• Höhepunkte:

    – Wirksamkeit von über 99,9 % bei einer Reihe von ESKAPE-Krankheitserregern innerhalb von Stunden nach der Exposition gegenüber RECCE® 327 (R327) in unabhängigen bakteriellen Wirksamkeitsstudien
    – R327 ist weiterhin wirksam bei hypermutierten ESKAPE-Superbakterien, einschließlich multiresistenter Formen – eine aktuelle Herausforderung des Marktes für alle bestehenden Antibiotika
    – Auf Kurs, um das einzige Unternehmen zu sein, das ein wirksames Antiinfektivum gegen ESKAPE-Krankheitserreger weltweit entwickelt

    Sydney (Australien), 4. Mai 2021. Recce Pharmaceuticals Ltd. (ASX: RCE, FWB: R9Q) (das Unternehmen), das Unternehmen, das neue Klassen von synthetischen Antiinfektiva entwickelt, freut sich bekannt zu geben, dass RECCE® 327 (R327) eine bakterizide Wirksamkeit bei allen sechs antibiotikaresistenten ESKAPE-Krankheitserregern, einschließlich arzneimittelresistenter Mutationen (Superbakterien), sowie bei zwei weiteren Krankheitserregern von der Prioritätenliste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gezeigt hat.

    Diese antibiotikaresistenten Bakterien, die aufgrund ihrer Neigung, der bioziden Wirksamkeit von Antibiotika zu entkommen, akronymisch als ESKAPE bezeichnet werden, sind allein in den USA jedes Jahr für über 720.000 im Krankenhaus erworbene (nosokomiale) Infektionen verantwortlich.www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4871955/#:~:text=The%20ESKAPE%20pathogens%20(Enterococcus%20faecium,nosocomial%20infections%20throughout%20the%20world.
    Die ESKAPE-Krankheitserreger umfassen sowohl grampositive als auch gramnegative Bakterien: Enterococcus faecium, Staphylococcus aureus, Klebsiella pneumoniae, Acinetobacter baumannii, Pseudomonas aeruginosa, und Enterobacter-Arten.

    Die Studie wurde von einer unabhängigen, vertragsgebundenen Forschungsorganisation durchgeführt, um die In-vitro-Wirksamkeit von R327 bei allen Bakterienstämmen von ESKAPE-Krankheitserregern zu untersuchen. R327 ist ein synthetisches Antiinfektivum mit breitem Wirkungsspektrum, das das Potenzial aufweist, die große Bedrohung für die globale Gesundheit durch antibiotikaresistente Superbakterien und neu auftretende virale Krankheitserreger zu bekämpfen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58201/ASX-ESKAPEpathogenV6_DePrcom.001.jpeg

    ESKAPE-Krankheitserreger sind für 42,2 Prozent der Blutinfektionen verantwortlich www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6902016/
    , etwa 50 Millionen Infektionen pro Jahr, die zu einem von fünf Todesfällen in der Community oder einem von drei Todesfällen in Krankenhäusern www.sensium.co.uk/news/lancet-publication-finds-one-in-five-deaths-due-to-sepsis/
    führen und im Vergleich zu Nicht-ESKAPE-Krankheitserregern mit einer längeren Verweildauer, höheren Pflegekosten und einer höheren Sterblichkeit in Zusammenhang stehen.2

    Die Verdünnungsmethode von R327, die in diesen Studien verwendet wurde, erhöhte die minimale Hemmkonzentration (MHK) über das breite Spektrum von grampositiven, gramnegativen und Superbakterien-Formen von Bakterien geringfügig. Die geringe Abweichung (+/-) zwischen den einzelnen Experimenten ist wahrscheinlich auf eine geringe Varianz in der Sensibilität der für die Erkennung verwendeten Instrumente zurückzuführen. Die Verdünnung von R327, die eine Wirksamkeit bei K. pneumonia (CRE) zeigte, ist höher als frühere Ergebnisse, liegt jedoch nach wie vor deutlich innerhalb des therapeutischen Fenster-Dosierungsbereichs.

    Darüber hinaus erwies sich R327 als wirksam beim Carbapenem-resistenten Krankheitserreger Escherichia coli (E. coli CRE) und dem multiresistenten Neisseria gonorrhoeae www.pharmacologydiscoveryservices.com/catalogmanagement/viewitem/Neisseria-gonorrhoeae-MDR-WHO-L-CCUG-57598-MIC/612505
    (N. gonorrhoeae MDR), die von der WHO als globale Priorität eingestuft werden. Diese Bakterien sind auf der WHO-Liste der vorrangigen Krankheitserreger neben den ESKAPE-Krankheitserregern als solche aufgeführt, für die dringend neue Antibiotika benötigt werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58201/ASX-ESKAPEpathogenV6_DePrcom.002.jpeg

    Die minimale Hemmkonzentration (MHK) oder die niedrigste Konzentration eines Arzneimittels, die das sichtbare Wachstum eines Bakteriums oder von Bakterien verhindert, wurde zunächst ermittelt, um die Testkonzentrationen für die Time-Kill-Studie festzulegen. Die Time-Kill-Studie wurde durchgeführt, um die bakterientötende Wirkung von R327 bei insgesamt fünf Konzentrationen zu ermitteln, die vom 0,5-fachen bis zum Achtfachen der MHK reichen, und um die Abtötungskinetik der Behandlung mit R327 gegen jeden Stamm zu messen.

    Time-kill-Kurven von R327 in unterschiedlichen Konzentrationen gegen Stämme von ESKAPE-Krankheitserregern.
    Bei der Time-Kill-Analyse wurde jede R327-Verdünnung doppelt getestet, wobei der Durchschnittswert angegeben wird.

    Die bakterizide Wirksamkeit von R327 zeigte eine dreifache logarithmische oder 99,9-prozentige Reduktion der Anzahl koloniebildender Einheiten (KBE) innerhalb von 24 Stunden bei allen sechs Stämmen bei unterschiedlichen Konzentrationen und Zeiten.

    Weitere Time-Kill-Konzentrationsstudien mit arzneimittelresistenten Bakterien sind im Gange und werden voraussichtlich mit den bestehenden MIC/Time Kill übereinstimmen. Die Daten sollen in etwa einem Monat eintreffen und werden als zentraler Bestandteil in ein Whitepaper/Abstract zur Präsentation beim World Microbe Forum (20. bis 24. Juni 2021) integriert werden. www.worldmicrobeforum.org/

    James Graham, CEO von Recce Pharmaceuticals, sagte: Wir sind angesichts der Daten dieser Studie äußerst zuversichtlich und werden das Potenzial von RECCE® 327 hinsichtlich der Behandlung von Krankenhausinfektionen weiter untersuchen. Die Resistenz gegen Antimikrobiotika ist eine der größten Bedrohungen für die globale öffentliche Gesundheit, wobei die Reihe der ESKAPE-Krankheitserreger aufgrund ihrer Virulenz und der schnellen Entwicklung von Arzneimittelresistenzen eine beträchtliche Gefahr darstellt. Dass R327 gegen zwei weitere von der WHO gelistete vorrangige Krankheitserreger wirksam ist, verdeutlicht unserer Meinung nach das Potenzial von R327, einige der größten Bedrohungen für die menschliche Gesundheit zu behandeln.

    Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors von Recce Pharmaceuticals zur Veröffentlichung genehmigt.

    Über Recce Pharmaceuticals Ltd

    Recce Pharmaceuticals Ltd (ASX: RCE) ist Vorreiter in der Entwicklung und Vermarktung einer neuen Klasse von synthetischen Antiinfektiva zur Lösung der globalen Gesundheitsprobleme in Zusammenhang mit antibiotikaresistenten Superbugs und neuen viralen Pathogenen.

    Recces Kandidaten für Antiinfektiva sind einzigartig und bestehen aus den synthetischen Polymer-Antibiotika RECCE® 327, RECCE® 435 und RECCE® 529 für virale Infektionen mit einem breiten Wirkungsspektrum und einzigartigen Wirkmechanismen gegen Hypermutationen bei Bakterien bzw. Viren.

    Der patentierte Leitkandidat RECCE® 327 wurde für die Behandlung von Blutinfektionen und Sepsis, die von den Bakterien E. coli und S. aureus sowie deren Superbug-Formen ausgelöst werden, entwickelt. Recces neuer Antibiotika-Wirkstoff RECCE® 435 wurde für die orale Anwendung formuliert.

    Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat RECCE® 327 per Gesetz (nach dem Generating Antibiotics Incentive Now (GAIN) Act) als qualifiziertes Produkt für Infektionskrankheiten (QIDP) eingestuft und im Zuge eines beschleunigten Verfahrens eine Zulassung erteilt sowie eine 10-jährige Marktexklusivität nach Zulassung gewährt. Darüber hinaus wurde RECCE® 327 in die The Pew Charitable Trusts Global New Antibiotics in Development Pipeline als einziger synthetischer Polymer- und Sepsis-Medikamentenkandidat in der Entwicklung aufgenommen.

    Recce ist im Vollbesitz der Rechte an der automatisierten Herstellung und damit unmittelbar in der Lage, die ersten klinischen Studien am Menschen zu unterstützen. In seiner Antiinfektiva-Pipeline will Recce die einzigartigen Fähigkeiten der RECCE®-Technologien für synergistische, ungedeckte medizinische Bedürfnisse nutzen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Recce Pharmaceuticals Ltd.
    James Graham
    Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
    2000 Sydney, NSW
    Australien

    email : james.graham@recce.com.au

    Pressekontakt:

    Recce Pharmaceuticals Ltd.
    James Graham
    Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
    2000 Sydney, NSW

    email : james.graham@recce.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Recce Pharmaceuticals Ltd: Positive Daten über bakterizide Wirkung von RECCE® 327 bei allen 6 ESKAPE-Krankheitserregern


    veröffentlicht am 4. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: