• Vancouver, British Columbia, Kanada – 12. Januar 2021 – Core One Labs Inc. (CSE: COOL), (OTC: CLABF), (Frankfurt: LD62, WKN: A2P8K3) (das Unternehmen oder Core One) freut sich seine Pläne mitzuteilen, eine weitere Strategie für geistiges Eigentum in die Wege zu leiten, die die Anwendung seiner patentierten transmukosalen Dünnfilm-Verabreichungsmethode (Dünnfilm-Verabreichungsmethode) auf das von seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Vocan Biotechnologies Inc. (Vocan) entwickelten biosynthetischen Psilocybin verfolgen wird.

    Die bestehende Dünnfilm-Verabreichungsmethode des Unternehmens wurde für die Verwendung mit THC und CBD (CannaStripsTM) patentiert und kann möglicherweise bei allen natürlich vorkommenden Wirkstoffen, wie z.B. Psilocybin, eingesetzt werden.

    Das Team des Unternehmens bei Vocan hat durch Spitzenforschungen ein kostenwirksames Herstellungsverfahren für die Biosynthese von Psilocybin entwickelt. Dieses kostengünstige Herstellungsverfahren für Psilocybin wird in Kombination mit der Einbindung von Psilocybin in die Dünnfilm-Technologie des Unternehmens zu einer innovativen und neuartigen Verabreichungsform von Psilocybin für medizinische Zwecke führen.

    Das Ziel von Core One bei der Entwicklung von Psilocybin-Dünnfilmen besteht darin, eine revolutionäre psychedelische Behandlungsmethode zur Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und Suchterkrankungen bereitzustellen.

    Die Methoden zur genauen Dosierung und wirksamen Verabreichung von Psilocybin sind nur relativ wenig erforscht und die derzeit von Unternehmen verwendeten, traditionellen oralen Verabreichungsmethoden können Halluzinationen, Verdauungsprobleme und ungenaue Dosierungen verursachen, was wiederum zu unerwünschten Nebenwirkungen führt. Die patentierte sublinguale, transmukosale (oral auflösbare) Dünnfilm-Technologe des Unternehmens wird bei Verwendung zur Verabreichung von Psilocybin darauf abzielen, diese Probleme anzugehen, und verspricht viele potenzielle Vorteile und Nutzen, wie z.B. die schnelle Auflösung und die schnell eintretende Wirkung durch die direkte Aufnahme in den Blutkreislauf sowie die Konzentrationskontrolle und zeitlich kontrollierte Abgabe/Dosierung. Die Dünnfilm-Verabreichungstechnologie besteht aus einem natürlichen, nicht toxischen, biologisch abbaubaren, biokompatiblen Verbundmaterial, das anwenderfreundlich ist. Der sublinguale Polymer-Dünnfilm mit nanopartikulierten Wirkstoffen überspringt das Verdauungssystem und wird direkt in den Blutkreislauf aufgenommen, woraus sich eine optimale Bioverfügbarkeit (Absorptionsrate) der Wirkstoffe ergibt. Durch eine direkte Abgabe an den Blutkreislauf kann die Dosierung bei gleicher Wirkung weniger stark sein.

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation litten im Jahr 2016 weltweit nahezu 350 Millionen Menschen unter Depressionen. Gängige Antidepressiva zielen darauf ab, verschiedene Hormone und Chemikalien im Gehirn ins Gleichgewicht zu bringen, was bei der Behandlung von Depressionen hilfreich sein kann.

    Lauf dem amerikanischen Center for Disease Control and Prevention (CDC) stieg der Prozentsatz von Menschen über 12 Jahren, die in den USA Antidepressiva verwenden, von 2011 bis 2014 um 12,7 %. MedGadget schätzte den Wert des Marktes für Antidepressiva im Jahr 2018 auf 13,69 Milliarden US-Dollar; er soll bis 2025 voraussichtlich 15,88 Milliarden US-Dollar erreichen. Antidepressiva waren nach Angaben des CDC die Arzneimittel, die im Jahr 2013 in den USA am häufigsten verschrieben wurden; von den mehr als 16 Millionen Langzeitnutzern sind etwa 70 % weiblich.

    Eine der größten Herausforderungen bei der Verwendung von Psilocybin ist die genaue Dosierung bei oralen Verabreichungsmethoden. Unsere bahnbrechende Technologie könnte den Bereich der Psychedelika grundlegend verändern und hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Patienten psychedelische Arzneimittel einnehmen, revolutionieren. Damit könnten übermäßige Konzentrationen und die sich daraus ergebenden unerwünschten Nebenwirkungen reduziert werden, erklärt Dr. Robert E.W. Hancock, Executive Chairman des Unternehmens.

    Über Core One Labs Inc.

    Core One Labs Inc. ist ein Forschungs- und Technologieunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Biowissenschaften und die Markteinführung psychedelischer Arzneimittel durch neuartige Verabreichungssysteme und psychedelisch unterstützte Psychotherapie gerichtet ist. Das Unternehmen hat einen zum Patent angemeldeten, dünnen oralen Filmstreifen (die Technologie) entwickelt, der sich sofort auflöst, wenn er in den Mund genommen wird, und organische Moleküle in präzisen Mengen an den Blutkreislauf abgibt, wobei eine hervorragende Bioverfügbarkeit aufrechterhalten wird. Mit dieser Technologie beabsichtigt das Unternehmen, die Technologie seines geistigen Eigentums weiterzuentwickeln, um sich auf die Verabreichung psychedelischer Moleküle zu konzentrieren, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Psilocybin liegt. Core One besitzt auch eine Beteiligung an Ambulanzen, die zusammen eine Datenbank mit über 200.000 Patienten unterhalten. Durch die Forschung und Entwicklung in diesen Ambulanzen, einschließlich der Integration seines geistigen Eigentums in Zusammenhang mit psychedelischen Behandlungen und neuartigen Arzneimitteltherapien, beabsichtigt das Unternehmen, an einer behördlichen Zulassung für die Forschung zu arbeiten, die Behandlungen psychischer Erkrankungen auf Basis von Psychedelika weiterentwickelt.

    Core One Labs Inc.
    Joel Shacker
    Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    info@core1labs.com
    1-866-347-5058

    Vorsorglicher Hinweis/Haftungsausschluss:

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen der Unternehmensführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung umweltrechtlicher und behördlicher Vorschriften. Außerdem zählt Marihuana zu den Medikamenten, die im Schedule I des US-Suchtgiftmittelgesetzes von 1970 gelistet sind. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel aufzuwenden, um in die Umsetzung von Gesetzen zu medizinischem Marihuana einzugreifen, muss dieses Verbot jährlich erneuert werden, um in Kraft zu bleiben. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Darüber hinaus ist Psilocybin derzeit eine Schedule-III-Droge gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) und es ist eine Straftat, Substanzen gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) ohne Rezept zu besitzen. Health Canada hat Psilocybin nicht als Medikament für irgendeine Indikation zugelassen. Core One Labs Inc. ist weder direkt noch indirekt am illegalen Verkauf, der Produktion oder dem Vertrieb von psychedelischen Substanzen in den Ländern beteiligt, in denen das Unternehmen tätig ist. Core One Labs Inc. glaubt zwar, dass psychedelische Substanzen zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden können, befürwortet aber nicht für die Legalisierung psychedelischer Substanzen für den Freizeitgebrauch. Core One Labs Inc. handelt nicht mit psychedelischen Substanzen, es sei denn, sie werden im Rahmen von Laborversuchen und klinischen Studien innerhalb eines genehmigten regulatorischen Rahmens eingesetzt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Core One Labs Inc.
    Michelle Borthwick
    820 – 1130 West Pender Street
    BC V6E 4A4 Vancouver
    Kanada

    email : mborthwick@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    Core One Labs Inc.
    Michelle Borthwick
    820 – 1130 West Pender Street
    BC V6E 4A4 Vancouver

    email : mborthwick@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Core One Labs erzielt Durchbruch bei der Lösung von Dosierungsproblemen mit Psilocybin durch die Einbindung von biosynthetischem Psilocybin in seine patentierte Dünnfilm-Verabreichungsmethode


    veröffentlicht am 12. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: