• 26. Januar 2023 – Vancouver, British Columbia / IRW-Press / Lake Winn Resources Corp. (Lake Winn oder das Unternehmen) (TSXV: LWR.H) (FWB: EEI) (OTC: EQTXF) freut sich, ein Update zur Exploration in seinem Lithiumprojekt Little Nahanni Pegmatite Group (LNPG) im Northwest Territory, an der Grenze zu Yukon, zu geben, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet. Die Konzessionen umfassen den Großteil von LPNGs Erzganganhäufung aus Lithium, Cäsium, Tantal, Zinn-(LCT)-Pegmatit, die sich über eine Streichenlänge von mehr als 13 Kilometern erstreckt. Die Liegenschaft befindet sich in einer Entfernung von 5 Kilometern zu einer von Bulldozern angelegten Fahrbahn und in einer Entfernung von 12 Kilometern zu einer bei jedem Wetter nutzbaren Schotterstraße zum Howards Pass.

    Derzeitige Exploration

    Lake Winn begann mit der Exploration Ende 2022 unmittelbar nach der Finanzierung (Zeitpunkt der Pressemeldung Privatplatzierung). Der mit größter Spannung erwartete Teil des derzeitigen Programms ist die Magnetometer-Vermessung.

    Dies ist keine gewöhnliche Magnetometer-Vermessung. Lake Winn setzte das modernste geophysikalische QMAGT-System DIAS ein, das mit einem hochmodernen SQUID-Sensor (Superconducting Quantum Interference Device – supraleitender Quanteninterferenz-Detektor) ausgestattet ist. Das System misst den gesamten Neigungstensor (second-order) des Magnetfeldes der Erde, der hoch sensitive Richtungsinformationen zum Magnetfeld vermittelt, die mit Feldsensoren, die seit vielen Jahren in der Industrie standardmäßig verwendet werden, nicht ermittelt werden können.

    Die SQUID-Sensoren werden von Supracon AG in Jena, Deutschland, entwickelt. Sie werden in einem flüssigen Heliumbad betrieben, sind das Ergebnis von mehr als 20 Jahren Entwicklung und Prüfung und haben mittlerweile viele erfolgreiche luftgestützte Explorationskampagnen ausgeführt.

    Magnetische Daten zu Vektoren und hohe Sensitivität wurden als notwendig erachtet, um die LCT-Pegmatite in LPNG, die keine besonders starke magnetische Reaktion aufweisen, zu entdecken und zu kartieren. Die vorläufigen erhaltenen Daten weisen markante lineare magnetische Reaktionen auf: Eine Zone, die sich an dem bekannten Pegmatit-Trend ausrichtet (siehe Abbildung 1), und eine zweite stärkere lineare Anomalie, für die keine bekannte geologische Erklärung vorliegt. Feldcrews werden für weitere Prüfungen mobilisiert werden, sobald der Schnee schmilzt. Basierend auf den vorläufigen Ergebnissen steckte das Unternehmen weitere Gebiete nach Osten und Süden ab. Die Absteckung wurde beim für Bergbau zuständigen Ministerium der NWT zur Prüfung eingereicht, und die Genehmigung wird erwartet.

    Das Projekt umfasst 1.798 Meter historischer Bohrarbeiten. Die ursprünglichen Bohrungen im Jahr 1997 im Rahmen eines Tantal-Projekts prüften nicht auf Lithium, und der Kern wurde im Jahr 2016 erneut auf Lithium analysiert. Die Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle 1 aufgeführt. Ein umfangreiches Schlitzproben-Programm wurde dieses Mal ebenfalls ausgeführt. Die Highlights aus diesem Programm sind in Tabelle 2 dargestellt. Dies beweist, dass die Pegmatite erstklassige Lithium-, Tantal- und Cäsiummineralisierung enthalten. Jetzt müssen die Zonen entlang des 13 Kilometer langen Streichens gefunden werden, die wirtschaftlichen Abbau ermöglichen könnten.

    Neben den magnetischen SQUID-Untersuchungen verwendet das Unternehmen in den derzeitigen Explorationsarbeiten die neuesten Explorationsinstrumente. Im Rahmen dieser Arbeiten wurde historischer Bohrkern zum Scannen an GeologicAI gesandt. GeologicAI kartiert den Kern ganz genau mithilfe einer optischen -, Infrarot- und Röntgen-Fluoreszenz-Untersuchung (XRF). Die Scan-Arbeiten wurden abgeschlossen, und der Kern zur Lagerung zurückgeschickt. Die Datenanalyse wird erwartet. Die Daten der historischen Bohrkerne werden zum Training der KI verwendet, um die Geologie und Mineralisierung während des geplanten Sommerbohrprogramms des Unternehmens zu kartieren und automatisch zu protokollieren. Mit dieser Methode sollte der lithiumhaltige Spodumen kartiert und Tantal und Zinn direkt entdeckt werden können. Die Kenntnis der Ausbreitung von Spodumen unterstützt metallurgische Arbeiten.

    Das Unternehmen beauftragte Auracle Geospatial Science, Inc. mit einer Strukturanalyse. Die Gangschwärme sind lang und linear, wurden jedoch durch Verwerfungen während der Bergbildung unterbrochen. Die 3D-Technologie von Auracle verwendet Satellitenradar und thermale Daten, geht aber über die Satellitenfernüberwachung von INSAR und DiffInSAR hinaus, indem sie proprietäre Methoden einsetzt, die das typische Rauschen und die Verzerrungen von SAR entfernen, um tatsächliche, nicht abgeleitete 3D-Untergrundinformationen zu erhalten. Lake Winn erwartet den abschließenden Bericht zu dieser Studie Mitte Februar.

    Lake Winn arbeitet in diesem Explorationsprogramm mit Archer Cathro & Associates zusammen. Archer Cathro verfügt über unvergleichliche Erfahrung im Norden Kanadas. In Partnerschaft mit Archer Cathro reichte das Unternehmen Anträge auf Genehmigungen und die Erlaubnis der First Nation für das geplante Bohrprogramm im Sommer ein.

    Eine technische Desktop-Studie zur Schaffung von Straßenzugang zu dem Projekt wurde in Auftrag gegeben und ist abgeschlossen.

    Herr Buddy Doyle, Exploration Manager für das Projekt, kommentierte:

    Wir wollen in diesem aufregenden Projekt alles tun, was wir vor den Bohrarbeiten erledigen können. Dazu nutzen wir die modernsten und verlässlichsten Instrumente, die Explorern früher nicht zugänglich waren. Dazu gehört auch das Verständnis von Arbeiten in der Vergangenheit. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Archer Cathro an der Erstellung eines kohärenten Datenraums zusammen.

    Nach aktuellem Kenntnisstand enthält die Liegenschaft mehrere, semi-parallele Gangschwärme mit Mächtigkeiten bis zu 50 Metern. Der Schwarm besteht aus mehreren Pegmatit-Gängen mit Mächtigkeiten von 0,2 Metern bis zu 10 Metern, die durch karges Gestein getrennt sind. Lake Winn konzentriert sich bei den Bohrprüfungen auf zwei unterschiedliche Zielarten.

    Ziel 1. Oberflächennahes Ziel, zu Tagebau geeignet, das eine Gangverdickung aufweist, besonders an den Strukturbiegungen, wo sich die Geometrie verdoppelt. Es wird untersucht, ob optische maschinelle Sortierung den Pegmatit an der Bruchwand leicht vom Gestein trennen kann. Dies könnte dem Projekt Aufwind verleihen. Studien zur Trennung des Spodumens von anderen Materialien von wirtschaftlichem Interesse, wie z. B. Tantal, Cäsium und Zinn. In der frühen Stufe wird auch das metallurgische Verfahren untersucht werden. Die möglichen weiteren Vorteile dieser anderen Elemente, die im Lithium auftreten, haben das Potenzial, die Wirtschaftlichkeit des Projekts zu verbessern.

    Ziel 2. Konzeptionell treten die Gangschwärme mit vielen Fingern aus einer mächtigeren, besser zusammenhängenden Hand in der Tiefe aus. Dieser tiefere Körper ist das primäre Ziel der Bohrarbeiten. Der Gangscharm ist an der Bergspitze, aber auch entlang der Klippen des Kars exponiert. Zusammen mit historischen Bohrarbeiten weist dies auf eine Ausdehnung von mehr als 300 Metern hin. Bisher wurden Bohrungen an der Bergspitze ausgeführt, Bohrungen an der Basis des Kars werden Zugang in größerer Tiefe zur Suche nach der Hand ermöglichen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69031/LWR_260123_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1 Vorläufige SQUID-Magnetometer-Vermessung (die Daten umfassen ein physisch abgestecktes Gebiet. Das Unternehmen wartet auf die endgültige Genehmigung von der Regierung von NWT.)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69031/LWR_260123_DEPRcom.002.png

    Abb. 2 Bereich der magnetischen Untersuchung
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69031/LWR_260123_DEPRcom.003.png

    Abb. 3 Geologie der Liegenschaft

    Im Jahr 2007 führte War Eagle Mining acht Diamantbohrlöcher (über insgesamt 1798 Meter) von sechs Bohrstellen aus sowie eine Untersuchung des Gangsystems durch. Diese Untersuchung zielte auf die Gangqualität in der Tiefe und die Prüfung, ob sich die Gänge in niedrigeren Höhen erholen, ab.

    Abschnitt Kollektiver Li Li2O (%) % Spod. Ta (ppm) Ta2O5 Sn (ppm) SnO2
    -DDH -Von (m) -Bis (m) Mächtigkeit (m) Pegmatit (ppm) (g/t) (g/t)
    Mächtigkeit (m)
    MAC001 62,50 63,60 1,10 1,10 222 0,05 0,60 592 722,4 550 697,9
    MAC001 68,80 70,10 1,30 1,30 1386 0,30 3,74 156 190,5 447 568,3
    MAC001 86,00 89,20 3,20 2,10 2497 0,54 6,74 63 76,9 303 384,8
    MAC001 102,80 105,94 3,14 1,74 2910 0,63 7,86 115 140,4 149 189,2
    MAC001 121,60 122,10 0,50 0,50 328 0,07 0,89 500 610,5 316 401,3
    MAC006 61,88 66,86 4,98 2,18 1186 0,26 3,20 63 76,9 182 231,1
    Einzelne MAC006 85,60 87,00 1,40 1,40 3041 0,65 8,21 259 316,6 419 531,9
    Abschnitte MAC006 172,37 190,64 18,27 13,00 4294 0,92 11,59 27 33,0 118 149,9
    MAC007 30,22 33,62 3,40 0,98 911 0,20 2,46 47 57,4 135 171,5
    MAC007 105,84 116,78 10,94 9,86 5581 1,20 15,07 29 35,4 173 219,7
    MAC007 143,73 149,20 5,47 1,69 1536 0,33 4,15 22 26,9 82 104,1
    MAC008 37,58 38,73 1,15 1,15 2703 0,58 7,30 141 172,1 415 526,9
    MAC008 156,63 158,45 1,82 1,82 2199 0,47 5,94 67 82,0 148 188,2

    Durchschnitte für
    Mächtigkeiten von mehr
    als 50 Metern
    Bulk MAC001 -62.50 -122.10 -59.60 8.93 345 0.07 0.93 32 39.1 54 68.6
    Abschnitte MAC006 -61.88 -190.64 -128.76 30.16 735 0.16 1.98 11 13.4 32 40.6
    MAC007 -100.85 -179.10 -78.25 15.25 977 0.21 2.64 8 9.8 43 54.6

    Tabelle 1 Wichtige Ergebnisse aus historischen Bohrungen (Geologischer Bericht und zusammenfassender Bericht zur Konzession Little Nahanni – 2017)

    Analyseergebnisse der Schlitzproben 2016
    Lithium Tantal Zinn Abschnitt
    1,57 % Li2O 250,3 g/t Ta2O5 0,95 % SnO2 1,70 m
    2,04 % Li2O 57,8 g/t Ta2O5 0,05 % SnO2 4,00 m
    3,10 % Li2O 53,6 g/t Ta2O5 0,03 % SnO2 0,95 m
    2,33 % Li2O 59,0 g/t Ta2O5 0,05 % SnO2 1,20 m
    1,67 % Li2O 41,4 g/t Ta2O5 0,03 % SnO2 3,75 m
    1,83 % Li2O 67,3 g/t Ta2O5 0,05 % SnO2 1,25 m
    1,63 % Li2O 52,9 g/t Ta2O5 0,01 % SnO2 5,15 m

    Tabelle 2 Analyse der Schlitzproben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69031/LWR_260123_DEPRcom.004.jpeg

    Abb. 4 Zone China Wall und Beispiel eines Kars, der Exposition eines Pegmatit-Gangschwarms an einer Klippe. Das hellere weiße Material ist Pegmatit.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69031/LWR_260123_DEPRcom.005.jpeg

    Abb. 5. Schlitzproben an der China Wall

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der qualifizierte Sachverständige gemäß den Bestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 für diese Pressemeldung ist Buddy Doyle, AUSIMM, ein Geologe mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Exploration, Entdeckung und Bewertung von Mineralen.

    Über Lake Winn

    Lake Winn Resources Corp. ist ein in Mineralexploration tätiges Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung seines Lithiumprojekts Little Nahanni, Northwest Territories, Kanada, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS OF LAKE WINN RESOURCES CORP.

    Patrick Power, President & CEO
    +1 (604) 218-8772
    info@lakewinn.ca

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten: Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen über die Pläne von Arctic Star, die Schätzung einer Mineralressource und den Erfolg der Explorationsaktivitäten. In dieser Pressemitteilung ist es nicht sicher, ob der entdeckte Kimberlit wirtschaftlich sein wird oder nicht, da dies von vielen Faktoren abhängt. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen zwar auf den besten Schätzungen und Annahmen des Managements, unterliegen jedoch Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Zu den Faktoren, die sich auf unsere Pläne auswirken könnten, gehört, dass wir möglicherweise nicht in der Lage sind, Mittel wie beabsichtigt zu beschaffen, und dass wir in einem solchen Fall möglicherweise alle beschafften Mittel, wenn überhaupt, für das Betriebskapital und nicht für die beabsichtigten Verwendungszwecke wie beschrieben verwenden müssen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Arctic Star übernimmt keine Verpflichtung oder Verantwortung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lake Winn Resources Corp.
    Patrick Power
    1111 Melville Street, 11th Floor
    V6E 3V6 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : ppower@arcticstar.ca

    Pressekontakt:

    Lake Winn Resources Corp.
    Patrick Power
    1111 Melville Street, 11th Floor
    V6E 3V6 Vancouver, British Columbia

    email : ppower@arcticstar.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Lake Winn Resources Corp. gibt ein Update zur Exploration im Lithiumprojekt Little Nahanni, Northwest Territories, Kanada


    veröffentlicht am 26. Januar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 31 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: