• Die Geldentwertung kommt mit großen Schritten auf uns zu. Das Zinstal knappert am Vermögen.

    BildDie Banken müssen schauen wo sie bleiben. Gebühren steigen. Neuestes Beispiel sind die Gebühren für das Geldabheben bei der Bank. War dies einst ein kostenloser Service, so verlangen jetzt nach einer aktuellen Untersuchung in Deutschland 800 von 1300 Banken und Sparkassen Gebühren, wenn man sich Bargeld holt. Manche Banken immer und manche nur nach Schalterschluss, quasi ein Überstundenzuschlag für die Automaten.

    Dazu kommt nun die neue Chefin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde. Neue Wege im Bereich Geldpolitik, wolle sie gehen, so Lagarde. Die Chancen/Risiken, dass uns ein Bargeldverbot droht, steigen. Denn als Lagarde Chefin des Internationalen Währungsfonds war, wurde über eine Strafgebühr auf Bargeld gesprochen. Drei Prozent pro Jahr wurden dabei diskutiert. Käme dies und rechnet man noch die Inflation hinzu, dann würde die Kaufkraft des Bargeldes langfristig enorm sinken. Tendenzen sind bereits erkennbar. Konnten zunächst 15.000 Euro, heute 10.000 Euro, ohne sich ausweisen zu müssen, den Besitzer wechseln, sind es ab 2020 nur noch 2000 Euro.

    Dass diese geldpolitischen Entwicklungen keine vorübergehende kurze Phase sind, sondern die normale Realität, die uns noch lange begleiten wird, sollte sich jeder bewusst machen. Was tun? Aktien jedenfalls werden dadurch immer attraktiver. Denn wer möchte nicht sein Vermögen erhalten oder sogar vermehren. Und beim Thema Werterhalt kommt Gold ins Spiel, damit die Aktien von Goldunternehmen wie etwa GoldMining oder US Gold. Beide besitzen aussichtsreiche Projekte in hervorragenden Gegenden.

    US Gold – https://www.commodity-tv.com/play/us-gold-datamine-veroeffentlicht-bohrlochanalyse-fuer-copper-king-projekt/ – besitzt in Wyoming das Copper King-Projekt (Gold und Kupfer). In Nevada zählen das Keystone-Projekt (im Cortez Gold Trend), die Option auf 70 Prozent des Maggie Creek-Projekts (im Carlin Gold Trend) und das Gold Bar North-Projekt zum Portfolio.

    GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/play/goldmining-akquiriert-und-entwickelt-gold-projekte-in-nord-und-suedamerika/ – hat diverse Gold-Kupfer-Projekte. Davon sieben Projekte in Brasilien, eines in den USA, ein Uranprojekt in Kanada, sowie ein Goldprojekt in Kanada. Dazu kommen noch Projekte in Zentralkolumbien und Peru.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von US Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-gold-corp/ -) und GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Es ist Zeit zu handeln


    veröffentlicht am 3. Dezember 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 0 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: