• Verena Zanner aus München präsentiert selbst illustriertes Bilderbuch über obdachlosen Hund

    BildJedes Lebewesen braucht ein Heim, und das meint nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern in erster Linie jemanden, von dem man geliebt und umsorgt wird, eine „Familie“. Nicht alle Geschöpfe auf der Welt besitzen ein solches Glück. Einsam und hilflos müssen sie oft ihr Dasein fristen, sind unglücklich und sehen keine Perspektive für die Zukunft. Doch manchmal gibt es einen Hoffnungsschimmer und man begegnet jemandem, der das eigene Leben für immer verändert.

    Ebendas widerfährt dem Hund Nino in Verena Zanners Bilderbuch. Obdachlos und einsam streunt er durch die Gegend, immer auf der Suche nach einem Zuhause. Beherzt spricht er die verschiedensten Gestalten an, die ihm begegnen, doch von allen wird er ausgelacht und verjagt. Niemand möchte ihn bei sich haben. Nino gibt jedoch nicht auf, er ist sich sicher, dass er ein Zuhause finden wird. Und als wäre es Schicksal, läuft ihm prompt ein freundlicher Eismann über den Weg, an dessen Fersen sich der verzweifelte Hund heftet. Am Ende zahlt sich die Hartnäckigkeit Ninos aus, er findet einen Menschen, dem er etwas bedeutet und der ihn bei sich aufnehmen will.

    Ende gut, alles gut, könnte man meinen. Doch der Weg dorthin war steinig und gepflastert mit unzähligen Schwierigkeiten und Ablehnung. Schonungslos und hart zeichnet die Autorin die Reaktion der Figuren, die es ablehnen, Nino ein Heim anzubieten. So wie es in der Realität wohl auch wäre, bäte jemand vollkommen Fremdes um Zuneigung und Obdach. Verena Zanner plädiert auf diese Weise für mehr Verständnis, Mitgefühl und Herzensgüte, sind es doch oftmals nicht nur Hunde, die eines Freundes und eines Heims bedürfen, sondern bisweilen auch Menschen, die völlig allein und hilflos vor den Scherben ihres Lebens stehen.

    Unterstrichen wird die Botschaft des Buches zudem durch die von der Autorin und Illustratorin bewusst verwendeten kräftigen, knallbunten Farben. Die Aufmerksamkeit der Leser wird auf die Figuren, ihre Wünsche und Handlungen gelenkt. Und weil die Zeichnungen beinahe schon zu intensiv leuchten, wird den Kleinen möglicherweise bewusst, dass die reale Welt auch ein wenig mehr Farbe, ein wenig mehr Mitgefühl und Liebe vertragen könnte.

    Bibliografische Angaben:
    Verena Zanner
    Nino – Ein weiter Weg …
    ISBN: 978-3-86196-737-8
    Hardcover, 24 Seiten, 16,90 Euro

    Das Buch bestellen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Papierfresserchens MTM-Verlag
    Frau Martina Meier
    Oberer Schrannenplatz 2
    88131 Lindau
    Deutschland

    fon ..: 08382 7159086
    fax ..: 0721 509663809
    web ..: http://www.papierfresserchen.de
    email : info@papierfresserchen.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

    Pressekontakt:

    Papierfresserchens MTM-Verlag
    Frau Martina Meier
    Oberer Schrannenplatz 2
    88131 Lindau

    fon ..: 08382 7159086
    web ..: http://www.papierfresserchen.de
    email : info@papierfresserchen.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Zu Hause ist, wo man geliebt wird

    Schlagwörter: , , , , ,


    veröffentlicht am 15. Mai 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 4 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: