• SFU Berlin.

    BildVor der Pandemie war circa jedes fünfte Kind psychisch belastet, aktuelle Erhebungen deuten darauf hin, dass aktuell fast jedes dritte Kind Auffälligkeiten zeigt. Auch bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben die Zukunftsängste und Sorgen erheblich zugenommen und das subjektive Empfinden der eigenen Lebensqualität sich aufgrund der sozialen Kontaktbeschränkungen verschlechtert.

    Roland Burghardt, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Frankfurt (Oder), spricht am DO 22. April um 18 Uhr an der Sigmund Freud PrivatUniversität SFU Berlin in einem kostenlosen online Vortrag über _Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter – die drei P’s: Psychopathologie, Psychotherapie, Prognose_.

    ZUR ANMELDUNG 

    https://www.sfu-berlin.de/de/event/vortrag-psychische-gesundheit-von-kindern-jugendlichen/

    Approbation zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in I Fachkundeausbildung in Verhaltenstherapie 

    Im Anschluss an den Fachvortrag von Dr. Burghardt lädt die SFU Berlin um 20 Uhr zum Online Informationsabend zur Ausbildung zum*r Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeut*in ein. Im Rahmen der Übergangsregelungen des zum im Herbst 2020 in Kraft getretenen Psychotherapeut*innen Reformgesetzes, besteht für Kolleg*innen aus den pädagogischen Quellberufen noch bis 2023 die Möglichkeit, die Approbationsausbildung zu absolvieren. Daher erfüllen Absolvent*innen eines Psychologie- oder Pädagogikstudiums, der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik die formalen Voraussetzungen für die Aufnahme der KJP Ausbildung, daneben die SFU Berlin „prüft“ in den Auswahlgesprächen die persönliche Eignung der*e Kandidat*in. 

    Die Ausbildung an der SFU Berlin vermittelt den Ausbildungsteilnehmer*innen insbesondere die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die erforderlich sind, um in Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist, und bei der Therapie psychischer Ursachen, Begleiterscheinungen und Folgen von körperlichen Erkrankungen unter Berücksichtigung der ärztlich erhobenen Befunde zum körperlichen Status und der sozialen Lage des Patienten auf den wissenschaftlichen, geistigen und ethischen Grundlagen der Psychotherapie eigenverantwortlich und selbständig handeln zu können. Ein* Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in (abgekürzt „KJP“) diagnostiziert und behandelt psychische Störungen bei Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden bis zum vollendeten 21. Lebensjahr. Erwachsene fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich. Eine zentrale Aufgabe von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen besteht in der Behandlung seelisch erkrankter oder seelisch bedingt körperlich kranker Kinder und Jugendlichen durch Psychotherapie sowie der begleitenden Psychotherapie der Beziehungspersonen.  In der Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen kann auf zahlreiche evaluierte Behandlungsmanuale zurückgegriffen werden, die entweder störungs- (z.B. Behandlung von Depressionen, von Ängsten) oder fertigkeitenorientiert (z.B. Training selbstsicheren Verhaltens) sind. In der Arbeit von Kindern und Jugendlichen kommen kreative Methoden, Arbeitsblätter, Bilderbücher, Verhaltensexperimente, Rollenspiele zum Einsatz.

    https://ptw.sfu-berlin.de/de/psychotherapeutisches-ausbildungsinstitut/kinder-und-jugendlichenpsychotherapeutin-vt/

     

    Über die Sigmund Freud PrivatUniversität SFU Berlin 

    Die Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Linz Berlin bietet als erste Hochschule in Kontinentaleuropa ein konsekutives Vollstudium der Psychotherapiewissenschaft (PTW) an, ein Psychotherapie Direktstudium, das Forschung, Lehre und Persönlichkeitsentwicklung miteinander verbindet, theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten vermittelt. Individuelle Betreuung, Dialog mit dem Lehrpersonal sowie Gewährleistung eines hohen Praxisbezugs und einschlägiger Forschungsexpertise stehen für eine hochqualitative akademische Ausbildung. Auf dem Weg zum*zur anerkannten Psychotherapeut*in begleitet ein internationales Ausbildungsteam: im Hörsaal, „auf der Couch“, sowie in den Universitätsambulanzen. 
     

    Das Studium der Psychotherapie an der SFU Berlin orientiert sich am deutschen Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung (PsychTHG) vom 15.11.2019, insbesondere auch an den Ausführungsbestimmungen nach § 12 PsychThG und § 62 der PsychTHApprO vom 14.02.2020. Das Department für Psychotherapiewissenschaft am SFU Campus in Berlin betreibt zudem eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für Psychotherapie gem. § 6 PsychThG, akkreditiert durch das LAGeSo Berlin (Fachkundeausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie für Erwachsene sowie die Ausbildung zum*r Kinder & Jugendlichenpsychotherapeut*in) und eine kassenermächtigte Lehr- und Forschungsambulanz. 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sigmund Freud PrivatUniversität SFU Berlin
    Frau Katharina Reboly
    Columbiadamm Columbiada
    Berlin Berlin
    Deutschland

    fon ..: 03078950935
    web ..: https://www.sfu-berlin.de/de/
    email : kathy.reboly@sfu-berlin.de

    Die Sigmund Freud Universität (SFU) ist eine nach österreichischem Recht akkreditierte europäische Privatuniversität mit Niederlassungen in Wien, Linz, Paris, Berlin, Milano, Ljubljana. Die SFU Berlin wurde 2013 am Standort in Berlin-Tempelhof auf dem ehemaligen Flughafengelände gegründet. Zu den angebotenen Studiengängen zählen Psychologie (BSc & MSc), Psychotherapiewissenschaft sowie die universitären Approbationsausbildungen zum*zur Psychotherapeut*in als auch Journalismusstudiengänge (Medien & Digitaljournalismus BA & MA). Zusätzlich bietet die SFU Berlin Lehrgänge universitären Charakters in Kunsttherapie sowie ein internationales einjähriges postgraduelles Masterprogramm in Cultural Relations & Migration (in den Unterrichtssprachen deutsch und englisch) an. Alle Studien- und Lehrgänge sind EUweit anerkannt.

    Pressekontakt:

    Sigmund Freud PrivatUniversität SFU Berlin
    Frau Katharina Reboly
    Columbiadamm 10
    12101 Berlin

    fon ..: 03078950935
    email : kathy.reboly@sfu-berlin.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Psychische Gesundheit von Kindern & Jugendlichen I Online Vortrag mit Chefarzt Dr. med. Roland Burghardt


    veröffentlicht am 11. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: