• Edmonton – 10. Februar 2023 / IRW-Press / – Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH) (OTCQX: BNCHF) (WKN: A2JM2X) freut sich, über den aktuellen Stand seiner ökologischen Grundlagenprogramme sowie die Fortschritte bei der Erweiterung der hochgradigen unterirdischen Gold-Silber-Mineralisierung zu berichten, damit diese in zukünftigen technischen und wirtschaftlichen Studien berücksichtigt werden können. Die Programme haben die technischen Arbeiten vor Ort auf ein Niveau gebracht, das für eine Machbarkeitsstudie geeignet ist. Die ökologischen Grundlagenprogramme sind nahezu abgeschlossen, sodass ein Umweltgutachten (Environmental Assessment, EA) eingereicht werden kann. Das zu 100 % unternehmenseigene Vorzeigeprojekt von Benchmark, das Gold-Silber-Projekt Lawyers (das Projekt), befindet sich in einer über den Straßenweg zugänglichen Region des ertragreichen Gebiets Golden Horseshoe im zentralen Norden der kanadischen Provinz British Columbia.

    Wichtigste Fortschritte
    – Beginn einer Reihe von Optimierungsstudien zu mehreren Projektmöglichkeiten, einschließlich der Einbeziehung eines Untertagebaus, der die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA – 9. September 2022) erheblich verbessern könnte;
    – Fortführung der ökologischen Grundlagenprogramme, die auf dem besten Weg sind, um das wichtige zweijährige Etappenziel im Jahr 2023 zu erreichen;
    – Ermittlung zusätzlicher Ziele durch ein mittels maschinellen Lernens erstelltes KI-Modell sowie ein neues geochemisches Lithologie- und Alterationsmodell auf Konzessionsgebiets- und Lagerstättenebene, das die zuvor entwickelten Gehalts-, Struktur- und Mineralisierungsmodelle ergänzt, die Möglichkeiten für die Ressourcenerweiterung und Exploration bieten;
    – Beginn der Planungen für die Bohrkampagne 2023, einschließlich der sich aus den Optimierungsstudien (Abgrenzung und Erweiterung von untertägigen Ressourcen) ergebenden Möglichkeiten, zusätzlich zu maschinellem Lernen und geochemischer Zielermittlung, und;
    – Fortschritte bei der jährlichen Berichterstattung zur Erfüllung der Verpflichtungen im Rahmen der gemäß dem Mines Act erteilten Genehmigung.

    John Williamson, CEO und Director, sagt dazu: Benchmark verfügt über ein beträchtliches Potenzial, um anhand der bereits bei Bohrungen entdeckten Mineralisierung unterhalb der Tagebaugruben weiteres hochgradiges Gold- und Silbermaterial abzugrenzen, das in einer aktualisierten technischen und wirtschaftlichen Studie berücksichtigt werden soll. Die laufenden Untertagebau- und Optimierungsstudien können die Wirtschaftlichkeit des Projekts möglicherweise erheblich verbessern. Das Projekt liefert saubere Umweltergebnisse; so weisen die Mineralisierung und das Abfallgestein etwa kein Säurebildungspotenzial auf. Für Benchmark besteht die großartige Möglichkeit, sich während des Beginns einer Hausse für Edelmetalle als wichtiger Akteur in einem führenden kanadischen Rechtsgebiet zu positionieren.

    Technische Planung
    Auf Grundlage der PEA des Projekts Lawyers, die im vierten Quartal 2022 veröffentlicht wurde, leitete das Technikerteam eine Reihe von PEA-Optimierungsstudien ein, um die Möglichkeiten des Projekts zu bewerten. Im Rahmen der ersten Optimierungsstudie, die von JDS Mining durchgeführt wurde, wurde das Potenzial für einen Untertageabbau (Abbildung 1) beim Projekt evaluiert, einschließlich einer Untertage-Crossover-Bewertung und eines aktualisierten Wirtschaftsmodells. Das Modell berücksichtigte sowohl Tagebau- als auch Untertageressourcen und eine erste Kapitaloptimierung. Den Ergebnissen ist zu entnehmen, dass beträchtliche Möglichkeiten für eine unterirdische Erschließung über den aktuellen Tagebauplan hinaus bestehen – zusätzlich zu den Vorteilen, die sich aus der Verlagerung des Abbaus der hochgradigen Mineralisierung in frühere Jahre des Minenplans ergeben.

    Eine anschließende Optimierungsstudie wird Möglichkeiten zur Wertschöpfung innerhalb des Tagebaus und zur Optimierung des Projekts als Ganzes (Verarbeitung, Infrastruktur, Energie, Ausrüstung, Abraum und Abfall) bewerten. Im Rahmen der ersten Untersuchungsphase werden Bereiche für eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Projekts ermittelt, wobei die vor Kurzem abgeschlossenen geotechnischen Feldarbeiten, weitere Planungsarbeiten für die Mineralverarbeitung und andere Bergbaustudien (z.B. Sensitivitätsanalysen, technische und finanzielle Möglichkeiten sowie Cashflow-Optimierungen) berücksichtigt werden. Im Anschluss an die erste Untersuchungsphase wird eine Neubewertung des Minenplans und der Abbauprodukte auf Grundlage eines kombinierten Tagebau- und Untertagebauszenarios erfolgen. Positive Ergebnisse werden in eine aktualisierte oder fortgeschrittenere technische Studie einfließen.

    Im Jahr 2022 wurden geotechnische und hydrogeologische Felduntersuchungen auf Machbarkeitsniveau an den potenziellen Standorten der Lagerungsbereiche für Verarbeitungsrückständen (Tailings Storage Facility, TSF) und Taubgestein (Waste Rock Storage Facility, WRSF) absolviert. Die entsprechenden Abschlussberichte werden für das erste Quartal 2023 erwartet. Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass die Tiefe des Deckgesteins gering ist (im Durchschnitt weniger als 4 m von der Oberfläche) und die Bedingungen für die Errichtung dieser Anlagen günstig sind. Darüber hinaus wurden die hydrogeologischen und hydrologischen Arbeiten fortgesetzt, um die nächste Phase der technischen Studie zu unterstützen, einschließlich der fortgesetzten monatlichen Probenahme zur Bestimmung der Kontaktwasserqualität und der Messung der Abflussmengen sowie der kontinuierlichen Datenerfassung an verschiedenen hydrometrischen Stationen.

    Abbildung 1. Potenzial zur Erweiterung der Mineralressource im Untergrund unterhalb der Tagebaugruben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69225/Benchmark_100223_DEPRCOM.001.jpeg

    Exploration
    Die bisherigen Bohrungen von Benchmark konzentrierten sich sowohl auf die Bereiche der Hauptlagerstätten als auch auf die Erkundung des gesamten Konzessionsgebiets. Anhand von Bohrungen zur Ressourcenabgrenzung in den drei Hauptlagerstätten konnte eine Mineralressource im Umfang von 3,14 Millionen Unzen mit 1,45 g/t AuÄq (1,16 g/t Au und 22,9 g/t Ag) in der Kategorie angedeutet und 0,415 Millionen Unzen mit 2,63 g/t AuÄq (2,2 g/t Au und 36,1 g/t Ag) in der Kategorie vermutet geschätzt werden. Diese Ressourcenschätzung ist für eine zukünftige Machbarkeitsstudie geeignet. Benchmark plant nun zusätzliche Bohrungen, um die Mineralressource weiter zu erweitern.

    Für die Bohrkampagne 2023 plant das Explorationsteam eine Kombination aus Infill-Bohrungen, Bohrungen zur Erweiterung der Ressource und Explorationsbohrungen in neuen Zielgebieten. Dazu gehören auch Ziele, die speziell für die weitere Abgrenzung und Erweiterung der unterirdischen Ressource vorgesehen sind. Das Explorationsteam hat die Firma Maptek mit der Erstellung eines KI-Modells auf Grundlage von maschinellem Lernen beauftragt, das Vorhersagewerte der Erzgehalte liefern und die Ressource weiter charakterisieren soll. Darüber hinaus wurden geochemische Modelle der Lithologie und der Alteration erarbeitet, um die Gehaltsmodelle sowie die bestehenden Struktur- und Mineralisierungsmodelle zu ergänzen. Die Ergebnisse dieser neuen Modelle stimmen stark mit dem aktuellen Ressourcenmodell überein und lieferten weitere Anhaltspunkte für die Ressourcen- und Erweiterungszielgebiete, die im Jahr 2023 erprobt werden sollen.

    Umwelt
    Das Umweltteam befindet sich inzwischen im letzten Jahr eines zweijährigen ökologischen Grundlagenprogramms, das die Erfassung von Wasser-, Boden- und geochemischen Daten umfasst. Dieses Programm wird als Grundlage für eine Verträglichkeitsprüfung dienen, um einen Antrag auf ein Umweltgutachten (Environmental Assessment, EA) zu unterstützen.

    Die Erfassung der Wasserdaten erfolgt unter der Leitung der Firma Chu Cho Environmental in Zusammenarbeit mit der Palmer Environmental Consulting Group und umfasst laufende Probenahmen zur Bewertung der Oberflächenwasserqualität, Hydrologie, Hydrogeologie, Wasserressourcen sowie von Fischen und Fischhabitaten in wichtigen Wassereinzugsgebieten des Projektgebiets. Die terrestrischen Daten werden von Chu Cho Environmental in Zusammenarbeit mit EcoLogic Consultants Ltd. erfasst; dazu gehört unter anderem die Charakterisierung von Gelände und Böden, Ökosystemen und Vegetation, Wildtieren und deren Lebensraum, Meteorologie, Luftqualität und Lärm. Die Firma pHase Geochemistry zeichnet für die Erhebung der geochemischen Daten verantwortlich, welche statische Tests (die 2022 abgeschlossen wurden) und laufende kinetische Tests (Feuchtigkeitszellen, die im vierten Quartal 2022 begannen) umfassen. Die vorläufigen Ergebnisse belegen ein geringes Säurebildungspotenzial für alle getesteten Materialien (Erz, Abraum und Abfallgestein).

    Nach Abschluss aller ökologischen Grundlagenstudien wird Benchmark voraussichtlich Anfang 2024 mit der Planung des EA-Prozesses und der Erstellung der ersten Projektbeschreibung beginnen.

    Genehmigungen
    Im Jahr 2022 konnte Benchmark beim Ministerium für Energie, Bergbau und kohlenstoffarme Innovation Änderungen der zwei gemäß dem Mines Act erteilten Genehmigungen erwirken. Damit kann das Unternehmen die Mineralressourcen besser charakterisieren und erweitern sowie geotechnische Untersuchungen zur Unterstützung der Planung der TSF und WRSF durchführen. Das für den Genehmigungsprozess zuständige Team macht Fortschritte bei der Erfüllung der jährlichen Berichterstattungsverpflichtungen im Rahmen der Genehmigung nach dem Mines Act, einschließlich des mehrjährigen gebietsbezogenen Antrags für 2023 und der jährlichen Zusammenfassung der Explorationsaktivitäten im Jahr 2022, die beide am 31. März 2023 fällig sind.

    Projekterschließung
    Das Unternehmen veröffentlichte im Jahr 2022 eine positive PEA, mit der der Schwerpunkt auf die Optimierung und eine Verbesserung des Verständnisses des Projekts verlagert werden konnte, wobei neue geotechnische/hydrogeologische Testarbeiten, zusätzliche Explorationsdaten und der Abschluss der Erfassung von Umweltgrundlagendaten einbezogen werden. Darüber hinaus zeigt eine vorläufige Bewertung des Untertagebaupotenzials für das Projekt, dass Spielraum für bedeutsame Verbesserungen besteht, und das Unternehmen bewertet nach wie vor das Potenzial für einen Minenplan, in dem Tagebau und Untertagebau kombiniert werden, und ein entsprechendes Wirtschaftsmodell.

    Über Benchmark Metals
    Benchmark Metals Inc. ist ein kanadisches Gold- und Silberunternehmen, das derzeit sein zu 100 % unternehmenseigenes Gold-Silber-Projekt Lawyers in der ertragreichen Bergbauregion Golden Horseshoe im Norden der kanadischen Provinz British Columbia, weiterentwickelt. Das Projekt umfasst drei mineralisierte Lagerstätten, in denen die Mineralisierung für eine Erweiterung offensteht, sowie über 20 neue Zielzonen entlang des 20 Kilometer langen Trends. Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQX Best Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten für Ressourcen geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69225/Benchmark_100223_DEPRCOM.002.png

    www.metalsgroup.com

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    gez. John Williamson
    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 780 437 6624

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.
    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.
    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Benchmark treibt sein Gold-Silber-Projekt mit erweiterten Umwelt- und Technikprogrammen voran


    veröffentlicht am 10. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 25 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: