• 30. Januar 2023 – Vancouver, Kanada / IRW-Press / – First Mining Gold Corp. (First Mining oder das Unternehmen) (TSX: FF) (OTCQX: FFMGF) (FRANKFURT: FMG) freut sich, bekannt zu geben, dass es über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, Duparquet Gold Mines Inc., eine Vereinbarung mit IAMGOLD Corp. (IAMGOLD) über die Übernahme der Liegenschaft Porcupine East (Liegenschaft Porcupine East) abgeschlossen hat, die an das unternehmenseigene Goldprojekt Duparquet angrenzt und das Landpaket von First Mining mit den Projekten Pitt und Duquesne im Osten verbindet (die Transaktion), und zwar zu einem Gesamtpreis von:

    – 2,5 Millionen Stammaktien von First Mining bei Abschluss der Transaktion;
    – die Gewährung einer 1,5-prozentigen NSR-Lizenzgebühr für die Liegenschaft Porcupine East an IAMGOLD bei Abschluss der Transaktion;
    – eine zukünftige bedingte Zahlung von 500.000 $ in bar oder in First Mining-Aktien bei der Meldung von mindestens 350.000 koz Goldressourcen auf der Liegenschaft Porcupine East; und
    – eine künftige bedingte Zahlung von 1.000.000 $ in bar oder in Aktien von First Mining, die innerhalb von 12 Monaten nach der Meldung der kommerziellen Produktion auf dem Goldprojekt Duparquet zu leisten ist, sofern auf der Liegenschaft Porcupine East eine größere Oberflächeninfrastruktur im Zusammenhang mit dem Goldprojekt Duparquet errichtet wurde.

    Wir freuen uns sehr, diese strategische Konsolidierung unserer Aktiva in Quebec bekannt zu geben, mit der wir unseren Landbesitz um 50 % vergrößern, sagte der CEO von First Mining, Dan Wilton. Diese äußerst aussichtsreichen Claims befinden sich zwischen unseren Goldprojekten Duparquet, Pitt und Duquesne und werden First Mining ein zusammenhängendes Liegenschaftspaket bieten, das sich über 19 km günstiger Schichtstrukturen in Quebec, im Herzen des Abitibi Greenstone Belt, erstreckt. Wir freuen uns darauf, solide Konstruktions- und Explorationsprogramme in Angriff zu nehmen, die auch weiterhin den äußerst aussichtsreichen Charakter unseres Goldprojekts Duparquet und der umliegenden Projekte demonstrieren werden. Wir freuen uns auch sehr, IAMGOLD als Aktionär von First Mining begrüßen zu dürfen. IAMGOLD verfügt sowohl in Ontario als auch in Quebec über eine bedeutende Präsenz, und da wir sowohl Springpole als auch Duparquet weiterhin vorantreiben, freuen wir uns auf weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

    Die Liegenschaft Porcupine East liegt strategisch günstig zwischen dem Goldprojekt Duparquet von First Mining und den Goldprojekten Pitt und Duquesne von First Mining. Mit der Übernahme der Liegenschaft Porcupine East wird First Mining seinen Landbesitz um 1.868 Hektar erweitern und damit in Quebec über ein Landpaket von insgesamt 5.800 Hektar verfügen. Außerdem werden dadurch zusätzliche 7 km strategisch wichtiger Flächen entlang der produktiven Verwerfungszone Destor-Porcupine zur Verfügung stehen, wodurch sich das gesamte Konzessionsgebiet von First Mining auf 19 km erhöht, einschließlich zahlreicher sekundärer mineralisierter Strukturen. Die neue fusionierte Liegenschaft umfasst nun 3 ehemals produzierende Goldminen, 1 Goldlagerstätte und 17 Mineralvorkommen.

    Die Transaktion wird voraussichtlich am oder vor dem 3. Februar 2023 abgeschlossen.

    Abbildung 1: Überblick über die Projekte von First Mining Quebec und die neu erworbene Liegenschaft Porcupine East
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69063/FirstMining_300123_DEPRCOM.001.jpeg

    Über die Liegenschaft Porcupine East

    Die Liegenschaft Porcupine East umfasst 51 Mineral-Claims, die sich über eine Fläche von 1.868 Hektar erstrecken und ein 7,3 km langes Streichen entlang der produktiven Destor-Porcupine Fault Zone (DPFZ) sowie zahlreiche günstige mineralisierte divergierende Störungen oder sekundäre Strukturen umfassen, die ihren Ursprung in der DPFZ haben. Die zugrundeliegende Geologie der Liegenschaft Porcupine East ist jener der angrenzenden Goldliegenschaft Duparquet sehr ähnlich und umfasst Syenite und felsische Porphyre, die in mafischem und ultramafischem Vulkangestein liegen und von jüngeren Temiskaming-Konglomeraten überlagert werden.

    Die Liegenschaft Porcupine East wurde zwischen 1945 und 2013 mit 67 Bohrlöchern auf insgesamt 16.657 m erprobt. Das jüngste Bohrprogramm wurde in den Jahren 2012 bis 2013 durchgeführt und umfasste 9 Bohrlöcher mit insgesamt 1.574 m. Ausgewählte historische Abschnitte aus den relativ oberflächennahen Bohrungen auf der Liegenschaft Porcupine East beinhalten 2,33 g/t Au über 11,8 m (G83-2), 2,42 g/t Au über 6,1 m (G82-7), 1,20 g/t Au über 10,21 m (G82-5) 0,55 g/t Au über 32,11 m (T82-1) und 0,93 g/t Au über 29,41 m (T82-10).

    Die Liegenschaft Porcupine East umfasst 3 bekannte Goldvorkommen, die in SIGEOM (Datenbank der Regierung von Quebec) definiert sind. Dazu gehören die Vorkommen Porcupine-173595, Touriet und Touriet-East, die zwischen 1980 und 1998 durch Oberflächenprospektion, Schürfungen und Diamantbohrungen entdeckt wurden. Ausgewählte Abschnitte, die in SIGEOM in Verbindung mit diesen Vorkommen gemeldet wurden, beinhalten: 1,37 g/t Au über 1,3 m und 2,15 g/t Au über 4,5 m (Porcupine East), 1,87 g/t Au über 2,2 m und 0,84 g/t Au über 10,3 m (Touriet) und 3,1 g/t Au über 2,6 m und 0,4 g/t Au über 18,0 m (Touriet East).

    Das Touriet-Vorkommen ist durch eine goldhaltige felsische Porphyr-Intrusion gekennzeichnet, die von stark alteriertem und lokal abgeschertem ultramafischem Vulkangestein umgeben ist, das lokal mineralisiert ist. Das ursprüngliche Touriet-Vorkommen wurde seitlich über etwa 750 m erbohrt, im Allgemeinen bis zu einer maximalen Tiefe von -200 m. Das Touriet-Vorkommen ist typisch für Goldporphyre mit geringen Goldgehalten über große Mächtigkeiten, wie einige ausgewählte Bohrlöcher zeigen, die von IAMGOLD gemeldet wurden: T82-10: 0,7 g/t Au über 61,0 m; POR98-99: 0,6 g/t Au über 19,4 m.

    Qualifizierte Sachverständige

    Herr Louis Martin P.Geo., (OGQ 0364), ein Berater von First Mining, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Über First Mining Gold Corp.

    First Mining ist ein Golderschließungsunternehmen, das zwei der größten Goldprojekte in Kanada weiterentwickelt: das Goldprojekt Springpole im Nordwesten von Ontario, wo wir mit einer Machbarkeitsstudie begonnen haben und Genehmigungsaktivitäten im Gange sind, wobei der Entwurf einer Umweltverträglichkeitserklärung (Environmental Impact Statement – EIS“) für das Projekt im Juni 2022 veröffentlicht wurde, sowie die Goldprojekte Duparquet, Pitt und Duquesne in Quebec, eine Ansammlung von Erschließungsaktiva in fortgeschrittenem Stadium, die sich bei der Verwerfung Destor-Porcupine in der produktiven Region Abitibi befinden. First Mining besitzt auch das Goldprojekt Cameron in Ontario sowie ein Portfolio an Beteiligungen an Goldprojekten, einschließlich des Goldprojekts Pickle Crow (das im Rahmen einer Partnerschaft mit Auteco Minerals Ltd. weiterentwickelt wird), das Goldprojekt Hope Brook (das im Rahmen einer Partnerschaft mit Big Ridge Gold Corp. weiterentwickelt wird), eine Kapitalbeteiligung an Treasury Metals Inc. sowie ein Portfolio an 20 Lizenzgebührenbeteiligungen.

    First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Founding President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

    FÜR FIRST MINING GOLD CORP.

    Daniel W. Wilton
    Chief Executive Officer & Director

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Gebührenfreie Rufnummer: 1 844 306 8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
    Paul Morris | Director, Investor Relations | E-Mail: paul@firstmininggold.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen – einschließlich dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 – stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung gültig. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, sieht voraus, glaubt, plant, prognostiziert, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Strategie, Ziele, Möglichkeiten, Chancen, gezielt, voranbringen, Nachweisen oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten, würden oder werden, oder die Verneinung eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Prognosen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider und beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen in Bezug auf: (i) das Abschlussdatum der Transaktion; (ii) die Gewährung und den Zeitplan zukünftiger bedingter Zahlungen gemäß den Bedingungen der Transaktion; (iii) zukünftige Ingenieur- und Explorationsprogramme, die weiterhin die vielversprechende Natur des Goldprojekts Duparquet und der umliegenden Projekte demonstrieren; und (iv) First Minings größere Landposition in Quebec nach Abschluss der Transaktion. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Einschätzungen des Unternehmens oder seinen Beratern sowie auf verschiedenen Annahmen, die von diesen getroffen wurden, und auf Informationen, die ihnen derzeit zur Verfügung stehen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können sich erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten unterscheiden. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Äußerung wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als vernünftig erachtet werden, jedoch naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele sowohl bekannte als auch unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit ausgedrückt werden oder können, und die Parteien haben Annahmen und Erwartungen aufgestellt, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder sich auf diese beziehen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: dass das Geschäft, die Betriebstätigkeit und die Finanzlage des Unternehmens möglicherweise durch den Ausbruch von Epidemien, Pandemien und anderen Gesundheitskrisen wie COVID-19 bzw. durch Reaktionen von staatlichen und privaten Akteuren auf solche Ausbrüche wesentlich beeinträchtigt werden könnten; Risiken für die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter infolge des Ausbruchs von Epidemien, Pandemien oder anderen Gesundheitskrisen, wie COVID-19, die zu einer Verlangsamung oder vorübergehenden Einstellung des Betriebs auf einigen oder allen Mineralkonzessionsgebieten des Unternehmens sowie im Hauptsitz führen können; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und des Bergbaus (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die dem Bergbau Beschränkungen auferlegen können; Arbeitnehmerbeziehungen; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessengruppen; Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbauinputs und Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten. sowie die zusätzlichen Risiken, die im Jahresinformationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr beschrieben sind, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden im Rahmen des SEDAR-Profils des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, sowie im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, der bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde.

    First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und unsere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und unsere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit vom Unternehmen oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

    Das Unternehmen ist ein ausländischer privater Emittent gemäß der Definition in Rule 3b-4 des United States Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung und ist berechtigt, sich auf das Canada-U.S. Multi-Jurisdictional Disclosure System zu berufen. Es ist daher berechtigt, die hierin enthaltenen technischen Informationen gemäß den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze zu erstellen, die sich von den Anforderungen der derzeit in den Vereinigten Staaten geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Dementsprechend sind die hierin enthaltenen Informationen über Minerallagerstätten möglicherweise nicht mit den Informationen vergleichbar, die von Unternehmen veröffentlicht werden, die gemäß den US-amerikanischen Standards berichten.

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze erstellt und verwenden Begriffe, die den Berichterstattungsstandards in Kanada entsprechen, wobei bestimmte Schätzungen in Übereinstimmung mit NI 43-101 erstellt wurden.

    NI 43-101 ist eine von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde (Canadian Securities Administrators) entwickelte Vorschrift, die Standards für die öffentliche Bekanntgabe von wissenschaftlichen und technischen Informationen über die wesentlichen Mineralprojekte eines Emittenten festlegt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firstmininggold.com

    Pressekontakt:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC

    email : info@firstmininggold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    First Mining meldet Konsolidierung des strategischen Duparquet-Liegenschafts-Pakets durch die Übernahme von Quebec-Claims von IAMGOLD


    veröffentlicht am 30. Januar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 26 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: