• Vancouver, British Columbia, 6. April 2021. PORTOFINO RESOURCES INC. (TSX-V: POR) (OTCQB: PFFOF) (FWB: POTA) (Portofino oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass sein für 2021 geplantes Explorationsprogramm mit einer geophysikalischen Messung und geochemischen Probenahme im unternehmenseigenen Lithiumprojekt Yergo (das Projekt oder das Konzessionsgebiet) in der argentinischen Provinz Catamarca (Abbildung 1) erfolgreich abgeschlossen wurde. Die geophysikalische Messung diente der genaueren Überprüfung der vielversprechenden Analyseergebnisse im Hinblick auf den Gehalt an Lithium (Li) und Kalium (K), die das Unternehmen im Rahmen der ersten Entnahme von Soleproben aus geringer Tiefe im Jahr 2019 erzielt hatte (siehe Pressemitteilung vom 27. Mai 2019).

    Im Zuge der vor kurzem (2021) abgeschlossenen geophysikalischen Messung wurden auf dem Projektgelände zwei große anomale Teilbecken innerhalb des Salars Aparejos abgegrenzt, die einen sehr niedrigen spezifischen Widerstand aufweisen (Zonen mit niedrigen bis sehr niedrigen Widerstandswerten werden als soleführende Zonen gewertet). Das westliche Teilbecken hat eine Oberflächenausdehnung von rund 2.300 x 1.000 Meter und eine modellierte Tiefe von rund 35 Meter (m). Das östliche Teilbecken hat eine unregelmäßige Oberflächenstruktur, ist zwischen 1.800 m und 2.500 m lang, rund 700 m breit und hat eine modellierte Tiefe zwischen 44 m und 65 m.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57680/PORNRApril062021-Yergolithiumgeophysicalsurveyresults_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Lithiumprojekt Yergo, Februar 2021

    Zeitgleich mit der geophysikalischen Messung wurden im Rahmen von Portofinos Explorationsprogramm 2021 zusätzlich Soleproben an der Oberfläche bzw. nahe der Oberfläche entnommen (siehe Abbildung 2). Um die Soleproben von der Oberfläche ausgehend bis in eine Tiefe von maximal 82 Zentimeter entnehmen zu können, wurden mit Hilfe von Handbohrern offene kurze Löcher gebohrt. Die zehn entnommenen Proben lieferten Werte von bis zu 336,97 mg/l Li und 7.159,78 mg/l K (Tabelle 1). Zusätzlich war das Verhältnis zwischen Mg und Li bemerkenswert niedrig und lag im Schnitt bei 1,51.

    David Tafel, CEO von Portofino, erläutert: Die Ergebnisse der geologischen, geochemischen und geophysikalischen Untersuchungen im Jahr 2021 sind sehr positiv, da sie das Vorkommen von lithiumreichen Solen sowie das potenzielle Volumen der Solen innerhalb des Lithiumprojekts Yergo bestätigen.

    Im Rahmen der geophysikalischen VES-Messung wurde das gesamte Gebiet über dem Salar Aparejos sowie die Gebiete unmittelbar außerhalb der Außengrenze des Salars erfasst. Die an 41 Stationen durchgeführten VES-Messungen dienten der Berechnung der vertikalen Änderungen des spezifischen Widerstands in den horizontal geschichteten lithologischen Einheiten; niedrige (1-4 Ohm) und sehr niedrige Widerstandswerte (<1 Ohm) wurden als soleführende Schichten gedeutet. Die Daten der VES-Messung wurden kompiliert und auf drei Nord-Süd- und drei Ost-West-Querschnitte geplottet, um die Auswertung der Ergebnisse zu erleichtern und die Ausdehnung und Kontinuität der Zonen (oder Teilbecken) mit niedrigem spezifischen Widerstand (d. h. mit Sole) zu evaluieren. Nächste Schritte im Lithiumprojekt Yergo Der nächste Explorationsschritt im Projekt Yergo ist die Durchführung einer ersten Testbohrung im Salar Aparejos, um das Volumen und den Li- und K-Gehalt der Solen und Sedimente innerhalb der Zonen mit niedrigem bis sehr niedrigem spezifischen Widerstand, die im Zuge der VES-Messung ermittelt wurden, zu bewerten. Die Planungen und Zielvorgaben für ein anschließendes Bohrprogramm im Projekt schreiten zügig voran, da das Unternehmen ehestmöglich – nach Möglichkeit innerhalb der nächsten 30 Tage – mit diesen Arbeiten beginnen will. Tabelle 1: Analysen der Proben, die während der geophysikalischen und geochemischen Probenahme 2021 im Lithiumprojekt Yergo entnommen wurden. (Die Ergebnisse zu den Proben A01 bis A29 wurden bereits in der Portofino-Pressemeldung vom 27. Mai 2019 veröffentlicht)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57680/PORNRApril062021-Yergolithiumgeophysicalsurveyresults_DE_PRcom.002.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57680/PORNRApril062021-Yergolithiumgeophysicalsurveyresults_DE_PRcom.003.png
    Abbildung 2. Standorte der Probenahme in der Lithiumsolekonzession Yergo 2019 und 2021

    Das Lithiumprojekt Yergo

    Portofino hat die Möglichkeit, sich sämtliche Rechte am Projekt Yergo zu sichern, das sich auf 2.932 Hektar Grundfläche über den gesamten Salar Aparejos erstreckt und im südlichen Teil der weltbekannten Region des Lithium Triangle liegt. In nur 15 km Entfernung befindet sich auch das Projekt 3Q, das von Neo Lithium Corp. im fortgeschrittenen Ausbaustadium exploriert wird. Angesichts seiner Nähe zum Projekt 3Q hat der Salar Aparejos sehr wahrscheinlich eine ähnliche geologische Entwicklung, einschließlich der Anreicherung mit Lithium (und Kalium), vollzogen. Das Verdunstungsklima und die geologischen Strukturen vor Ort sind bei beiden gleich (d.h. beide liegen innerhalb derselben Vulkansteinformation und sind möglicherweise in dasselbe lithiumführende Ausgangsgestein eingebettet).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Inhalte dieser Pressemitteilung wurden von Herrn Andrew J. Turner, B.Sc., P.Geo. von APEX Geoscience Ltd., in seiner Eigenschaft ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects, überprüft und genehmigt.

    Über Portofino Resources Inc.

    Portofino ist ein im kanadischen Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcenprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Seine Projekte South of Otter und Bruce Lake befinden sich im historischen Goldbergbaugebiet Red Lake (Ontario, Kanada) in der Nähe des hochgradigen Goldkonzessionsgebiets Dixie im Besitz der Firma Great Bear Resources Ltd. Darüber hinaus besitzt Portofino drei andere Goldprojekte im Nordwesten von Ontario; das Konzessionsgebiet Gold Creek, das sich unmittelbar südlich der historischen Nickel-Kupfer-Mine Shebandowan befindet, sowie die Konzessionsgebiete Sapawe West und Melema West im sich schnell entwickelnden Goldbergbaugebiet Atikokan.

    Das Unternehmen besitzt auch das Recht auf eine 100%ige-Beteiligung am Lithiumsalarkonzessionsgebiet Yergo im weltweit bekannten Lithiumdreieck in Argentinien.

    Weitere Informationen über das Unternehmen, seine Projekte und sein Management erhalten Sie auf unserer Website unter www.portofinoresources.com/.

    Für das Board:
    David G. Tafel
    Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David Tafel
    CEO, Director
    604-683-1991

    Portofino Resources Inc.
    Suite 520 – 470 Granville Street
    Vancouver, BC, KANADA V6C 1V5
    Telefon: 604-683-1991
    Fax: 604-683-8544

    www.portofinoresources.com
    info@portofinoresources.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Portofino Resources Inc. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davidt@cdnstock.com

    Pressekontakt:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC

    email : davidt@cdnstock.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Portofino berichtet über erfolgreiche geophysikalische Messung und obertägige Probenahme in seinem Lithiumprojekt Yergo In Catamarca, Argentinien


    veröffentlicht am 6. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 4 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: