• – Zahlreiche hochgradige Goldabschnitte in zwei Bohrlöchern
    – Gehalte von bis zu 37,10 g/t Gold bei einer Tiefe von 200 Metern lassen auf Goldpotenzial in der Tiefe schließen
    – Kernabschnitt mit 6,38 g/t Gold ab 17,40 m in oberflächennaher Zone

    Vancouver, BC, Kanada, 12. April 2022, MegumaGold Corp. (CSE: NSAU) (MegumaGold oder das Unternehmen) gibt die Ergebnisse seines Diamantbohrprogramms von 2021 auf seinem Goldprojekt Caribou (Caribou) bekannt. Caribou liegt rund 10 Kilometer nördlich von Atlantic Golds Mine Touquoy sowie der Aufbereitungsanlage Moose River Consolidated und ist umgeben von Atlantic Golds Claimsbesitzen in Nova Scotia, Kanada.

    Vier NQ-Bohrlöcher von insgesamt 620 Metern wurden nahe der Oberflächenerweiterung der historischen Abbauten, die von 1869 bis 1968 mit Unterbrechungen mehr als 91.000 Unzen Gold mit einem Durchschnittsgehalt von 13,27 Gramm pro Tonne produzierten, gebohrt.

    Bohrloch MG21-01, das als Zwillingsbohrloch zu CM87-23 konzipiert wurde, durchteufte 6 goldhaltige Abschnitte von bis zu 37,10 g/t Gold über 1,10 m in einer Tiefe von 200 m. Bohrloch MG21-02 war zwar auch als Zwillingsbohrloch geplant, wurde aber tatsächlich an einem Standort 18 m entlang des Streichens von CM88-11, das 10,86 g/t Gold über 11,22 Meter durchteufte, niedergebracht. Bohrloch MG21-02 durchteufte 4 Goldzonen von bis zu 6,90 g/t Gold über 4,83 m. MG21-03 und MG21-04 waren als Erweiterungsbohrlöcher zu den 2 ersten Bohrlöchern geplant. Ausgewählte Analyseergebnisse sind in untenstehender Tabelle dargestellt. Die Ergebnisse für Bohrloch MG21-01 sind vorläufig, da die Ergebnisse der erneuten Analyse anhand ausgewählter Proben aus dem Bohrloch noch ausstehen.

    Alle vier Bohrlöcher trafen auf schichtgebundenen (schichtparallelen) Quarz sowie Erzgänge vom Typ Erzstock. Der Großteil der historischen Goldproduktion stammte aus dem letztgenannten Strukturtyp. MegumaGold plant ein weiteres Bohrprogramm, um die bekannten goldhaltigen Strukturen zu erweitern und auf potenzielle Erweiterungen zu testen. Andere Ziele umfassen Gebiete, wo eingesprengtes Gold in Sedimentgestein auftritt, das nicht unbedingt mit Quarz-Erzgängen in Zusammenhang steht.

    Bohrlochnr.von_m bis_m Abschnitt_mDurchschnit
    tl.
    g/t Gold*
    MG21-1 12,50 13,00 0,50 2,03
    45,05 45,55 0,50 13,60
    47,85 48,70 0,85 2,31
    78,20 79,10 0,90 10,90
    137,70 138,20 0,50 2,88
    200,10 201,20 1,10 37,10

    MG21-2 17,40 18,40 1,00 6,38
    32,00 38,90 6,90 4,83
    einschließl34,00 35,20 1,20 7,47
    ich

    36,00 37,00 1,00 9,40
    37,50 38,90 1,40 8,06
    41,00 43,00 2,00 1,82
    57,00 57,60 0,60 5,13

    MG21-3 26,80 27,30 0,50 2,30
    32,20 32,80 0,60 1,12

    MG21-4 19,00 19,50 0,50 1,93
    113,00 113,90 0,90 2,03
    *keine wahre Mächtigkeit

    Durch den Abschluss des Bohrprogramms wurden die Ausgabeanforderungen aus der Optionsvereinbarung mit John Logan Enterprises Ltd. erfüllt, sodass das Unternehmen eine Beteiligung von 100% an dem 16 Claims (insgesamt 256 Hektar) umfassenden Konzessionsgebiet Caribou besitzt und mit dem Transfer dieser Claims begonnen hat. Das Unternehmen kontrolliert das Gebiet um die historische Mine herum.

    Goldprojekt Caribou

    Das Goldprojekt Caribou besteht aus 16 zusammenhängenden Bergbauclaims (256 Hektar) und beherbergt das ehemals produzierende Konzessionsgebiet Caribou 80 km nordöstlich von Halifax, Nova Scotia. Über die frühere Produktion von mehr als 100.000 Goldunzen in den Jahren 1869 bis 1955 wurde in einem historischen technischen Bericht mit Datum vom 8. Oktober 2008 mit dem Titel NI 43-101 Technical Report for the Caribou Gold Property Upper Musquodoboit, Halifax County, Nova Scotia, erstellt für Scorpio Gold Corporation von Guy MacGillivray, P.Geo. von W.G. Shaw and Associates Limited (der historische Bericht), berichtet. Der Standort dieses Projekts ist in untenstehender Karte eingezeichnet.

    Hinweis: Es wurden von keiner qualifizierten Person ausreichend Arbeiten durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven klassifizieren zu können, und MegumaGold behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65236/Meguma_120422_DEPRcom.001.jpeg

    Bild 1: Karte der Standorte der Bohrlöcher von 2021 – Caribou Mines

    Laut dem historischen Bericht wurde die untertägige Produktion aus dem Bezirk Caribou erstmalig 1869 verzeichnet. Seitdem wurde in verschiedenen Produktionsaufzeichnungen und -berichten eine historische Goldproduktion von rund 108.250 Unzen aus dem Konzessionsgebiet verzeichnet. Abbau- und Verarbeitungsprotokolle lassen auf einen durchschnittlichen abgebauten Gehalt von rund 13 g/t Au und regionale Areale mit 68 g/t Au schließen. Der historische Bericht erwähnt ausgeprägte Zonen mit Gold in Stockwerk-Erzgängen in Abscherungen innerhalb der Antiklinale und dass diese Abscherungen mächtigere Zonen mit hochgradigem Gold, als man sie normalerweise in dem Camp findet, enthalten. Erzgang-Gold wird so interpretiert, dass es von einem nord-nordwestlich streichenden axialen Struktur mit niedrigem Winkel kontrolliert wird, die die 95 km lange Caribou-Cochrane-Hill-Antiklinale durchschneidet.

    QA/QC-Verfahren

    Gängige Industriepraktiken wurden bei den Mess- und Probenverfahren angewandt. Alle Proben wurden mittels standardmäßiger Brandprobentechnik mit einer 30-Gramm-Probe (Laborcode 1A2) auf Au analysiert. Probentests von mehr als 20 Gramm pro Tonne wurden erneut mittels Analysencode FA-1A3, Brandprobe durch Bleisammlung mit gravimetrischem Finish analysiert. Alle Proben aus den Bohrlöchern MG21-2 und MG21-4 wurden außerdem einer Multi-Elementanalyse durch Total Digestion ICP (Code 1F2) unterzogen.

    Zwei abwechselnde zertifizierte Referenzmaterial-Standards für Gold wurden alle 20 Proben eingefügt. Ebenfalls wurden durchschnittlich nach jeder 20. Probe Blankoproben und ¼-Bohrkernduplikate eingefügt.

    Eine Auswahl an Proben aus Bohrloch MG21-1 wurde zur Kontrollanalyse an ein unabhängiges Labor geschickt. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Perry MacKinnon, P.Geo., ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 (NI 43-101), geprüft.

    Für das Board of Directors

    Fred Tejada
    CEO und Director
    MegumaGold Corp.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Junita Thakorlal, Investor Relations, per E-Mail an info@megumagold.com oder unter der Rufnummer +1 (604) 687-2038.

    Über MegumaGold Corp.

    MegumaGold Corp. (CSE: NSAU, OTC: NSAUF, FWB: 2CM2) ist ein kanadisches Junior-Goldexplorationsunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Entwicklung von Rohstoffkonzessionen befasst. MegumaGold hat seinen Explorationsschwerpunkt auf die Meguma Supergroup in Nova Scotia gelegt, die die produzierende Goldmine Touquoy sowie mehrere andere Goldlagerstätten im fortgeschrittenen Stadium beherbergt. Infolgedessen hat MegumaGold ein strategisch positioniertes, bezirksweites Konzessionspaket innerhalb des Goldbezirks Meguma zusammengestellt. MegumaGold kontrolliert auch das Konzessionsgebiet Elmtree Gold, das sich in einem aufstrebenden potenziellen Goldbezirk in New Brunswick befindet. Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte die Website von MegumaGold unter: www.MegumaGold.com.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Alle Aussagen in dieser Präsentation, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf MegumaGold im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wirtschaftliche Schätzungen und Aussagen in Bezug auf geschätzte Abbaukosten. MegumaGold stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne in Bezug auf die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Ungewissheiten, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und die die Möglichkeit bergen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf die Explorationsergebnisse und -empfehlungen sowie auf jene Risiken und Ungewissheiten, die in MegumaGolds öffentlichen Unterlagen unter seinem SEDAR-Profil unter www.sedar.com identifiziert und gemeldet werden. Obwohl MegumaGold versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. MegumaGold lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MegumaGold Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    MegumaGold Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    MegumaGold durchteuft zahlreiche hochgradige Goldzonen im Projektgebiet Caribou


    veröffentlicht am 12. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: