• TORONTO, ON – 27. Januar 2021 – Mountain Valley MD Holdings Inc. (das Unternehmen oder MVMD) (CSE: MVMD) (FWB:20MP) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Vereinbarung über die Durchführung seiner Laborstudie zur Biosicherheitsstufe 4 (BSL-4) über die virale Clearance von COVID-19 bei transgenen Mäusen unterzeichnet hat, die die Überlegenheit der Solubilisierungstechnologie des Unternehmens für Ivermectin gegenüber der kommerziell erhältlichen oralen Form in Bezug auf die Geschwindigkeit und Wirksamkeit der viralen Clearance belegen soll. Die Vereinbarung wurde am 26. Januar 2021 unterzeichnet.

    Dies ist ein sehr bedeutendes Projekt für MVMD und es wird deutlich zeigen, wie unsere Solubilisierungstechnologie, auf das Arzneimittel Ivermectin angewendet, als breites therapeutisches Mittel zur sofortigen Behandlung von COVID-19 eingesetzt werden kann. Ebenso wie ihre Rolle bei der Eindämmung künftiger tödlicher Pandemien, die mit Sicherheit folgen werden, so Dennis Hancock, President und CEO von Mountain Valley MD. Quicksol ermöglicht das weltweit neue Konzept von Ivermectin im injizierbaren Format als Notfallanwendung und die Idee einer schnell auflösenden Tablette, die zur Prävention wie Vitamin C auf der ganzen Welt verabreicht wird.

    Es gibt weltweit weniger als dreißig BSL-4-Einrichtungen, die diese Studie durchführen können, und es ist nicht ungewöhnlich, dass Projekte bis zu drei Jahre dauern. Das Unternehmen konnte die Bedeutung seiner patentierten Solubilisierungstechnologie für Ivermectin durch die Präsentation der überlegenen pharmakokinetischen Daten, die aus zwei zuvor abgeschlossenen präklinischen Studien entstammen, demonstrieren und erhielt die Genehmigung der BSL-4-Anlage, diese Studie Ende Februar 2021 zu beginnen. Die ersten Studienergebnisse werden für April 2021 erwartet.

    Diese Studie wird die erste ihrer Art sein, die jemals mit gelöstem Ivermectin am Menschen weltweit durchgeführt wird. Das Design wurde von Dr. John Clements, dem wichtigsten wissenschaftlichen Berater des Unternehmens, geleitet. Dr. Clements ist emeritierter Professor für Mikrobiologie und Immunologie an der Tulane University School of Medicine und verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Forschung und Entwicklung von Impfstoffen, Immunologie und Infektionskrankheiten. Seine wissenschaftliche Laufbahn konzentriert sich auf die Entwicklung und Bewertung von Impfstoffen für eine Vielzahl von Infektionskrankheiten weltweit.

    Das transgene Mausmodell wurde ausgewählt, um speziell die präklinische Bewertung der potenziellen Therapeutika und monoklonalen Antikörper und molekularbasierten Therapeutika für COVID-19-Behandlungen zu ermöglichen, erklärte Dr. John Clements, wissenschaftlicher Berater von MVMD und emeritierter Professor für Mikrobiologie und Immunologie der der Tulane University School of Medicine. Wir haben die Studie mit dem Ziel entwickelt, den ersten In-vivo-Nachweis für eine verbesserte virale Clearance bei COVID-19 sowohl mit dem oralen sublingualen Produkt als auch mit dem intramuskulären Injektionsprodukt unter Verwendung der Quicksol-Technologie von MVMD zu liefern.

    Die zuvor abgeschlossenen präklinischen Studien des Unternehmens mit einem unabhängigen Auftragsforschungsinstitut testeten gelöstes Ivermectin sowohl durch eine intramuskuläre Injektion als auch durch Auftragen auf sich schnell auflösende orale Streifen mit der patentierten Quicksome-Liposomentechnologie des Unternehmens im Vergleich zu bestehenden oralen und subkutanen Injektionslösungen. Die Ergebnisse zeigten, dass das patentierte lösliche Quicksol-Ivermectin des Unternehmens bei jeder einzelnen Messung eine überlegene pharmakokinetische Leistung bot, ohne dass Nebenwirkungen auftreten und bei der Verwendung einer um bis zu 1/8 geringeren Menge des Arzneimittels Ivermectin – ein entscheidender Faktor, der Anwendungen mit geringen Ivermectinmengen bei gleichzeitiger beschleunigter viraler Clearance ermöglicht.

    Angesichts der jüngsten Verlautbarungen sowohl der Weltgesundheitsorganisation* als auch des National Institute of Health** über die Akzeptanz neuer Ivermectin-Daten im Zusammenhang mit der Behandlung der COVID-19-Infektion, glauben wir, dass es wichtig ist, den klinischen Nachweis für die Wirksamkeit des gelösten Ivermectin von MVMD bei der viralen Clearance rasch voranzutreiben, so Mike Farber, Director of Life Sciences bei Mountain Valley MD. Wir sehen, dass das Angebot an Ivermectin weltweit enger wird und die Preise dramatisch steigen. Daher glauben wir, dass es wichtiger denn je ist, die virale Clearance mit einem Bruchteil der Medikamentenmenge sicher zu ermöglichen.

    MVMD geht davon aus, dass die bevorstehende BSL-4-Laborstudie auf zwei wichtige Arten eine sinnvolle Dosisersparnis zeigen wird: Eine Reduzierung des erforderlichen aktiven pharmazeutischen Wirkstoffs (API) Ivermectin aufgrund der Anwendung der Technologie des Unternehmens und den kürzeren Weg zur vollständigen viralen Clearance.

    Wie zuvor bekannt gegeben, ist die Solubilisierungstechnologie von MVMD, die auf das Ivermectin-Medikament angewandt wird, weltweit die einzige Form, bei der ausschließlich Arzneimittelträger verwendet werden, die derzeit von der US Food and Drug Administration (FDA) zugelassen sind. Damit ist MVMD ein führender Kandidat für die Injektion beim Menschen und sublinguale Anwendungen sowie aufgrund seiner niedrigen Viskosität für eine wesentlich breitere Anwendung in der Tierhaltung und bei der Behandlung von Haustieren.

    Die Patentanmeldung von MVMD erstreckt sich auf alle hoch aufgelösten makrozyklischen Laktone, einschließlich Ivermectin und Selamectin, die sich auch bei der Behandlung von Tuberkulose als wirksam erwiesen haben, selbst wenn sie nur begrenzt löslich sind. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass seine Löslichkeitstechnologie die Wirksamkeit sowohl von inhaliertem als auch injiziertem Selamectin oder Ivermectin dramatisch steigern kann und damit ein neuartiges wirksames Therapeutikum für Tuberkulose darstellt.

    Für weitere Details zu dieser Version klicken Sie bitte auf das folgende Videointerview:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55360/PR_2021-01-27-MVMD_DEPRcom.001.png

    youtu.be/DmWuKdIavI4

    Das Unternehmen stellt keine ausdrücklichen oder impliziten Behauptungen darüber auf, dass sein Produkt derzeit in der Lage ist die COVID-19-Erkrankung (bzw. eine Erkrankung mit dem SARS-2-Coronavirus) zu beseitigen, zu heilen oder einzudämmen.

    Quellennachweis

    * Covid-19: Von der WHO geförderte vorläufige Untersuchung zeigt Wirksamkeit von Ivermectin
    swprs.org/who-preliminary-review-confirms-ivermectin-effectiveness/

    ** Ivermectin ist nun eine Behandlungsoption für Leistungserbringer im Gesundheitswesen
    covid19criticalcare.com/

    ÜBER MOUNTAIN VALLEY MD HOLDINGS INC.

    Mountain Valley MD ist mit dem Aufbau einer erstklassigen Biotechnologie- und Biowissenschaftsorganisation beschäftigt, in der sich alles um die Implementierung der patentierten Quicksome-Arzneimittelformulierungs- und Verabreichungstechnologien für die orale Anwendung und die Quicksol-Solubilisierungstechnologie für makrozyklische Laktone dreht. Ziel ist die Innovation branchenführender Produkte, die weltweit nachgefragt werden.

    Die von MVMD entwickelte Lösung zur Verabreichung von Quicksome-Formulierungen mit einer rasch einsetzenden Wirkung, hohen Bioverfügbarkeit, geringen Variabilität und präzisen Dosierung ist das Kernstück des Unternehmenserfolgs in den wichtigsten Produktkategorien des Gesundheits- und Wellnesssektors. Im Einklang mit der Vision von MVMD, Menschen dabei zu helfen, das Beste aus ihrem Leben zu machen, kommen die Quicksome-und Quicksol-Technologien sowohl im Rahmen der bahnbrechenden Forschungsarbeiten zur fortschrittlichen Verabreichung von Impfstoffen und Pharmazeutika als auch in der Entwicklung von Produkten zur Schmerzbekämpfung, zum Gewichtsverlust, zur Energieversorgung, zur Konzentrationssteigerung, zur Förderung eines gesunden Schlafs und zur Bekämpfung von Angstzuständen etc. zum Einsatz.

    Bei der patentierten Quicksome-Desikkationstechnologie werden moderne Liposomen und andere stabilisierende Moleküle verwendet, um aktive Wirkstoffe zu verkapseln und zu hochwirksamen Produktformaten für die orale Anwendung umzuwandeln. Das Ergebnis ist eine neue Generation von Produktformulierungen, die in der Lage sind, Impfstoffe, Arzneimittel und Nutrazeutika rascher und effektiver in den Körper einzuschleusen, damit diese ihre Wirkung besser entfalten können und exakter dosierbar sind. Die patentierte Quicksol-Solubilisierungstechnologie des Unternehmens umfasst alle hochgradig solubilisierten makrozyklischen Laktone (einschließlich die Arzneimittel Ivermectin und Selamectin). Die Solubilisierungstechnologie, die MVMD auf das Arzneimittel Ivermectin anwendet, ist die einzige ihrer Art weltweit, bei der ausschließlich von der US Food and Drug Administration (FDA) zugelassene Hilfsstoffe verwendet werden. Wegen ihrer geringen Viskosität ist sie ein führender Kandidat für Injektionen und sublinguale Anwendungen beim Menschen sowie für eine deutlich breitere Anwendung in der Tierhaltung und bei Haustieren.

    Nähere Informationen zum Unternehmen sowie Kontaktadressen finden Sie unter www.mountainvalleymd.com.

    Quelle: Mountain Valley MD Holdings Inc.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig, wenn auch nicht immer, anhand der Verwendung von Begriffen wie z.B. davon ausgehen, planen, schätzen, erwarten, möglicherweise, werden, beabsichtigen, sollten und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden.

    Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens könnten – aufgrund von Behördenentscheidungen, Wettbewerbsfaktoren in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, der aktuellen Wirtschaftslage und anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen – erheblich von jenen Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden.

    Das Unternehmen macht zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem in Bezug auf: den Beginn, die Umsetzung und den Abschluss der BLS-4-Laborstudie, einschließlich ihres Zeitpunkts; die Ergebnisse und Auswirkungen der BLS-4-Laborstudie, einschließlich des Nachweises einer Dosisersparnis; das weltweite Angebot an Ivermectin und die Notwendigkeit und Auswirkungen eines viralen Clearance; die Anwendung von Ivermectin als breit anwendbares Therapeutikum, einschließlich für die Behandlung einer COVID-19-Erkrankung.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen. Es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und solche zukunftsgerichteten Informationen sollten daher mit Vorbehalt betrachtet werden. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt wider und können sich nach diesem Zeitpunkt ändern. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Dennis Hancock
    President & Chief Executive Officer
    Mountain Valley MD Holdings Inc.
    Tel: 647-725-9755
    E-Mail: dennis@mountainvalleymd.com

    www.mountainvalleymd.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mountain Valley MD Holdings Inc.
    Dennis Hancock
    610 – 475 West Georgia Street
    V6B 4M9 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@mountainvalleymd.com

    Pressekontakt:

    Mountain Valley MD Holdings Inc.
    Dennis Hancock
    610 – 475 West Georgia Street
    V6B 4M9 Vancouver, BC

    email : info@mountainvalleymd.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Mountain Valley MD beginnt Studie zu COVID-19-Clearance in Einrichtung mit Biosicherheitsstufe 4


    veröffentlicht am 27. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: