• Zweimal hat der Goldpreis fast die 2.000 US-Dollar-Marke durchbrochen. Unterstützungsniveaus wurden gehalten.

    Gold befindet sich in einem Bullenmarkt, der alles andere als wacklig ist. Goldinvestoren sollten sich also auf der richtigen Seite befinden. Der Inflation als Goldpreistreiber will die Regierung wohl entgegentreten, Stichwort Ausgleichszahlungen für gestiegene Energiepreise. Jedoch haben solche fiskalpolitischen Maßnahmen meist nur eine kurzfristige Wirkung. Für eine langfristige Wirkung taugen solche Instrumente, wie wir sie bereits in der Pandemie gesehen haben, weniger. Fiskalpolitische Instrumente erhöhen zudem die Schulden des Staates. Dies wiederum wirkt Zinserhöhungen entgegen. Sind die Zinsen niedrig, ist das Problem mit Staatsschulden nicht so drückend, aber wenn die Zinsen steigen, dann werden die Schulden zunehmend zum Problem.

    In den USA lag die Inflationsrate im März bei 8,5 Prozent, dies ist die höchste Inflationsrate seit 1981. US-Präsident Biden ist mit einigen Hilfsmaßnahmen dagegen angegangen, beispielsweise der Freigabe strategischer Erdölreserven. Die Benzinpreise sind dann auch etwas gesunken. Es steigen aber auch die Haus- und Mietpreise in den USA. Nach unten gegangen sind dagegen die Gebrauchtwagenpreise, wohl auch aufgrund der hohen Benzinpreise. Dennoch sinkt insgesamt das Verbrauchervertrauen, die Realeinkommen verknappen sich und so verringert die höhere Inflation die Kaufkraft der Arbeitnehmer.

    Die realen durchschnittlichen Löhne haben sich nämlich verringert. Dennoch wird es nicht einfach sein, sowohl in den USA als auch im Euroland die hohe Inflation wieder auf ein erträgliches Maß herunterzudrücken. Für den Bürger und auch Anleger kommt als Werterhaltungsmaßnahme die Investition in das bewährte Gold in Frage. Auch Gesellschaften, die das Gold im Boden besitzen, profitieren von hohen Goldpreisen. Daher kann ein Blick auf Ximen Mining oder Tarachi Gold nicht schaden.

    Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=mSglY78jtDw – konzentriert sich in British Columbia auf Gold und Silber. Bei der Kenville Goldmine wird gerade ein neues 1200-Meter-Portal erschlossen.

    Tarachi Gold – https://www.youtube.com/watch?v=IRnRAFCd8WI – ist im Sierra Madre Goldgürtel und in Durango tätig. In Durango, Mexiko soll im kommenden Jahr die Produktion starten.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    2022 könnte das Jahr des Goldes werden


    veröffentlicht am 28. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: