• Die AG Reederei Norden-Frisia kann mit dem Bau des Wohn- und Geschäftshauses
    „Inselsicht“ an der Badestraße in Norddeich beginnen. Dort wird auch die Forschungsstelle Küste ihren neuen Sitz finden.

    BildNordens Bürgermeister Florian Eiben übergab am 17. November 2023 die Baugenehmigung offiziell an Carl-Ulfert Stegmann, Vorstand der AG Reederei Norden-Frisia, die das Projekt als
    Bauherrin umsetzt.
    „Wir freuen uns, dass die Reederei Norden-Frisia trotz der längeren Planungszeit
    und schwieriger gewordener Rahmenbedingungen an dem Projekt festhält“, sagte
    Bürgermeister Eiben. Bis zur Genehmigung des Projekts mussten aufgrund der
    unmittelbaren Nähe zum Deich diverse baurechtliche Auflagen erfüllt werden.
    Die Immobilie entsteht auf einer Fläche im Zentrum Norddeichs, die bisher als
    Parkraum genutzt wird. Zunächst werden das vorhandene Pflaster entfernt und die
    so genannte „Alte Boxenhalle“ direkt an der Einfahrt auf das Gelände abgerissen.
    Der Parkplatz P3 der Inselparker bleibt weiterhin sowohl für Norddeich- als auch für
    Inselgäste in Betrieb.
    „Wir planen das Vorhaben zeitnah umzusetzen und damit ein weiteres attraktives
    Angebot am touristischen Standort Norddeich zu schaffen“, unterstrich Reederei-
    Vorstand Carl-Ulfert Stegmann. Das Interesse an den Gewerbeflächen im
    Erdgeschoss sei groß und Gespräche mit potenziellen Mietern hätten bereits
    stattgefunden. Weitere Informationen zur Immobilie und der zukünftigen touristischen
    Nutzung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
    Die Forschungsstelle Küste (FSK) des Niedersächsischen Landesbetriebs für
    Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) wird hier zukünftig ihren Sitz
    haben. Der Mietvertrag für die FSK wurde bereits am 18. Juli 2022 vom
    Niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies, NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer
    und Reederei-Vorstand Carl-Ulfert Stegmann unterschrieben.
    „An diesem Standort haben wir eine optimale Lösung für die mehr als 30
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschungsstelle Küste gefunden“, sagte
    NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer. Die Lage in unmittelbarer Hafennähe sei optimal
    und die Arbeit des NLWKN sowie der FSK werde durch den neuen Standort für die
    Öffentlichkeit deutlich sichtbarer.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AG Reederei Norden-Frisia
    Frau Anke Wolff
    Mole Norddeich 1
    26506 Norden
    Deutschland

    fon ..: 04931 987-1134
    web ..: http://www.reederei-frisia.de
    email : a.wolff@reederei-frisia.de

    Die heutige AG Reederei Norden-Frisia wurde im späten 19. Jahrhundert unter dem
    Namen „Frisia“ als reines Schifffahrtsunternehmen gegründet. Seitdem hat sie sich
    zu einer Unternehmensgruppe mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen rund
    um die Inselversorgung entwickelt.
    Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe heute rund 280 Mitarbeiterinnen und
    Mitarbeiter. Etwa 180 davon entfallen auf die eigentliche AG Reederei Norden-Frisia
    als Kernunternehmen. Die Aufgabe der „Frisia“ ist nach wie vor die eines klassischen
    Inselversorgers: Mit zehn Fähr-, Fahrgast und Frachtschiffen bedient sie im
    Schwerpunkt ab Norddeich im ganzjährigen Liniendienst die Inseln Norderney und
    Juist.

    Pressekontakt:

    AG Reederei Norden-Frisia
    Frau Anke Wolff
    Mole Norddeich 1
    26506 Norden

    fon ..: 04931 987-1134
    web ..: http://www.reederei-frisia.de
    email : a.wolff@reederei-frisia.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    AG Reederei Norden-Frisia: Baugenehmigung für „Inselsicht“ liegt vor


    veröffentlicht am 23. November 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 31 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: