• Fenster und Haustüren prägen Ästhetik und Atmosphäre einer Immobilie. Daher sollten sie nicht Standard sein. Fachbetriebe wie Fenster Knaut können auch sehr besondere Wünsche individuell umsetzen.

    BildDer Trend zur Individualisierung wird immer größer. Das gilt für alle Lebensbereiche. Das Geschäft von Maßschneidern brummt, Autos werden immer individueller gestaltet und ausgestattet – Individualität bedeutet die Freiheit zur Wahl. Und natürlich greifen diese Prinzipien auch bei Immobilien, beispielsweise bei Fenster und Türen. Diese sollen so individuell wie möglich sein und den persönlichen Ansprüchen eines Hausbesitzers entsprechen.

    „Sowohl bei Neubauten als auch im Bestand bei der Modernisierung ist die Umsetzung von Fenstern und Türen ein wichtiges technisches und gestalterisches Merkmal. Wer beispielsweise auf einen Landhausstil setzt, kann mit Sprossenfenstern oder rustikalen Fensterläden arbeiten, während zu einem maritimen Ansatz unter anderem Rundbogenfenster passen können. Moderne Lösungen schaffen Angebote für sämtliche Stile und Geschmäcker, von Barock bis Bauhaus, von klassisch bis modern“, betont Stephan Knaut Geschäftsführer von Fenster Knaut aus Geilenkirchen (www.fenster-knaut.de). Der Tischlermeister führt das Familienunternehmen gemeinsam mit seiner Frau Meike. Fenster Knaut ist seit fast 18 Jahren ist in der ganzen Region gefragter Partner von Architekten, Bauherren, Bauunternehmen, Bauträger und Projektentwickler für alle Fragestellungen rund um hochwertige Fenster und Türen und professionell gemachten Sonnenschutz.

    Er weiß: „Eine Fenstersanierung ist ein wichtiges Projekt, um die Wohn- und Lebensqualität und den Wert einer Immobilie zu erhöhen. Gerade im älteren Bestand geht durch die Fenster viel Energie verloren, es ist zugig und traditionelle Rahmen lassen sich leicht aufhebeln. Ein Einbrecher braucht weniger als zehn Sekunden, um ein herkömmliches Fenster zu öffnen. Es kommen also emotionale und finanzielle Aspekte bei der Modernisierung zusammen.“

    Insofern sind Fenster und Haustüren laut Stephan Knaut auch immer eine Frage der Gesamtkomposition und müssen mit Bedacht ausgewählt werden. Die richtige Form, das richtige Material bei Fenstern und Türen können sozusagen die „Kirsche auf der Sahne“ einer gelungenen Architektur sein – während der Einbau eines Standardprodukts dazu führen kann, dass das Ensemble leidet und andere interessante Details dadurch verdeckt werden. Dafür ist es wichtig, dass Bauherren dafür auf einen Fachbetrieb setzen, der Zugriff auf führende Hersteller qualitativ hochwertiger Fenster und Türen hat. So bietet der österreichischen Premium-Produzent Internorm beispielsweise Design-Fenster in Kunststoff, in Kunststoff mit Aluminium-Deckschale und aus Holz mit Aluminium-Deckschale an.

    „Ein Fachbetrieb, der sein Handwerk versteht, wird sehr eng mit Architekten, Handwerkern und Bauträgern zusammenarbeiten, um Bauherren und Eigentümern die jeweils beste Lösung anbieten zu können. Durch diese Kooperation werden der Erfolg am Bau und die Individualität in der handwerklich-architektonischen Umsetzung maximiert. Der Fensterbaubetrieb kann dann gemeinsam mit den Auftraggebern und anderen beteiligten Fachleuten genau abstimmen, welche Schritte wann und wie umgesetzt werden – ebenso erhalten Fachunternehmen dadurch immer auch Impulse für die eigene Arbeit“, sagt Stephan Knaut.

    Das folgt dem Ansatz: Wenn Fachbetriebe wissen, was die anderen Gewerke tun und der Architekt entwickelt hat, sind sie in der Lage, wirklich optimale Ergebnisse zu erzielen, die die Architektur einer Immobilie unterstreichen und perfekt zum technischen und energetischen Gesamtkonzept eines Hauses passen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fenster Knaut GmbH
    Frau Meike Knaut
    An Fürthenrode 57
    52511 Geilenkirchen
    Deutschland

    fon ..: 02451 4845236
    web ..: http://www.fenster-knaut.de
    email : info@fenster-knaut.de

    Über Fenster Knaut GmbH

    Die Fenster Knaut GmbH aus Geilenkirchen ist führender Ansprechpartner für individuelle und hochwertige Türen und Fenster im gesamten Kreis Heinsberg und dem Raum Aachen. Gegründet vor 18 Jahren, wird der Meisterbetrieb Fenster Knaut heute von Meike und Stephan Knaut geführt. Im Fokus steht die fachgerechte Montage von Fenstern und Türen, die die Voraussetzung für einwandfreies und dauerhaftes Funktionen und eine lange Haltbarkeit ist. Fenster Knaut arbeitet federführend mit den renommierten Unternehmen Internorm, Topic, Kneer Süd und Roma zusammen und steht auf diese Weise für alle Fragestellungen von privaten und gewerblichen Kunden rund um Fenster, Türen, Rollladen und Raffstore zur Verfügung und kann die richtigen Antworten geben. Fenster Knaut ist einer der wenigen „First Windows Partner“ von Internorm, das als Trendsetter der Fenster- und Türenbranche in ganz Europa gilt. Meike und Stephan Knaut und ihr fachkundiges Team beraten Kunden bei Neubauprojekten und Altbaumodernisierungen sowie bei Pflege und Wartung der eigenen Produkte und sorgen so dafür, dass Eigentümer und Bewohner an den eingebauten Produkten größtmögliche Freude haben. Im eigenen Show Room in Geilenkirchen erhalten Kunden in angenehmer Atmosphäre einen Überblick über die Produkte und können sich direkt vor Ort von den Fachleuten beraten lassen. Weitere Informationen unter www.fenster-knaut.de

    Pressekontakt:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach

    fon ..: 01705200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Neue Fenster und Türen: Auf individuelle Lösungen setzen


    veröffentlicht am 5. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 1 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: