• Die HeBei Xinjian Construction-Gruppe verhandelt mit Arcadia Minerals über eine Partnerschaft für deren Swanson-Tantal-Projekt in Namibia. Im Ergebnis könnten die Chinesen das Projekt komplett finanzieren oder gar übernehmen. Alle Varianten würden Arcadia Minerals neue Optionen für die anderen Projekte in Namibia eröffnen.

    Arcadia Minerals ist breit aufgestellt. In Namibia hat man sich mehrere Rohstoffprojekte mit Fokus auf Batteriemetalle gesichert. Im Blickfeld steht sicherlich das Bitterwasser Lithiumprojekt, da es möglicherweise das größte Potenzial verspricht. Am weitesten entwickelt ist allerdings das Swanson-Projekt des Unternehmens. Dabei steht Tantal im Mittelpunkt. Das Metall ist insbesondere als Werkstoff für die Chipindustrie unerlässlich, was an seiner Leitfähigkeit, Härte und Beständigkeit liegt. Dies gilt insbesondere auch mit Blick auf die neuen Chipfabriken, die derzeit in Nordamerika und Europa geplant werden.

    Arcadia Minerals wollte ursprünglich zum Jahresende hin eine endgültige Machbarkeitsstudie für das Vorkommen vorlegen. Doch die hat das Management auf das erste Quartal 2023 verschoben. Der Grund hierfür ist allerdings positiver Natur. Denn der Konzern HeBei Xinjian Construction CC ist auf das australische Unternehmen zugekommen. Das chinesische Unternehmen verhandelt mit Arcadia über eine Partnerschaft. Konkret geht es um ein Offtake-Agreement für das Swanson-Projekt, bei der ein Teil der künftigen Tantal-Produktion vorab verkauft wird, um so einen Teil der Finanzierungskosten für den Minenbau zu tragen.

    Daneben aber könnten die Chinesen auch den Bau der Mine selbst finanzieren, was vieles für Arcadia Minerals einfacher machen würde. Denkbar ist auch eine direkte Beteiligung an der Mine, was wiederum frische Cashflows bescheren würde. Dass die Chinesen es ernst meinen, liegt vor allem an dem Potenzial der Mine. Swanson gilt als eines der hochgradigsten Tantal-Vorkommen der Welt. Die nach JORC-Standards erstellte angezeigte Mineralressource umfasst 1,439 Mio. Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 498 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) sowie einer abgeleiteten Mineralressource von 1,145 Mio. Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 472 ppm Tantalpentoxid.

    Und es spricht noch einiges dafür, dass HeBei einen Deal unbedingt will. Denn das Unternehmen ist bereits bei der benachbarten Homestead Tantal- und Lithium-Mine eingestiegen. Noch dazu gibt es eine weitere Parallele: Auch auf Swanson befindet sich Lithium, an dem HeBei ebenfalls Interesse zeigt. Dementsprechend könnte es hier schneller als erwartet eine Vereinbarung geben.

    Für die Aktionäre von Arcadia Minerals hätte eine wie auch immer vereinbarter Deal viele Vorteile. Im besten Fall fließt dem Unternehmen Geld zu, dass nicht nur für den Bau der Mine genutzt wird, sondern auch für die Weiterentwicklung der anderen Projekte. Nicht zuletzt rückt damit auch der Produktionsstart auf Swanson näher, wenn HeBei die Finanzierung des Baus übernehmen würde. Selbst ein kompletter Verkauf des Projekts würde Arcadia Minerals viele Möglichkeiten für die anderen Projekt ein Namibia eröffnen.

    Klar ist, dass dann auch der Aktienkurs profitieren sollte. Dieser konnte Ende November nur kurz nach der Veröffentlichung des Interesses von HeBei anziehen. In der Spitze ist der Kurs seither um rund ein Sechstel zurückgegangen. Der Börsenwert von Arcadia Minerals beträgt aktuell nur rund 20 Mio. australische Dollar und weist somit deutliches Aufwärtspotenzial auf.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.
    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Reuter Investor Relations – Arcadia Minerals: Offtake-Deal mit HeBei-Konzern würde neue Chancen eröffnen


    veröffentlicht am 9. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 18 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: