• Höhepunkte

    – Ergebnisse von Phase-II-Bodenprobennahmeprogramm 2023 bestätigen geochemische Anomalien mit mehreren Pfadfinderelementen bei Zielen Fourteen Mile und Fifteen Mile
    – Ergebnisse bestätigen etwa 5 km langen Abschnitt von dispergierten Ausbissen mit porphyrartiger Alteration, geophysikalischen Signaturen und geochemischen Eigenschaften oberhalb von Vulkangestein der Nicola Group
    – Ergebnisse stehen in räumlichem Zusammenhang sowohl mit äußerst gut entwickelter Eisencarbonat-Siliziumdioxid-Alterationsanomalie (Größe von 1,33 km2) als auch mit kleiner Dioritintrusion am nördlichen Ende (Ziel Fourteen Mile)
    – Unternehmen hat Genehmigung in Rahmen von Mines Act beantragt, um im Jahr 2024 bodengestützte Untersuchungen der induzierten Polarisation (IP) durchzuführen, um Bohrziele bei Ziel Fourteen Mile und drei weiteren sekundären Zielen zu ermitteln

    15. März 2024, Vancouver (British Columbia) / IRW-Press / – Collective Metals Inc. (CSE: COMT | OTC: CLLMF | FWB: TO1) (das Unternehmen oder Collective) freut sich, einen Bericht über die Ergebnisse der Zielgebiete Fourteen Mile und Fifteen Mile bei seinem Vorzeigeprojekt Princeton im Süden von British Columbia (das Projekt) bereitzustellen. Das Konzessionsgebiet beherbergt mehrere alkalische Cu-Au-Porphyr-Ziele, die mit Dioritintrusionen aus der Trias in Zusammenhang stehen, die jenen der zurzeit produzierenden Mine Copper Mountain entsprechen, die etwa 10 km weiter östlich liegt (Abbildung 1). Die Ergebnisse einer geochemischen Bodenuntersuchung, die im Jahr 2023 durchgeführt wurde, bestätigen Interpretationen zufolge das mineralische Potenzial der Zielgebiete Fourteen Mile und Fifteen Mile als eines von fünf vielversprechenden Erkundungsgebieten mit günstiger Geologie, geophysikalischen Signaturen und/oder historischen geochemischen Eigenschaften (siehe Pressemitteilung vom 8. Januar 2024). Der Korridor Trojan-Condor, der bedeutsame Aufladbarkeitsanomalien beherbergt, die im Rahmen einer früheren Untersuchung der induzierten Polarisation (IP) identifiziert wurden1, wird als bohrbereites Ziel erachtet. Das Unternehmen plant im Jahr 2024 die Durchführung von IP-Untersuchungen in den anderen vier Zielgebieten, einschließlich des Ziels Fourteen Mile.

    Die Gebiete Fourteen Mile und Fifteen Mile wurden aufgrund der günstigen Geologie, der magnetischen Anomalien, der kartierten Alteration, der schwachen Mineralisierung und der anomalen Geochemie mit Pfadfinderelementen in Gesteins- und Schlammproben bereits zuvor als Porphyrziele festgelegt.1, 2 Das Bodenprobennahmeprogramm 2023 des Unternehmens umfasste drei Raster in diesem Gebiet (die Raster Fourteen-, Fifteen- und Sixteen-Mile Creek), die jeweils geochemische Anomalien mit mehreren Pfadfinderelementen in Böden des B-Horizonts ergaben (siehe Abbildung 1). Das in diesem Gebiet entnommene Gestein (n = 21) ist in unterschiedlichem Ausmaß mit Pfadfinderelementen (z. B. Arsen, Bismut und Kobalt) angereichert und weist bis zu 0,16 ppm Ag und 155,5 ppm Cu auf, wobei sowohl Ca ( 15,3 %) als auch Fe ( 7,01 %) stark erhöht sind, was mit der für das Gebiet charakteristischen Eisencarbonat-Siliziumdioxid-Alteration übereinstimmt.2

    Chris Huggins, Chief Executive Officer von Collective, sagte: Die Integration der geochemischen Ergebnisse von 2023 und der neu verarbeiteten geophysikalischen Daten in die historischen geochemischen und geologischen Arbeiten im Konzessionsgebiet haben uns dabei geholfen, unsere aktuellen Explorationsziele zu identifizieren und zu priorisieren. Das gut dokumentierte Mineralvorkommen und die Größe des Konzessionsgebiets bieten beträchtliche Möglichkeiten für Entdeckungen. Wir freuen uns darauf, die Explorationen auf mehreren sekundären Zielen, einschließlich des Gebiets Fourteen Mile, mittels 3D-IP im Jahr 2024 voranzutreiben – parallel zu den Bohrungen in unserem primären Zielgebiet Trojan-Condor.

    Das Gebiet Fourteen Mile liegt oberhalb von vulkanischen Tuffen und Sedimenten der Nicola Group aus der oberen Trias, in der Nähe des westlichen Randes der darüber liegenden Vulkane der Princeton Group aus dem Eozän.2 Nördlich des Zielgebiets befindet sich ein kleiner (< 1 km2), mittel- bis feinkörniger Hornblenden-Diorit-Pfropfen, der mit einer äußerst gut entwickelten Eisencarbonat-Siliziumdioxid-Alteration und einer Chalkopyrit-Limonit-Malachit-Mineralisierung im angrenzenden Sandstein in Zusammenhang steht.2 Während Massey (2009) die Dioritintrusion bei Fourteen Mile dem ultramafischen Komplex Tulameen aus der Trias zuordnete, haben andere Arbeiter später vermutet, dass sie den Whipsaw-Stocks aus der Trias ähnlich ist, die Interpretationen zufolge mit der Copper Mountain-Intrusion übereinstimmen.1 Das Gebiet wird von einem Netzwerk aus in Richtung Nordosten und Nordwesten verlaufenden Verwerfungen durchschnitten, die Interpretationen zufolge die Mineralisierung und die Alteration beeinflussen (siehe Abbildung 1).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73950/CollectiveMetals_150324_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 1: Zielgebiete Fourteen Mile, Fifteen Mile und Sixteen Mile mit aeromagnetischen Anomalien, Alterationen, Intrusionen, qualitativ hochwertigen gesiebten Sedimentproben von 2011 und anomaler Geochemie mit Pfadfinderelementen von 2023

    Regional liegt der südliche Teil des Projektgebiets oberhalb einer umfassenden magnetischen Anomalie mit hoher Intensität, die jener äußerst ähnlich ist, die räumlich mit dem Copper Mountain Camp und der zurzeit produzierenden Mine Copper Mountain in Zusammenhang steht und darunter liegt (siehe Pressemitteilung vom 10. Mai 2023). Interpretationen zufolge wurde das Projekt schrittweise in Richtung Westen über die Verwerfungen Boundary und Whipsaw abgesenkt (siehe Pressemitteilung vom 1. August 2023). Die magnetische Anomalie mit hoher Intensität sowie die porphyrartige Alteration und Mineralisierung, die innerhalb des Korridors Trojan-Condor im Südosten (siehe Pressemitteilung vom 8. Januar 2024), im Gebiet Lamont Ridge im Norden (siehe Pressemitteilung vom 13. Februar 2024) und in den Rastern Fourteen Mile, Fifteen Mile und Sixteen Mile Creek dokumentiert wurde, unterstützt Interpretationen zufolge das Potenzial für die Entdeckung weiterer Vorkommen einer porphyrartigen Cu-Au-Mineralisierung.

    In dem Gebiet sind drei Bereiche mit einer äußerst gut entwickelten Eisencarbonat-Siliziumdioxid-Alteration kartiert (C-1, C-2, C-3),2 die von Limonit mit damit in Zusammenhang stehender Carbonat-, Saussurit- und Kalialteration sowie von einer lokalisierten spärlichen Chalkopyrit-Malachit-Mineralisierung geprägt ist.1, 2, 3 Gesteinsproben von der Anomalie C-1 (Größe von 1,33 km2) im Zielgebiet Fourteen Mile ergaben äußerst stark anomale Molybdän-, Arsen-, Kadmium-, Uran- und Quecksilberwerte; stark anomale Zinn-, Eisen- und Selenwerte; mäßig anomale Silber-, Blei-, Antimon- und Wolframwerte sowie schwach anomale Kupfer- und Bismutwerte.3 Qualitativ hochwertige gesiebte Sedimentproben, die vom vorherigen Betreiber im Jahr 2011 entnommen wurden (n = 123), ergaben stark anomales Kupfer (bis zu 504,5 ppm).3 Bodenuntersuchungen des B-Horizonts aus dem Jahr 2023 ergaben keine stark erhöhten Kupferwerte, aber dafür erhöhte Werte von Pfadfinderelementen in den Bodenrastern der beiden Ziele Fourteen Mile und Fifteen Mile. Diese Ergebnisse stehen auch in räumlichem Zusammenhang mit einer kleinen Dioritintrusion.

    Frühere Gesteinsproben vom Zielgebiet Fifteen Mile ergaben äußerst stark anomale Gold- und Arsenwerte, stark anomale Kupfer- und Eisenwerte, mäßig anomale Molybdän-, Silber-, Zink-, Wismut-, Cadmium-, Kobalt-, Schwefel-, Uran- und Wolframwerte sowie schwach anomale Blei-, Quecksilber-, Antimon-, Selen- und Tellurwerte.3

    Ein in Richtung Norden verlaufender magnetischer Höchstwert stimmt im Allgemeinen mit der kartierten Deckschicht der Princeton Group mit kleineren Anomalien an den Rändern überein (siehe Abbildung 1). Mehrere kleine radiometrische Anomalien (geringes Th:K-Verhältnis), die auf eine kalihaltige Alteration schließen lassen, sind in Ost-West-Richtung entlang von Fourteen Mile und Fifteen Mile Creek ausgerichtet (siehe Abbildung 1) und stehen in räumlichem Zusammenhang mit der kartierten Eisencarbonat-Siliziumdioxid-Alteration und einem schwachen magnetischen Tiefstwert im Gestein der Nicola Group.1

    Das Unternehmen hat für das Jahr 2024 die Durchführung von bis zu 20 km an IP-Untersuchungen im Zielgebiet Fourteen Mile Creek beantragt. Das am weitesten fortgeschrittene Ziel im Konzessionsgebiet, der Korridor Trojan-Condor, wird durch eine große (etwa 1,5 x 3,3 km), starke (> 20 mV/V) Aufladbarkeitsanomalie entlang des Korridors definiert (siehe Pressemitteilung vom 10. August 2023). Kodiak Copper hat mittels 3D-IP erfolgreiche Bohrziele in seinem Konzessionsgebiet MPD, 20 km nordöstlich des Konzessionsgebiets Princeton, generiert.4

    Marketingabkommen

    Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es am 14. März 2024 ein Abkommen (das Abkommen) mit RMK Marketing Inc. (RMK) (Anschrift: 41 Lana Terrace, Mississauga, Ontario, Kanada, L5A 3B2; E-Mail: Roberto@rmkmarketing.ca) hinsichtlich der Erbringung von Marketingdienstleistungen für einen Zeitraum von sechs Monaten, beginnend am 22. März 2024 (die Laufzeit), unterzeichnet hat.

    RMK ist ein unabhängiges Unternehmen, das je nach Bedarf Projektmanagement und Beratung für eine Online-Marketingkampagne anbietet, Marketingmaßnahmen koordiniert, AdWords-Kampagnen pflegt und optimiert, AdWords-Gebotsstrategien anpasst, AdWords-Anzeigen optimiert sowie Landing-Pages erstellt und optimiert (die Dienstleistungen). Die Werbemaßnahmen werden über E-Mail, Facebook und Google durchgeführt werden.

    Gemäß den Bedingungen des Abkommens wird das Unternehmen RMK mit 100.000 CAD vergüten, wobei die Option besteht, das Werbebudget während der Laufzeit auf 250.000 CAD zu erhöhen. Das Unternehmen wird keine Wertpapiere an RMK als Vergütung für die Dienstleistungen ausgeben. Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung besitzt RMK (einschließlich seiner Direktoren und Officers) nach Kenntnis des Unternehmens keine Wertpapiere des Unternehmens und ist vom Unternehmen unabhängig.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Diese Pressemitteilung wurde von Rick Walker, P. Geo. geprüft und genehmigt, der als qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens für das Projekt in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects – fungiert.

    Die veröffentlichten Informationen sind nicht unbedingt ein Hinweis auf die Mineralisierung auf dem Projekt.

    Referenzen

    1 – Saleken, L.W., 2013. Compilation Assessment Report on the Tulameen Project Mineral Property, Similkameen Mining Division, BC Geological Survey Assessment Report 33626a.
    2 – Massey, N.W.D., Vineham, J.M.S. und Oliver, S.L., 2009. Geology and Mineral Deposits of the Whipsaw Creek – Eastgate – Wolfe Creek Area, British Columbia (92H/01W; 02E; 07E; 08W), B.C. Ministry of Energy, Mines and Petroleum Resources, Open File 2009-086, Maßstab 1:30.000.
    3 – Zastavnikovich, S., 2012. Geochemical Rock, Sediment, and Soil Sampling Report on the Tulameen Project Mineral Property, Similkameen Mining Division, BC Geological Survey Assessment Report 33626b.
    4 – Copper Mountain Mine Life of Mine Plan and 65Kt/D Expansion Study Update NI 43-101 Report, Richard Klue, VP Technical Services, CMMC; Patrick Redmond, VP Exploration and Geoscience, CMMC; Luis Alberto Chang, VP Mining, CMMC; Berge Simonian, Director of Metallurgy, CMMC; Amaru Humala, Director of Mechanical Engineering, CMMC Scott Weston, VP Business Development and Strategy, Ausenco; 1. August 2022.

    Über Collective Metals:

    Collective Metals Inc. (CSE: COMT | OTC: CLLMF | FWB: TO1) ist ein Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich auf die Erkundung von Edelmetallen in Nordamerika spezialisiert. Das Vorzeigekonzessionsgebiet des Unternehmens ist das Projekt Princeton, das sich im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, etwa 10 km westlich der derzeit produzierenden Mine Copper Mountain befindet. Das Projekt Princeton besteht aus 29 Mineralkonzessionen mit einer Gesamtfläche von ca. 28.560 ha (70.570 Acres) in einem gut dokumentierten und ertragreichen Kupfer-Gold-Porphyr-Gürtel und ist über eine Straße unmittelbar westlich des Highway 3 leicht zugänglich.

    Das unternehmenseigene Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich im Nordwesten Ontarios, wo zahlreiche Lithiumlagerstätten mit beträchtlichen Li2O-Reserven abgegrenzt wurden. Das Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich 53 km östlich von Ear Falls (Ontario) und umfasst 3.146 Hektar. Das Projekt Whitemud mit mehreren identifizierten Pegmatitaufschlüssen grenzt an das Projekt Landings Lake und besteht aus 381 einzelligen Bergbau-Claims mit einer Gesamtfläche von 7.775 Hektar.

    Soziale Medien

    X: @COMT_metals
    LinkedIn: Collective Metals Inc
    Facebook: Collective Metals Inc

    IM NAMEN VON COLLECTIVE METALS INC.

    Christopher Huggins
    Chief Executive Officer
    T: 604-968-4844
    E: chris@collectivemetalsinc.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen, auch in Bezug auf zukünftige Pläne und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Formulierungen wie können, erwarten, schätzen, antizipieren, beabsichtigen, glauben und fortsetzen oder deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen sich viele der Kontrolle des Unternehmens entziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Geschäfts-, Wirtschafts- und Kapitalmarktlage, die Fähigkeit, Betriebskosten zu verwalten, und die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen bezüglich des Projekts und seines Mineralisierungspotenzials; Aussagen bezüglich der Erbringung der Dienstleistungen durch RMK; die Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens in Bezug auf das Projekt; den Beginn von Bohr- oder Explorationsprogrammen in der Zukunft. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen bezüglich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in der Zukunft operieren wird, erwarteter Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, Rechtsstreitigkeiten, die Nichterfüllung von vertraglichen Verpflichtungen durch Vertragspartner, der Verlust von Schlüsselpersonal und Beratern sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemeldung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON
    Kanada

    email : milos@terrella.ca

    Pressekontakt:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON

    email : milos@terrella.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Collective Metals stellt Bericht über Zielgebiet Fourteen Mile in seinem Konzessionsgebiet Princeton in British Columbia bereit


    veröffentlicht am 15. März 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 12 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: