• Über ein Jahrhundert gehören die beliebten, „Ding Ding“ genannten Straßenbahnen, die sich gemächlich durch Hongkong bewegen, zum Stadtbild.

    BildDie Metropole verfügt zwar über ein exzellentes Metronetz, trotzdem benutzen täglich über 200.000 Einwohner und Touristen die Tram. Eine Fahrt kostet unabhängig von der Länge der Strecke gerade einmal 2,30 HKD (etwa 0,26 EURO) und eignet sich für diejenigen, für die Schnelligkeit nicht das Wichtigste ist.

    2019 sind die Hongkonger Trams 115 Jahre ohne Unterbrechung im Dienst. Die insgesamt 164 Trams bilden die größte Doppeldecker-Flotte der Welt. Nach Aussage von Cyril Aubin, Managing Director von Hong Kong Tramways, lieben die Menschen die Bahnen vor allem aus vier Gründen. „Unsere Trams sind einzigartig. Sie sind praktisch, zeitlos, farbenfroh und wegen der darauf angebrachten Werbung alle verschieden. Diese Faktoren machen sie bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen beliebt.“ Aubin geht davon aus, dass der Anteil der Touristen an den Passagieren täglich 15 bis 20 Prozent beträgt.

    Historischer Kontext, modernes Konzept
    Auf Basis dieser guten Voraussetzungen entstanden neue Angebote, um das Geschäft relevant und zukunftsfähig zu erhalten. Obwohl im Heritage-Look, sind die Trams sehr modern. Eine neue Flotte mit Aluminiumkarosserie wurde seit 2012 eingeführt. Die komplett handgefertigten Trams sind leichter, schneller und langlebiger. Es gibt eine moderne Innenausstattung und eine Realtime-Ortungstechnologie zeigt die voraussichtliche Ankunftszeit am Zielort an.

    2016 startete das erste Touristenprojekt, die TramOramic Tour. Den Passagieren steht eine renovierte Tram von 1920 mit offenem Oberdeck für die Sightseeing-Tour durch die Metropole zur Verfügung. Begleitet wird die Tour durch ein Audio-System, das Geschichten aus der lokalen Historie vorstellt. „Es gab die Erwartung, dass Hongkong mehr Attraktionen verbunden mit den Trams anbieten sollte und diesen Bedarf haben wir aufgegriffen,“ so Aubin.

    Um gegen die Konkurrenz anderer öffentlicher Verkehrsmittel zu bestehen, führte Tramways auch zwei Party-Trams ein. Diese Vintage-Wagen, ebenfalls mit offenem Oberdeck, können privat gemietet werden und erweisen sich als beliebte Wahl für Events wie Geburtstage, Hochzeitstage und Firmenveranstaltungen. Angeboten wird zudem ein Catering für die Gäste, die derweil einen Rundumblick auf das Hongkonger Nachtleben genießen können.

    Start der Circus Tram
    2018 entschied sich Tramways für den nächsten Schritt. „Wir interessierten uns für Startups, die uns bei neuen Ideen unterstützen konnten.“ Daraus folgten die Partnerschaft mit der Circus Group, einer örtlichen Kreativagentur, und der Launch der Circus Tram, einer Art mobilem Social Club, in der Metropole. Die Circus Group organisiert über das Jahr verteilt kulturelle Programme und Performances. Verschiedene Gastkuratoren präsentieren einen Mix von Themen und Interessen. Zusätzlich bietet man Non-Profit Informationsfahrten an, um das Wissen über das traditionelle Tramsystem zu vertiefen.

    Das Design der Circus Tram hat ein Team von Hongkonger Designern, Architekten, Künstlern, Kuratoren, Ingenieuren, Technikern und Handwerkern entwickelt. Viele Funktionen sind neu und auf die Tram zugeschnitten. Dazu gehören etwa eine spezielle Einrichtungs- und Raumerfahrung, klimatisierte Kabinen, Designermöbel und -polsterung sowie hochwertige Licht- und Tonsysteme. Die drei Themenräume können 36 Gäste aufnehmen, denen auch Sanitäranlagen zur Verfügung stehen.

    Mit dem kreativen und hochwertigen Design „bietet diese Tram eine vorzügliche Gelegenheit, Hongkong mit seiner Kultur, der Gastronomie und den Talenten zu erfahren und zu genießen,“ betont Aubin. „Die Circus Tram ist eine wichtige Initiative, um Hongkongs Attraktivität zu fördern und gleichzeitig das günstige Preismodell der Trams zu erhalten.“

    Optimale Verbindung
    Alvin Yip, Mitgründer von Circus Group, sieht die Zusammenarbeit mit Tramways als ideal zur Geschäftsphilosophie der Gruppe passend. „Die Hongkonger Kreativagentur Circus ist spezialisiert auf kulturelle, soziale und städtische Innovationen. Ein jahrhundertealtes, urbanes System zu erneuern, ist eine perfekte Demonstration unserer Möglichkeiten, neue Energien und Werte durch Kreativität und Design zu schaffen.“

    Die Gründer der Circus Group waren schon in eine Reihe anderer Hongkonger Projekte involviert, etwa den West Kowloon Cultural District, das Tai Kwun Centre for Heritage & Arts, das PMQ und den Oil Street Art Space. Bei der Circus Tram kommt ein Modell zum Einsatz, das auf Schirmherr- und Mitgliedschaften baut und so Tram- und Kulturbegeisterte vereint. „Es gab bereits viele persönliche Feiern in der Tram, darunter eine große Anzahl von Geschäftsempfängen, Markenevents und sogar Vorstandstreffen.“

    Cyril Aubin hofft, dass die Circus Tram der Start für ein neues Kapitel in der Geschichte von Hong Kong Tramways ist. „Bei einem Erfolg wollen wir uns nach weiteren Partnerschaften umsehen.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Hongkongs Trams auf dem Weg in die Zukunft


    veröffentlicht am 26. April 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 0 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: