• Fachkräftemangel, demografischer Wandel, Work-Life-Balance – die moderne Arbeitswelt hält zahlreiche Herausforderungen bereit. Hier kann die generationsübergreifende Zusammenarbeit eine Chance sein.

    BildMünchen, 04.06.2024 – Die Arbeitswelt steht vor einer der größten Herausforderungen unserer Zeit: Noch nie waren so viele Generationen gleichzeitig aktiv und noch nie war der Fachkräftemangel so stark spürbar. Dr. Irène Kilubi, Gründerin der Social Impact-Initiative JOINT GENERATIONS, widmet sich in ihrem neuen Buch „Du bist mehr als eine Zahl – Warum das Alter keine Rolle spielt“ genau diesen Themen.

    In ihrer Veröffentlichung erläutert Dr. Kilubi, wie Unternehmen und die Gesellschaft trotz – oder gerade wegen – der unterschiedlichen Generationen aufblühen können. Sie betont die Bedeutung der Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt, den die verschiedenen Generationen mit sich bringen, und beschreibt konkrete Ansätze zur erfolgreichen Integration.

    Die drei zentralen Thesen des Buches sind:

    1. Führung ist keine Frage des Alters: Integrität, Empathie, Leidenschaft und Wissbegierde sind die wesentlichen Eigenschaften einer erfolgreichen Führungskraft, unabhängig vom Lebensalter.

    2. Wertschätzung von Vielfalt: Die Anerkennung der unterschiedlichen Perspektiven und Fähigkeiten, die jede Generation mitbringt, ist essenziell für den Fortschritt in Organisationen und der Gesellschaft.

    3. Förderung des intergenerationalen Austauschs: Aktives Zuhören, Wissenstransfer und die Schaffung von Chancen für alle Altersgruppen müssen gefördert werden, um eine nachhaltige Zusammenarbeit zu gewährleisten.

    Dr. Kilubi, die selbst auf eine vielseitige Berufserfahrung zurückblicken kann, unterstreicht die Notwendigkeit von „Brücken zwischen den Generationen“. Sie betont, dass Passion, Potenzial und Persönlichkeit wichtiger sind als das Alter. Ihr Buch enthält zahlreiche praktische Beispiele und Erkenntnisse aus mehr als 60 Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft.

    Wer Frau Dr. Kilubi live zu diesem Thema erleben möchte, hat die Chance dazu am Tag der Mediation, am 18. Juni 2024 im Rahmen eines Online-Workshops ab 16.00 Uhr. Hier die Infos dazu:

    DATUM & ZEIT: 18. Juni 2024, von 16 bis 18 Uhr
    ORT: Online – Workshop
    VERANSTALTER: BAFM Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation e.V., Fachgruppe Familienunternehmen
    Die Spitzenreferentin Frau Dr. Irène Kilubi wird am Tag der Mediation um 16 Uhr zum Thema „Brücken bauen zwischen Generationen: Erfolgreiche Mediationsstrategien“ bei der Fachgruppe Mediation in Familien-Unternehmen referieren.
    Link: https://tag-der-mediation.international/regionale-veranstaltungen/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JOINT GENERATIONS
    Frau Luisa Azor
    Agnesstraße 51
    80798 München
    Deutschland

    fon ..: +49 0 175 14 25 897
    web ..: https://www.jointgenerations.com/
    email : presse@jointgenerations.com

    Dr. Irène Kilubi ist Gründerin der Social Impact-Initiative JOINT GENERATIONS und Expertin für generationsübergreifende Zusammenarbeit. Ihre Arbeit zielt darauf ab, die Potenziale aller Altersgruppen zu nutzen und die Zusammenarbeit in Organisationen zu stärken.

    Pressekontakt:

    JOINT GENERATIONS
    Frau Luisa Azor
    Agnesstraße 51
    80798 München

    fon ..: +49 0 175 14 25 897
    web ..: https://www.jointgenerations.com/
    email : presse@jointgenerations.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Irène Kilubi greift in ihrem neuen Buch das Thema generationsübergreifende Zusammenarbeit auf


    veröffentlicht am 4. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 10 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: