• Nicht zur Verteilung an US-amerikanische Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten.

    VANCOUVER, B.C. – 22. MÄRZ 2021 – WEST MINING CORP. (West oder das Unternehmen) (CSE: WEST) (OTC: WESMF) (FRA: 1HL) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen Ironmask Exploration Services Ltd. (Ironmask) mit der Durchführung drohnenbasierter Fotogrammetrie- und LiDAR-Untersuchungen sowie eines umfangreichen geochemischen Probenahmeprogramms in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Junker beauftragt hat, das im vielversprechenden Bezirk Golden Horseshoe von British Columbia liegt. Dieses Explorationsprogramm ist darauf ausgelegt, die historischen Gold- und Kupferanomalien im Konzessionsgebiet Junker nachzuverfolgen.

    Im Bezirk Golden Horseshoe in British Columbia befinden sich mehrere historische Goldminen, unter anderem die Mine Kemess South von Centerra Gold Inc. (CG: TSX) und die Mine Lawyers von Benchmark Metals Inc. (BNCH: TSX.V). Die historische Produktion in der Mine Kemess South (1998-2010) belief sich auf 92 Millionen Gramm Gold, 4,8 Millionen Gramm Silber und 335 Millionen Kilogramm Kupfer aus 228,7 Millionen Tonnen aufbereitetem Material (BC Minfile 094E 094). In der Mine Lawyers (1989-1992) wurden 5,4 Millionen Gramm Gold und 113 Millionen Gramm Silber aus 570.000 Tonnen abgebautem Material produziert (BC Minfile 094E 066). Die letzten Bohrungen von Benchmark im Projekt Lawyers (siehe Pressemitteilung von BNCH: TSX.V vom 17. März 2021) ergaben 52,91 Meter mit 5,95 g/t Gold und 130,93 g/t Silber und 4,47 Meter mit 58,72 g/t Gold und 958,39 g/t Silber.

    Das anfängliche Interesse am Konzessionsgebiet Junker wurde durch eine Flusssediment-Probe geweckt, die über dem 99. Perzentil Gold lag (INNA); sie wurde im Rahmen des regionalen geochemischen Probenahmeprogramms des Bergbauministeriums von BC entnommen. Ähnliche Signaturen mit dem 98. oder 99. Perzentil Gold in Flusssediment-Proben wurden in der Nähe der historischen Minen Lawyers, Kemess und Baker festgestellt.

    Das Konzessionsgebiet Junker mit einer Fläche von über 2.100 Hektar ist unterlagert von Meeressedimenten und Vulkangestein der Hazelton-Gruppe aus dem Unteren und Mittleren Jura. Im Jahr 2004 entnahm Stealth Minerals 19 Gesteinsproben und 13 Schluffproben für geochemische Analysen (siehe Beurteilungsbericht #27637 des Bergbauministeriums von BC). Die Gesteinsproben wurden aus Geschiebe und Subcrops entnommen. Die 16 Gesteinsproben wurden mit PIMA-Spektroskopie analysiert, um die Alteration zu bestimmen.

    – Eine Schwemmprobe aus Quarz mit Pyrit ergab 1,28 g/t Gold und 1,69 g/t Silber (Probe 151456).
    – Eine Probe aus dem Subcrop eines pyritischen Quarzgangs ergab 0,1 % Kupfer und 1,08 g/t Gold (Probe 151405).
    – Eine dazitische Subcrop-Probe, die dünne Quarzschnüre mit Pyrit enthielt, ergab 4 % Kupfer und 8,64 g/t Silber (Probe 151401). Diese Probe befand sich ca. 500 Meter östlich von Probe 151405.

    Das Konzessionsgebiet Junker enthält auch einen ausgeprägten aeromagnetischen Bruch, der mit einer kartierten dextralen Horizontalverschiebung korreliert, wobei die Anomalie nach Osten verschoben ist.

    Nicholas Houghton, der President und CEO von West, merkte dazu an: Wir freuen uns außerordentlich über den Einsatz der hochmodernen Technologie von Ironmask zur weiteren Definition und Abgrenzung der bereits gemeldeten Gold- und Kupferentdeckungen in unserem Projekt Junker. Das Explorations-/Zielfindungsprogramm mit Einsatz der drohnenbasierten LiDAR-Technologie und der RFA-Handanalyse (Röntgenfluoreszenzanalyse) ermöglicht es dem Unternehmen, das Projekt rasch voranzubringen. Die Ergebnisse aus diesen Programmen werden West bei der Identifizierung möglicher Bohrziele für ein bevorstehendes Bohrprogramm unterstützen. Die Untersuchungen werden Anfang Juni beginnen, sobald es die Schneeverhältnisse zulassen.

    Minfile-Bericht zu Junker: minfile.gov.bc.ca/Summary.aspx?minfilno=094E%20%20299

    Karte des Konzessionsgebiets Junker von West Mining
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57408/WESTnr20210322Survey_DE_PRcom.001.png

    Über Ironmask Exploration

    Iron Mask Exploration ist ein geologisches Beratungsunternehmen, das seit mehr als 25 Jahren für nationale und internationale Kunden tätig ist. Iron Mask bietet ein breites Spektrum an geologischen und technischen Dienstleistungen und ist auf umfassende, schnell einsetzbare digitale Prospektionsprogramme spezialisiert, die Feldarbeiten mit hochmoderner drohnenbasierter Remote-Sensing- und geochemischer RFA-Analyse verbinden, um seinen Kunden umfassende, 43-101-konforme Services für Exploration/Zielfindung zu bieten.

    Über West Mining Corp.

    West Mining Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das über ein Portfolio von äußerst höffigen Projekten in erstklassigen Bergbaugebieten verfügt. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, das Kena Gold- und Kupfer-Projekt kann auf eine umfangreiche Explorationsgeschichte zurückblicken: über 37 Kilometer Bohrungen, 20 Jahre moderne Exploration, mit Anomalien, die in alle Richtungen und in der Tiefe offen bleiben. Die anderen Projekte von West befinden sich in unmittelbarer Nähe zu jüngsten Goldentdeckungen in British Columbia und New Brunswick.

    Linda Dandy, P.Geo., eine qualifizierte Sachverständige im Sinne des National Instrument 43-101, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung prüfen und genehmigt.

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com).

    West Mining Corp.

    Nicholas Houghton
    President & CEO

    E-mail: nick@westminingcorp.com
    Webseite: www.westminingcorp.com

    Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Die Wörter können, würden, könnten, sollten, potenziell, werden, anstreben, beabsichtigen, planen, annehmen, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen beziehen, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen. Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, können zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten und Absichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse sowie die aktuell verfügbaren Informationen wider und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Potenzials der Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens, die Schätzung des Kapitalbedarfs, die Schätzung der Betriebskosten, den Zeitplan und die Höhe zukünftiger Geschäftsausgaben sowie die Verfügbarkeit der erforderlichen Finanzierung. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, von jenen abweichen, die hier beschrieben werden, sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; Kostensteigerungen; Rechtsstreitigkeiten; gesetzgeberische, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbsbezogene Entwicklungen; sowie Explorations- oder Betriebsschwierigkeiten. Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die zukunftsgerichtete Informationen beeinflussen können. Diese und andere Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und die Leser sollten sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Sollte ein Faktor das Unternehmen in unerwarteter Weise beeinflussen oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegen, als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den vorhergesagten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Alle derartigen zukunftsgerichteten Informationen werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit solcher zukunftsgerichteter Informationen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : nick@westminingcorp.com

    Pressekontakt:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC

    email : nick@westminingcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    West Mining beauftragt Ironmask Exploration mit der Durchführung von luftgestützten Untersuchungen und Probenahmeprogrammen in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Junker in BC


    veröffentlicht am 22. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: