• Vancouver, 8. August 2019 – 92 Resources Corp. (das Unternehmen) (TSX.V: NTY) (OTCQB: RGDCF) (FSE: R9G2) freut sich bekannt zu geben, dass das Sommer-Feldprogramm 2019 auf seiner Liegenschaft Corvette-FCI (die Liegenschaft) jetzt mit mehreren bedeutenden Entdeckungen abgeschlossen wurde, wie aus Feldmessungen hervorgeht. Die Hauptziele des Programms waren die Probenahme, Erweiterung und Etablierung einer Rangfolge der bekannten historischen Perspektiven/Anzeichen sowie die Entdeckung neuer Mineralisierungen.

    Zu den Programm-Highlights gehören:

    1. Elsass Copper Prospect – ein neu entdecktes Gebiet mit Kupferkies-Mineralisierung (Chalkopyrit) in Aufschlüssen und Felsbrocken, das über eine geschätzte Breite von 40 bis 60 m und eine Streichlänge von mindestens 1 km identifiziert wurde

    2. Lac Bruno Gold Prospect – Prospektion in Gletscher-Aufwärtsrichtung des Geröllfeldes (historische Proben von 1 bis 38 g/t Au) und Abschluss der engmaschigen Bodenuntersuchung über das Gebiet

    3. Entdeckung mehrerer neuer Vorkommen von spodumenhaltigem Pegmatit, darunter der bisher größte Pegmatit-Aufschluss

    4. Identifizierung mehrerer zusätzlicher Bereiche mit hohem Potenzial für Gold und/oder Basismetalle

    Die Liegenschaft Corvette-FCI befindet sich im Lac Guyer Greenstone Belt (Teil des größeren La Grande Greenstone Belt) und verläuft in Ost-West-Richtung durch das Gebiet, etwa 6 bis 18 km südlich der Trans-Taiga Road und des Stromtrassen-Infrastrukturkorridors. Die geologische Umgebung ist aussichtsreich in Bezug auf Gold, Basismetalle und Lithium über mehrere potenzielle Lagerstättentypen, einschließlich orogenem Gold, vulkanogenem Massivsulfid (VMS) und Lithium-Pegmatit. Darüber hinaus wurde kürzlich durch Midland Exploration ein magmatisch-hydrothermaler Cu-Au-Ag-Mo-Lagerstättentyp im unmittelbaren Gebiet auf der angrenzenden Liegenschaft Mythril nachgewiesen.

    Das Sommerexplorationsprogramm 2019 wurde von einer Crew von vier (4) Personen an 23 Feldtagen abgeschlossen, wobei insgesamt 680 Gesteinsproben über die drei zusammenhängenden Claims gesammelt wurden, aus denen die Liegenschaft besteht – FCI West, FCI East und Corvette. Zusätzlich wurden insgesamt 211 Bodenproben über ein in Gletscher-Aufwärtsrichtung fokussiertes Raster des Lac Bruno Prospects 1 bis 38 g/t Au entnommen. Die Standorte der neuen Entdeckungen Elsass Copper Prospect und Spodumen-Pegmatit sowie der Lac Bruno Prospect sind in Abbildung 1 dargestellt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48528/2019-08 NEWS release Field Program Summary- FINAL Corvette_DE1_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lage des neuen Elsass Copper Prospects und Spodumen-Pegmatitfunde

    Elsass Copper Prospect

    Der Elsass Copper Prospect befindet sich im FCI West Claim Block, ca. 1,5 km südwestlich des Golden Gap Prospects, in einem Gebiet des südlichen Kupferexplorationstrends, das historisch nicht untersucht wurde. Das Kerngebiet von Elsass ist durch zahlreiche Kupferkies-mineralisierte Aufschlüsse charakterisiert, die sich über ein Gebiet von 350 m Länge und bis zu 60 m Breite und mindestens 1 km weiter westlich erstrecken, was aus Probenahmen von mineralisierten Felsbrocken und einem mineralisierten Aufschluss am Rande eines Sees hervorgeht.

    Der dominante Gesteins-Typ bei Elsass ist Amphibolit mit Kupferkies-Quarz ± Pyrrhotit-Nebengesteinszusammensetzung. Probenassays für den Elsass Prospect sind noch nicht eingegangen, wobei die Bedeutung der Entdeckung auf der Probenmineralogie und Feldbefunden beruht. Die folgenden Fotos 1 und 2 sind Beispiele für die Mineralisierung bei Elsass.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48528/2019-08 NEWS release Field Program Summary- FINAL Corvette_DE1_PRcom.002.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48528/2019-08 NEWS release Field Program Summary- FINAL Corvette_DE1_PRcom.003.jpeg

    Foto 1-2: Beispiele für die Kupferkies-Mineralisierung bei Elsass

    Die Geschäftsleitung warnt davor, dass man sich bei der Bewertung des Gehalts aller bei Elsass entnommenen Proben nicht auf die Fotos 1 und 2 verlassen sollte und dass man sie nicht als repräsentativ ansehen sollte. Bei den gezeigten Fotos handelt es sich um Schnittbilder ausgewählter Handgesteinsstücke.

    Die Entdeckung von Elsass erfolgte in den letzten Tagen des Programms, so dass nur eine begrenzte Folgeuntersuchung abgeschlossen werden konnte. Daher ist die Ausdehnung der Zone noch nicht vollständig eingegrenzt und es wird ein Bodenprogramm erwogen, das in diesem Herbst beginnen soll. Allerdings werden noch Probenahmen abgewartet.

    Lac Bruno Gold Prospect

    Historische Probenahmen am Lac Bruno identifizierten eine Reihe von goldhaltigen Blöcken, die zwischen 1 und 38,1 g/t Au enthielten. Zwei historische Bohrlöcher konnten keine Mineralisierung durchschneiden, wobei die Quelle als weiter nordöstlich in Gletscher-Aufwärtsrichtung gelegen interpretiert wurde.

    Bei Lac Bruno bestehen die mineralisierten Blöcke überwiegend aus Pyrrhotit und Arsenopyrit mit Amphibolit. Die Prospektion im Jahre 2019 entlang des Trends nach Nordosten ergab zwei zuvor nicht beprobte Aufschlüssen mit ähnlicher Mineralogie. Über dem Gebiet wurde ein Bodenprobenahme-Raster durchgeführt, wobei der Probenabstand je nach Lage der Aufschlüsse enger wurde. Die Assays sind noch nicht eingegangen.

    Spodumenhaltige Pegmatit-Vorkommen

    Obwohl der Schwerpunkt des Programms 2019 auf Basis- und Edelmetallen lag, überschneidet sich die potenzielle geologische Situation mit der des Lithium-Pegmatit. Das Unternehmen freut sich, berichten zu können, dass mehrere Spodumen-Pegmatit-Vorkommen nordwestlich und west-südwestlich entlang des Streichens der CV1-2-3-Entdeckungen von 2018 entdeckt wurden.

    Der neue Fund beinhaltet einen großen Pegmatit-Aufschluss von ca. 220 m Länge und 20 bis 40 m Breite, der sich ca. 1 km entlang des Streichens im Südwesten von CV1-2 befindet. Dieser spodumenhaltige Aufschluss ist größer als CV1 und liegt weiter von Wasser entfernt. Probenahmen für die hierin diskutierten spodumenhaltigen Pegmatit-Vorkommen sind noch nicht eingegangen, wobei die Bedeutung der Entdeckungen auf der Probenmineralogie und Feldbefunden beruht.

    Weitere Anzeichen und Gebiete von Interesse

    Im Rahmen des Programms von 2019 wurden mehrere Zielbereiche von erheblichem Interesse und Potenzial bewertet, darunter

    – entlang des Streichens beim Golden Gap Prospect – historische Probenahme von 3,1 bis 108,9 g/t Au in Aufschlussgebieten
    – entlang des südlichen Kupfertrends, wo begrenzte historische Erkundungen abgeschlossen wurden, und
    – Bewertung der zahlreichen historischen Anzeichen für Minerale auf der Liegenschaft.

    Alle gesammelten Gesteinsproben sowie Quarzrohlinge und zertifizierte Referenzmaterialien wurden an ALS Canada Ltd. in Val-d’Or zur Multielement-Analyse durch Vier-Säure-Aufschluss mit ICP-MS-Finish (ME-ICP61- Paket) und Goldanalyse durch Brandprüfung mit ICP-AES-Finish (Au-ICP21-Paket) geschickt, wobei die Überschreitungsgrenzen dann durch das jeweilige Paket bestimmt werden. Die Pegmatit-Proben werden durch Lithiumborat-Fusion mit ICP-MS-Finish (ME-MS85-Paket) auch auf Tantal analysiert. Die Analyse der Bodenproben umfasst Multielement-Analyse durch Aqua Regia-Aufschluss mit ICP-MS-Finish (ME-MS41L-Paket) und auf Gold durch Brandprüfung mit ICP-AES-Finish (Au-ICP21-Paket).

    Von dem 23-tägigen Feldprogramm konzentrierten sich etwa drei Viertel auf FCI (Ost und West) und das verbleibende Quartal auf den zu 100% im Besitz des Unternehmens befindlichen Corvette Claim Block. Probenassays werden nach Erhalt gemeldet. Die Exploration der Liegenschaft im Jahr 2019 wird von Dahrouge Geological Consulting Ltd. durchgeführt und von Quebec aus gesteuert.

    NI 43-101-konforme Veröffentlichung

    Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und Mitglied des Ordre des Géologues du Québec, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

    Über 92 Resources Corp.

    92 Resources Corp. ist ein Junior-Unternehmen der Rohstoffexplorationsbranche, das sich auf den Erwerb und den Ausbau von strategisch günstigen Prospektionsgebieten konzentriert und sich damit für den global fortschreitenden Wandel hin zu modernen Umwelttechnologien unter Einsatz von Basismetallen, Edelmetallen und Lithium positioniert.

    Die Hauptprojekte des Unternehmens sind das unternehmenseigene Konzessionsgebiet Corvette und das Konzessionsgebiet FCI, an dem sich das Unternehmen über eine Optionsvereinbarung mit Osisko Mining 75 % der Anteile sichern will. Beide Konzessionsgebiete befinden sich in der Region James Bay in Quebec. Die Konzessionsgebiete liegen nebeneinander und bergen umfangreiches Potenzial für eine Gold-Kupfer-Lithiummineralisierung. Veranschaulicht wird dieses Potenzial durch das Prospektionsgebiet Golden Gap (mit Erzgehalten zwischen 3,1 und 108,9 g/t Au in Stichproben aus Aufschlüssen sowie 10,5 g/t Au auf 7 m in einem Bohrloch), das Prospektionsgebiet Tyrone-T9 (mit 1,15 % Cu auf 2,1 m in einer Schlitzprobe) und das Pegmatit-Prospektionsgebiet CV1 (mit 2,28 % Li2O auf 6 m in einer Schlitzprobe).

    Darüber hinaus gehören dem Unternehmen noch das Lithium-Goldkonzessionsgebiet Pontax (QC), das Konzessionsgebiet Golden Frac Sand (BC) und das Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (NWT), an dem das Unternehmen zu 40 % beteiligt ist, sowie mehrere weitere Projekte in Kanada.

    Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte President & CEO Adrian Lamoureux (Tel: 778-945-2950, E-Mail: adrian@92resources.com) oder besuchen Sie die Webseite www.92resources.com.

    Für das Board of Directors:

    ADRIAN LAMOUREUX
    Adrian Lamoureux, President & CEO

    Suite 500 – 666 Burrard Street
    Vancouver, BC, V6C 3P6

    Tel: (778) 945 2950
    www.92resources.com

    Trading Symbol: TSX.V: NTY
    OTCQB: RGDCF
    Frankfurt: R9G2 (WKN: A11575)

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass die geologische Lage der Corvette-FCI-Eigenschaft für Gold, Basismetalle und Lithium über mehrere potenzielle Lagerstättenstile hinweg aussichtsreich ist; dass die Analyse von Bodenproben Multielement durch Aqua regia-Aufschluss mit ICP-MS-Finish (Paket ME-MS41L) und Gold durch Feuerprobe mit ICP-AES-Finish beinhalten wird; und dass die Eigenschaften ein signifikantes Gold-Kupfer-Lithium-Potenzial aufweisen. Zu den Risiken, die das Erreichen dieser zukunftsgerichteten Aussagen verhindern könnten, gehört, dass die Bodenanalyse für bestimmte Prozesse möglicherweise nicht verfügbar ist; und dass trotz ermutigender Ergebnisse das Grundstück möglicherweise keine signifikante Mineralisierung enthält und selbst wenn dies der Fall ist, das Grundstück möglicherweise nicht kommerziell abgebaut werden kann. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    92 Resources Corp.
    Adrian Lamoureux
    #1400 – 1111 West Georgia St.
    V6E 4M3 Vancouver
    Kanada

    email : adrian@92resources.com

    An emerging junior explorer focused on acquiring and advancing underexplored and overlooked energy assets on a global scale. Currently advancing it’s 100% interest in the Zim Frac claim group, a high purity silica / quartz property in southeastern British Columbia.

    Pressekontakt:

    92 Resources Corp.
    Adrian Lamoureux
    #1400 – 1111 West Georgia St.
    V6E 4M3 Vancouver

    email : adrian@92resources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    92 Resources Corp. aktualisiert die Exploration des Jahres 2019, einschließlich der neuen Entdeckung einer Chalkopyrit-Mineralisierung bei Corvette-FCI, Quebec


    veröffentlicht am 8. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 4 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: