlossen. Die Methode des Langloch-Strossenabbaus mit Rückfüllung wurde für die Berechnung der Mineralressource außerhalb der Grube angenommen.

    Brian H. Newton, P. Geo., ist eine „qualifizierte Person“ gemäß den Richtlinien von NI 43-101 und hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Renforth Resources Inc.
    Nicole Brewster
    Präsidentin und Chief Executive Officer
    Tel.: (416) 818-1393
    Email: nicole@renforthresources.com
    #269 – 1099 Kingston Road, Pickering, ON L1V 1B5

    Deutsche Anleger:
    Metals& Mining Consult Ltd.
    Tel.: 03641 / 597471

    Über Renforth

    Renforth Resources Inc. ist ein in Toronto ansässiges Gold-Explorationsunternehmen mit 6 vollständig im Besitz befindlichen Liegenschaften mit Oberflächen-Goldmineralisierung in den Provinzen Quebec und Ontario, Kanada.

    In Quebec hält Renforth die New Alger und Parbec Projekte in den Cadillac und Malartic Gold-Camps am Cadillac Bruch, die Gold an der Oberfläche und bis in eine gewisse Tiefe aufweisen. Beide Projekte besitzen in grubenbezogene und außerhalb der Gruben gelegene NI 43-101 Gold-Ressourcenkalkulationen. In beiden Fällen wurden auf beiden Liegenschaften neben dem Cadillac Bruch weitere goldhaltige Strukturen gefunden, die zusätzliche Exploration erfordern. Renforth besitzt auch Malartic West, das sich an die westliche Grenze des Canadian Malartic Minen-Projekts anschließt und sich in den Pontiac-Sedimenten befindet. Dieses Projekt ist goldhaltig und dort wurde jüngst eine Kupferentdeckung gemacht. Renforth hat das Surimeau Projekt erworben, das ebenfalls an Canadian Malartic und die südliche Grenze des Malartic West Projekts angrenzt. Surimeau beherbergt eine polymetallische Mineralisierung und stellt zum ersten Mal die Konsolidierung von vier historischen Projekten zu einem dar. Außerdem hat Renforth das zu 100% eigene, goldhaltige Denain-Pershing Projekt in der Nähe von Louvicourt, Quebec, an O3 Mining Inc. veroptioniert.

    In Ontario besitzt Renforth das Nixon-Bartleman Oberflächen-Goldvorkommen westlich von Timmins, das über 500 m gebohrt, von Kanälen durchzogen und beprobt wurde. Dieses historische Projekt erfordert weitere Exploration, um die Ausdehnung der Mineralisierung zu testen.

    Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.

    In die Zukunft gerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „können“, „werden“, „planen“, „erwarten“, „glauben“, „voraussehen“, „schätzen“, „beabsichtigen“ und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Canadian Securities Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario
    Kanada

    Pressekontakt:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Renforth erweitert die Diorit-Abspreizungs-Entdeckung auf Parbec mit Oberflächen-Goldresultaten


    veröffentlicht am 29. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: