• www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57143/RECCEPharma-NeuesDGWAMandatIRW.001.png

    Frankfurt am Main, 08.03.2021: Die DGWA, Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH, freut sich bekannt zu geben, dass die Recce Pharmaceuticals Limited (ASX:RCE, FWB:R9Q) („Recce“ oder „das Unternehmen“), als Investor-Relations und Unternehmensberater in Europa unterstützt, um den Bekanntheitsgrad des Unternehmens in Europa zu steigern und die Aktionärsstruktur durch europäische institutionelle und private Anleger zu erweitern.

    Recce ist australisches Biotech-Unternehmen, das auf die Behandlung eines globalen Gesundheitsproblems fokussiert ist – antibiotikaresistente Superbugs. Das Leitmedikament des Unternehmens, R327, wird für die Behandlung von Blutinfektionen und Sepsis entwickelt.

    Dr. John Prendergast, Chairman von Recce Pharmaceuticals Ltd, kommentiert: „Die Erweiterung unseres Fokus auf den europäischen Markt stellt ein wunderbares neues Kapitel in unserer globalen Strategie dar. Die Verbindung von Biotech in Europa und Kapital aus Übersee passt gut zum Entwicklungsprogramm des Unternehmens für neue Klassen von synthetischen Antiinfektiva.“

    Stefan Müller, CEO von DGWA, fügt hinzu: „Die DGWA freut sich über die Zusammenarbeit mit Recce in Europa. Das Interesse der Investoren an qualitativ hochwertigen Biotechnologieunternehmen ist groß und nimmt weiter zu, da der weltweite Markt für Antiinfektiva bis zum Jahr 2030 voraussichtlich um mehr als 30 % wachsen wird, und wir gehen davon aus, dass die deutsche Börsennotierung europäischen Investoren die Möglichkeit bieten wird, an diesem Wachstum teilzuhaben. Wir sind zuversichtlich, dass Recce von der europäischen Investorengemeinschaft gut aufgenommen wird und freuen uns darauf, ihre Aktivitäten in der Region zu unterstützen.“

    ÜBER RECCE PHARMACEUTICALS LTD (ASX: RCE, FWB: R9Q)

    Recce Pharmaceuticals Ltd leistet Pionierarbeit bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Klassen synthetischer Antiinfektiva, die die dringenden globalen Gesundheitsprobleme antibiotikaresistenter Superbugs und neu auftretender viraler Krankheitserreger angehen sollen.

    Die Antiinfektiva-Pipeline von Recce ist einzigartig und umfasst die synthetischen Polymer-Antibiotika RECCE® 327, RECCE® 435 und RECCE® 529 für virale Infektionen mit einem breiten Wirkungsspektrum und einzigartigen Wirkmechanismen gegen Hyper-Mutation bei Bakterien bzw. Viren.

    Der patentierte Hauptkandidat RECCE® 327 wurde für die Behandlung von Blutinfektionen und Sepsis entwickelt, die von E. coli- und S. aureus-Bakterien – einschließlich ihrer Superbug-Formen – ausgehen. Recce’s neues Antibiotikum, RECCE® 435, wurde für die orale Anwendung formuliert.

    Die FDA hat RECCE® 327 im Rahmen des Generating Antibiotic Initiatives Now (GAIN)-Gesetzes als qualifiziertes Produkt für Infektionskrankheiten eingestuft und ihm damit die Fast-Track-Zulassung sowie eine 10-jährige Marktexklusivität nach der Zulassung erteilt.

    Die automatisierte Produktion ist im vollständigen Besitz von Recce und ist bereit, die ersten klinischen Studien am Menschen zu unterstützen. Die Antiinfektiva-Pipeline von Recce zielt darauf ab, die einzigartigen Fähigkeiten der RECCE®-Technologien für synergistische, unerfüllte medizinische Bedürfnisse zu nutzen.

    Die Investment Highlights von Recce Pharmaceuticals umfassen:

    – Ein Patentportfolio mit mehr als 20 erteilten Patenten und Patentanmeldungen in den wichtigsten Märkten der Welt, darunter die USA, Europa, Japan, China und Australien.
    – Recce besitzt proprietäre Technologie für eine neue Klasse von synthetischen Antiinfektiva.
    – R327 adressiert die teuerste Erkrankung, mit der Krankenhäuser weltweit konfrontiert sind – Sepsis. Diese lebensbedrohliche Entzündungsreaktion auf eine Infektion tötet in den USA jedes Jahr mehr Menschen als Prostatakrebs, Brustkrebs und HIV/AIDS zusammen.
    – Erfahrenes Management und Vorstand.
    – Vollständig im Besitz befindliche und automatisierte Produktionsanlage in Australien, die für den weltweiten Export geeignet ist.
    – Starke Cash-Position von über 12 Millionen Euro.

    Im folgenden Link finden Sie die Unternehmenspräsentation: RECCE Pharmaceuticals – Corporate Presentation

    ÜBER DIE DGWA GMBH

    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH („DGWA“), ist eine europäische Investment Banking Boutique mit Sitz in Frankfurt und Berlin.

    Das Management-Team der DGWA blickt auf eine 25-jährige Erfolgsbilanz im Handel, bei Investitionen und bei der Analyse von KMUs auf der ganzen Welt zurück. Es war bisher an mehr als 250 Börsengängen, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual Listings und Corporate-Finance-Transaktionen sowie an Roadshows und Awareness-Kampagnen beteiligt.

    KONTAKT
    DGWA GmbH
    Kaiserhofstraße 13
    D-60313 Frankfurt am Main
    info@dgwa.org

    DISCLAIMER

    Die Inhalte der DGWA Berichte werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die DGWA GmbH übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keinster Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Analysen erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Angebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Informationen richten sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. DGWA GmbH übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Analysen oder die auf in enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

    Gegenstand von publizierten Finanzanalysen können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

    Gegenstand von publizierten Finanzanalysen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

    Publizierte Finanzanalysen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Dokuments. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Research-Dokumente / Berichte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen die DGWA GmbH bzw. den Autor, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. der DGWA GmbH vor. Insbesondere übernimmt die DGWA GmbH keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihr enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

    Die DGWA GmbH übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die DGWA GmbH in ihren Analysen veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Obwohl die in den Analysen, Veröffentlichungen und Markteinschätzungen enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen. Bevor der Kunde Investmententscheidungen trifft, sollte er sich sorgfältig über die Chancen und Risiken des Investments informiert haben. Aus einer positiven Wertentwicklung eines Finanzprodukts in der Vergangenheit kann keinesfalls auf zukünftige Wertentwicklungen geschlossen werden. Der Leser wird nachdrücklich aufgefordert, alle Informationen und Behauptungen selbst zu überprüfen. Eine Anlage in die von uns vorgestellten, teilweise hochspekulativen Aktien sollte nicht vorgenommen werden, ohne vorher die neuesten Bilanzen, Vermögensberichte und Presseerklärungen des Unternehmens einzusehen.

    Offenlegung der Interessen:
    Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung:
    Die DGWA GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die in den DGWA GmbH Analysen veröffentlichte Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte third parties) bezahlt. Zu den third parties zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Broker oder Investoren. Die DGWA GmbH könnte teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter third parties mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen.

    IMPRESSUM: siehe www.dgwa.org

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DGWA – Finest Financial Engineering
    Stefan Müller
    Kaiserhofstraße 13
    60313 Frankfurt am Main
    Deutschland

    email : info@dgwa.org

    Pressekontakt:

    DGWA – Finest Financial Engineering
    Stefan Müller
    Kaiserhofstraße 13
    60313 Frankfurt am Main

    email : info@dgwa.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Neues DGWA Mandat: Recce Pharmaceuticals Limited


    veröffentlicht am 8. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: