• Vancouver, British Columbia – 03. Juni 2024 / IRW-Press / Metasphere Labs Inc. (vormals Looking Glass Labs Ltd., Metasphere oder das Unternehmen) (Cboe Kanada: LABZ) (OTC: LABZF) (FWB: H1N) freut sich, weitere Informationen zu seinem innovativen CO2-bewussten Routingprotokoll bekannt zu geben. Als Reaktion auf die signifikante Umweltbelastung durch den wachsenden Energiebedarf des Internets hat sich Metasphere Labs entschieden, das Referenzdesign für sein CO2-bewusstes Routingprotokoll mit einem Fokus auf NVIDIA-basierte GPU-Cluster und deren typische Rechenzentren-Architekturen auszubauen.

    Begründung für den Fokus auf NVIDIA-basierte GPU-Cluster

    Der Energieverbrauch des Internets wird sich in diesem Jahrzehnt voraussichtlich mehr als verdoppeln, was weitgehend am zunehmenden Einsatz von maschinellem Lernen und KI-Technologien liegt. Diese Technologien sind von Graphical Processing Units (GPU) abhängig, wobei NVIDIA bei tiefen, energieintensiven Berechnungen eine Führungsrolle einnimmt. Da AR/VR und das offene Metaversum an Dynamik gewinnen, wird der Bedarf an effizienten GPU-Clustern weiter exponentiell ansteigen.

    Außerdem wird die Rechenlast durch das Wiederaufleben von GPU-Mining im Bereich Kryptowährungen, angetrieben von der Konvergenz der KI- und der Web3-Technologie, weiter intensiviert. Komplexe Prozesse wie Zero-Knowledge-Proofs, die durch ASICs nicht effizient bewältigt werden können, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Diese Entwicklungen unterstreichen die Notwendigkeit eines optimierten Energieverbrauchs in GPU-Clustern.

    Übergang zum Internet 3.0

    Wir befinden uns im Übergang vom Internet 2.0, das durch einfache Berechnungen und umfangreiche Input-/Output-Operationen geprägt ist, zum Internet 3.0, das deutlich mehr Rechenleistung erfordert. Diese neue Ära impliziert:

    – Die Durchführung anspruchsvoller KI-Modelle, die enorme Energiemengen erfordern.
    – Die Unterstützung des Metaversums mit AR- und VR-Technologien.
    – Die Vereinfachung von Blockchain-Anwendungen, etwa Mining und die Lösung von Zero-Knowledge-Proofs.

    Angesichts dieser Trends ist Metasphere Labs bestrebt, die Umweltbelastung dieser Verlagerung durch die Konzeption eines CO2-bewussten Routingprotokolls zu mindern, wobei das Protokoll Routen priorisiert, die die CO-Emissionen minimieren, insbesondere innerhalb des GPU-Cluster-Setup von NVIDIA.

    Zeitplan für die Herausgabe eines MVP

    Metasphere Labs ist auf Kurs, um das Minimum Viable Product (MVP) des Referenzdesigns für das CO2-bewusste Routingprotokoll bis zum Mobile World Congress Americas 2024 fertig zu stellen. Dieser Meilenstein wird die Machbarkeit und die Auswirkungen des Protokolls demonstrieren und die Weichen für eine breitere Einführung in der Branche sowie die Weiterentwicklung stellen.

    Der weitere Weg

    Durch den Fokus auf den Anwendungsfall der GPU-Cluster von NVIDIA und ihre typischen Rechenzentren-Architekturen verfolgt Metasphere Labs das Ziel, eine praktische und wirkungsvolle Lösung zur Verbesserung der Umweltbilanz des Internets zu schaffen. Dieses Referenzdesign wird als grundlegender Bauplan dienen und damit die branchenweite Einführung und weitere Innovationen unterstützen.

    Schließen Sie sich der Initiative an

    Im Zuge der weiteren Umsetzung dieser Initiative begrüßt Metasphere Labs die Kooperation von Partnern und Branchenführern, um das Referenzdesign zu verbessern und zu diversifizieren und verschiedene Architekturen und Elemente zur Optimierung seiner Effizienz einzubinden. Weitere Informationen zu unserem CO2-bewussten Routingprotokoll oder zur Beteiligung an dessen Entwicklung erhalten Sie von Natasha Ingram unter info@metasphere.earth.

    Metasphere Labs freut sich sehr, diese Initiative in Richtung auf eine nachhaltigere Zukunft des Internets anzuführen. Zusammen können wir die Umweltbelastung des Internets signifikant reduzieren und eine grünere digitale Landschaft fördern.

    Über Metasphere Labs:

    Die in Vancouver (British Columbia) ansässige Firma Metasphere Labs entwickelt Lösungen für das Metaversum, für DAOs, für die Gamifizierung und für das Web3. Sie sieht es als ihre Aufgabe, sich den gesellschaftlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu stellen und zu einer positiven Entwicklung des Planeten Erde beizutragen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über CEO Natasha Ingram per E-Mail an info@metasphere.earth.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen und umfassen alle Aussagen zu Überzeugungen, Plänen, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem die Entwicklung des Protokolls für den Emissionshandel, andere offene Metaverse-Projekte und die Entwicklung von Virtual World-Projekten.

    Zu den wesentlichen Annahmen, auf die sich diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen, gehören unter anderem, dass das Unternehmen die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken mindern kann, dass es in der Lage ist, mit anderen Unternehmen auf den NFT-, Metaverse- und Blockchain-Märkten zu konkurrieren, dass ausreichende Finanzmittel zur Durchführung der Geschäftsentwicklungspläne des Unternehmens zur Verfügung stehen, dass günstige Marktbedingungen herrschen und dass seine Produkte vom Markt angenommen werden.

    Obwohl das Management diese Annahmen auf der Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen hält, können sie sich als falsch erweisen. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden sind; darunter: das anhaltende Wachstum und die Akzeptanz von NFT-, Metaverse- und Blockchain-Angeboten; die Kosten für die Entwicklung und Gestaltung von NFTs und Metaversen, die wirtschaftlich tragfähig sind; die Fähigkeit des Unternehmens, genügend Arbeitskräfte mit den gewünschten Qualifikationen zu gewinnen und zu halten, um die digitalen Angebote des Unternehmens zu entwickeln; die Verfügbarkeit von Angeboten Dritter auf dem Markt für die Entwicklung von NFTs, Metaversen und Online-Spielen, um potenzielle Transaktionen zu identifizieren; die zunehmende Akzeptanz von NFTs als Lösung für verschiedene Online-Spiele, Unterhaltung und Sammlerstücke; die Fähigkeit des Unternehmens, die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken zu mindern; und die Fähigkeit, mit anderen Unternehmen auf dem NFT-, Metaverse-Entwicklungs-, Inhaltserstellungs- und Sammlermarkt zu konkurrieren.

    Obwohl die Geschäftsleitung diese Annahmen auf der Grundlage der ihr derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen hält, können sie sich als falsch erweisen. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden sind, darunter: das Risiko, dass die Angebote des Unternehmens vom Verbraucher nicht angenommen werden; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche digitale Angebote machen; das Risiko, dass sich die allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen negativ verändern; das Risiko, dass das Unternehmen einen negativen operativen Cashflow und nicht genügend Kapital hat, um die Entwicklung einer seiner Technologien abzuschließen; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, bei Bedarf zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen; das Risiko, dass die Kapital- und Betriebskosten steigen; das Risiko, dass die NFT-Technologie Betrug und anderen Fehlern unterliegt; das Risiko, dass es technologische Änderungen und Entwicklungen in der Blockchain gibt, die die NFT-Lösungen veralten lassen; Risiken in Bezug auf regulatorische Änderungen oder Maßnahmen, die die Entwicklung oder den Betrieb der Blockchain-Lösungen behindern könnten; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche Blockchain-Angebote herausbringen; die potenzielle künftige Unrentabilität des NFT-Marktes im Allgemeinen; die schwankenden Kosten des Rechenaufwands, der für die Ausführung bestimmter Vorgänge auf der Blockchain erforderlich ist, und andere allgemeine Risiken im Zusammenhang mit den Blockchain-Lösungen.

    Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, einschließlich der bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Berichte, die unter www.sedarplus.ca abgerufen werden können, ausführlicher behandelt.

    Jedes dieser Risiken kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitätsniveaus, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitätsniveaus, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitätsniveaus, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, können andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse, Aktivitätsniveaus, Leistungen oder Erfolge nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen könnten, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht, einschließlich der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten und Kanadas, erforderlich. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Überzeugungen, Pläne, Erwartungen und Absichten angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig erweisen. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für die Offenlegung von Informationen, die sich auf andere hier erwähnte Unternehmen beziehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Metasphere Labs Inc.
    Natasha Ingram
    1890 – 1075 West Georgia Street
    V6E 3C9 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@metasphere.earth

    Pressekontakt:

    Metasphere Labs Inc.
    Natasha Ingram
    1890 – 1075 West Georgia Street
    V6E 3C9 Vancouver, BC

    email : info@metasphere.earth


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Metasphere Labs fokussiert sich auf sein CO2-bewusstes Routingprotokoll


    veröffentlicht am 3. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 19 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: