• 27. April 2022 – Chesapeake Gold Corp. (Chesapeake oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/chesapeake-gold-corp/) (TSXV:CKG, OTCQX:CHPGF) freut sich, die Ergebnisse der letzten dreizehn (13) Infill-Kernbohrlöcher mit großem Durchmesser (PQ oder 85 mm) bekannt zu geben, die auf dem Vorzeige-Gold-Silber-Projekt Metates des Unternehmens im mexikanischen Bundesstaat Durango absolviert wurden. Im Rahmen der Infill-Bohrkampagne 2021/2022 wurden insgesamt 18 Bohrlöcher über insgesamt rund 7.485 Meter niedergebracht.

    Alan Pangbourne, President und CEO, sagt dazu: Wir freuen uns sehr, über die letzten Bohrlöcher aus der Bohrkampagne und die hervorragenden Ergebnisse berichten zu können, darunter Bohrloch CKG22-094, welches 357 Meter mit 1,43 g/t AuÄq lieferte. Die Ergebnisse bestätigen uns in unserer Überzeugung, dass das Intrusivgestein wesentlich höhere Gehalte aufweist, als das bisherige Modell anzeigt. Dies sollte sich sehr positiv auf die neue Ressourcenschätzung, den Minenplan und die bevorstehende Vormachbarkeitsstudie auswirken. Die analysierten Abschnitte aus diesen Löchern, die die im Intrusivgestein bzw. in der Intrusionsbrekzie lagernde Mineralisierung durchteuft haben, wiesen im Schnitt einen um rund 23 % höheren AuÄq-Gehalt auf als die entsprechenden Blockschätzungen des aktuellen Ressourcenblockmodells.

    Querschnitt – CKG22-094 & CKG22-089 (AuÄq = 1 Au : 75 Ag)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65484/Chesapeake_20220427_DEPRcom.001.png

    Die wichtigsten Ergebnisse der 13 Bohrungen sind in der folgenden Tabelle enthalten:

    Bohrlocvon (bis wahre GoldgehSilbergGoldäquivalLithologie
    h m) (m) Mächtialt ehalt ent
    -Nr. g (g/t (g/t -gehalt (Au
    -keit Au) Ag) +(Ag/75))
    (m)

    CKG22-0294 651 357 0,63 20,5 0,91 gesamtes Wirtsge
    93 stein

    einschl294 408 114 0,70 24,7 1,03 Sedimentgestein
    ießl
    .
    einschl408 498 90 0,77 14,6 0,97 Intrusionsbrekzi
    ießl e
    . und Intrusivges
    tein

    einschl498 559 61 0,41 7,5 0,51 Intrusivgestein
    ießl
    .
    einschl559 651 92 0,57 29,8 0,97 Sedimentgestein
    ießl
    .
    CKG22-057 414 357 1,00 31,6 1,43 gesamtes Wirtsge
    94 stein

    einschl57 390 333 1,00 33,1 1,44 Intrusionsbrekzi
    ießl e
    . und Intrusivges
    tein

    einschl390 414 24 1,09 12,1 1,26 Sedimentgestein
    ießl
    .
    CKG22-0156 195 39 0,28 30,9 0,69 Sedimentgestein
    95

    CKG22-0165 283 118 1,24 14,4 1,43 Intrusionsbrekzi
    96 e
    und Intrusivges
    tein

    CKG22-01 351 350 0,74 23,2 1,05 gesamtes Wirtsge
    97 stein

    einschl1 78 77 0,41 56,0 1,16 Intrusionsbrekzi
    ießl e
    . und Intrusivges
    tein

    einschl78 262 184 0,80 16,7 1,02 Intrusivgestein
    ießl
    .
    einschl262 305 43 1,17 8,6 1,28 Sedimentgestein
    ießl
    .
    einschl305 325 20 0,93 9,2 1,05 Intrusivgestein
    ießl
    .
    einschl325 351 26 0,47 6,1 0,55 Sedimentgestein
    ießl
    .
    CKG22-024 93 69 0,50 16,3 0,72 Intrusivgestein
    98

    und 135 180 45 1,01 11,5 1,16 Intrusivgestein
    CKG22-048 274 226 0,95 16,2 1,17 Intrusivgestein
    99

    und 315 324 9 2,20 6,8 2,29 Sedimentgestein
    CKG22-124 429 405 0,90 27,6 1,27 gesamtes Wirtsge
    00 stein

    einschl24 354 330 0,79 31,0 1,20 Intrusionsbrekzi
    ießl e
    . und Intrusivges
    tein

    einschl354 375 21 1,82 21,9 2,11 Sedimentgestein
    ießl
    .
    einschl375 415 40 1,38 9,8 1,51 Intrusivgestein
    ießl
    .
    einschl415 429 14 0,97 7,0 1,06 Sedimentgestein
    ießl
    .
    CKG22-145 48 3 4,07 6,6 4,16 Sedimentgestein
    01

    und 161 169 8 0,56 38,7 1,07 Sedimentgestein
    CKG22-128 200 172 0,41 25,4 0,75 Intrusivgestein
    02

    CKG22-130 75 45 0,82 56,8 1,58 Sedimentgestein
    03

    und 249 312 63 0,59 10,6 0,73 Intrusivgestein
    CKG22-1108 246 138 1,38 11,1 1,53 Intrusionsbrekzi
    04 e
    und Intrusivges
    tein

    CKG22-1159 162 3 1,64 32,7 2,08 Intrusivgestein
    05

    und 171 177 6 0,94 22,1 1,24 Intrusivgestein

    Die Infill-Bohrungen zielten auf die in Intrusivgestein lagernde Mineralisierung ab und sind jeweils rund 50 Meter voneinander entfernt. Die meisten Bohrlöcher weisen einen Azimut von 215 Grad, eine Neigung im Bereich von -50 bis -75 Grad sowie eine Tiefenausdehnung von 200 bis 650 Metern auf, sodass die Intrusion über die annährend wahre Mächtigkeit durchteuft wird. Die Bohrungen bestätigen im Allgemeinen, dass das Intrusivgestein/die Intrusionsbrekzie mächtiger ist als derzeit modelliert. Bohrloch CKG22-104 lieferte einen Abschnitt von 138 Metern mit 1,53 g/t AuÄq, der deutlich mächtiger und hochgradiger ist als das bisherige Modell anzeigt.

    Auf Grundlage der Ergebnisse des Infill-Bohrprogramms 2021/2022 wird ein überarbeitetes geologisches Modell erstellt und in ein neues aktualisiertes Ressourcenblockmodell aufgenommen.

    Ein Lageplan mit den Bohrstandorten, geologische und gehaltsbezogene Querschnitte sowie die vollständigen Analysedaten erhalten Sie unter: chesapeakegold.com/wp-content/uploads/Chesapeake-Gold-Corp-TSXV-CKG-OTCQX-CHPGF-2022.04.27-Metates-Infill-Drill-Results-Appendix.pdf.

    Probenaufbereitung, Analyse und QA/QC-Programm

    Alle von Chesapeake in dieser Pressemeldung veröffentlichten Analyseergebnisse stammen von PQ-Bohrkernen, die in einer sicheren Lagereinrichtung auf dem Projekt Metates protokolliert und beprobt wurden. Die PQ-Kerne wurden mit einer Gesteinssäge geteilt und eine repräsentative Probe eines Bohrkernviertels wurde für die Analyse ausgewählt. Die Kernproben wurden zur Aufbereitung der Probentrüben an die Einrichtung von ALS Global in Zacatecas City (Mexiko) geschickt; die Probentrüben wurden im Anschluss zur Analyse an die Labors von ALS in Reno (USA) und Vancouver (Kanada) überstellt. ALS Global ist ein akkreditiertes Mineralanalyselabor.

    Alle Kernproben, in der Regel 3-Meter-Probenabschnitte, wurden mit einer Methode aufbereitet, bei der die gesamte Probe zu 90 % auf eine Siebgröße von -2 mm zerkleinert, eine Teilprobe von 1000 Gramm zu 85 % auf eine Siebgröße von 75 Mikrometer pulverisiert und anschließend eine Trübe von 250 Gramm entnommen wurde.

    Die Proben wurden anhand einer 50-Gramm-Brandprobe mit abschließendem ICP-Verfahren (Methode Au-ICP22) auf Gold analysiert. Der Gehalt von Silber und anderen Gehalten wurde mittels 4-Säuren-Aufschluss mit abschließendem ICP-Verfahren (Methode ME-ICP61) ermittelt. Proben mit Werten über der Nachweisgrenze für Gold (>5 ppm) und Silber (>100 ppm) wurden erneut mittels Brandprobe und abschließendem Gravimetrieverfahren analysiert.

    Kernprobenduplikate, Aufbereitungsduplikate (zerkleinertes Material und Trüben) sowie zertifizierte Standard- und Leerproben von CDN Resources Laboratories wurden im Rahmen des Probenahmeprotokolls für das QA/QC-Programm in die Probencharge gegeben.

    Alberto Galicia, P.Geo, Vice President Exploration, und Gary Parkison, CPG, Vice President Development, sind qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101 und haben die Fachinformationen in dieser Mitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Chesapeake

    Das Hauptaugenmerk von Chesapeake Gold Corp. ist auf die Entdeckung, den Erwerb und die Erschließung von großen Gold-Silber-Lagerstätten in Nord- und Südamerika gerichtet. Das Projekt Metates beherbergt mit einer abgegrenzten Ressource von 20 Millionen Unzen Gold und 550 Millionen Unzen Silber eine der größten unerschlossenen Gold-Silber-Lagerstätten in Nord-, Mittel- und Südamerika (siehe NI 43-101-konformer technischer Bericht zur wirtschaftlichen Erstbewertung vom 30. August 2021, abrufbar unter www.sedar.com).

    Chesapeake verfügt auch über eine organische Pipeline von Satelliten-Explorationskonzessionen, die in strategischer Nähe zu Metates liegen. Darüber hinaus hält das Unternehmen 69 % der Anteile an dem Unternehmen Gunpoint Exploration Ltd., welches im Besitz des Goldprojekts Talapoosa in Nevada (USA) ist.

    Nähere Informationen:

    Nähere Informationen über Chesapeake und das Projekt Metates erhalten Sie auf unserer Website unter www.chesapeakegold.com/ oder über Alan Pangbourne per E-Mail an invest@chesapeakegold.com oder der Rufnummer +1 778 731 1362.

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressmeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem diese Aussagen getätigt werden, und beinhalten, ohne Einschränkung, Aussagen bezüglich der strategischen Pläne, des Zeitplans und der Erwartungen für die Explorationsprogramme des Unternehmens auf dem Projekt Metates, Schätzungen der Mineralisierung und Pläne für zukünftige Explorationsarbeiten.

    Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beruhen auf einer Reihe von Annahmen, die sich als falsch erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem in Bezug auf folgende Punkte getroffen: die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die Zuverlässigkeit der Mineralisierungsschätzungen, die Bergbau- und Erschließungskosten, die Bedingungen auf den allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkten, die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften, den Zeitplan und die Höhe der Ausgaben im Zusammenhang mit den Explorations- und Bohrprogrammen sowie die Auswirkungen der Regulierung durch Regierungsbehörden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die Ungewissheit hinsichtlich der Auswirkungen und der Dauer der COVID-19-Pandemie, der Zeitplan und der Inhalt von Arbeitsprogrammen, die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, der Erhalt, die Aufrechterhaltung und die Sicherheit von Genehmigungen und Mineralkonzessionstiteln, Umwelt- und andere behördliche Risiken, Projektkostenüberschreitungen oder unvorhergesehene Kosten und Ausgaben sowie allgemeine Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen. Die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen verwendet wurden, können sich als ungenau erweisen, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig angesehen wurden, und daher wird der Leser davor gewarnt, sich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, falls sich diese Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Chesapeake Gold Corp.
    P. Randy Reifel
    #201 – 1512 Yew Street
    V6K 3E4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : chesapeake@shaw.ca

    Pressekontakt:

    Chesapeake Gold Corp.
    P. Randy Reifel
    #201 – 1512 Yew Street
    V6K 3E4 Vancouver, BC

    email : chesapeake@shaw.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Chesapeake schließt Infill-Bohrkampagne bei Metates ab; Gehalte der in Intrusivgestein gelagerten durchteuften Mineralisierung sind im Schnitt mehr als 22 % höher


    veröffentlicht am 27. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: