• HÖHEPUNKTE

    – Sighter-Flotationstestarbeiten mit mineralisierter Probe von Armstrong aus RC-Splittern ergeben kommerzielles Nickelkonzentrat (12 % Ni)
    – Bedeutsame Palladiumgehalte sowohl in Probe (3 g/t) als auch in Konzentrat (20 g/t) von Lagerstätte Armstrong
    – Geplante Locked-Cycle-Flotationstests an Bohrkern sollen Gehalt und Gewinnungsrate von Nickel und Palladium verbessern
    – In Vergangenheit weniger als 10 % der Proben von Datenbank für Mt. Edwards mit über 13.000 Bohrlöchern auf Palladium und Platin analysiert
    – Weniger als 25 % der Proben bei Mt. Edwards mit Nickelwerten von über 1 % auf Palladium und Platin analysiert
    – Beauftragung von externen Beratern, um räumliche Verteilung von Palladiumanalyseergebnissen innerhalb der Lagerstätten Armstrong und Widgie Townsite zu prüfen und Auswirkungen von potenziellem Beitrag von Nebenprodukten auf zurzeit laufende Abbaustudien zu bewerten

    Das Projektentwicklungsunternehmen Neometals Ltd. (ASX: NMT) (Neometals oder das Unternehmen) freut sich, vielversprechende Ergebnisse der vorläufigen metallurgischen Sighter-Testarbeiten bekannt zu geben, die an der Mineralisierung der Mineralressourcenschätzung für Armstrong beim Projekt Mt. Edwards durchgeführt wurden. Die Lagerstätte Armstrong enthält eine Mineralressourcenschätzung von 633.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,1 Prozent Nickel, was unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von einem Prozent Nickel 13.200 Tonnen enthaltenes Nickel entspricht. Die vollständigen Details entnehmen Sie bitte der ASX-Pressemitteilung 60% Increase in Armstrong Mineral Resource vom 16. April 2020.

    Proben der mineralisierten Bohrsplitter wurden von drei RC-Bohrlöchern entnommen, die von Neometals im Dezember 2019 abgeschlossen wurden, um die Eignung des Nickels für die Veredelung zu einem Konzentrat zu ermitteln. Diese Proben wurden zu einer einzigen Mischprobe gemischt, die einen ähnlichen gesamten Nickelgehalt wie die Mineralressource von Armstrong widerspiegeln soll, mit einem Höchstgehalt von 2,16 Prozent Nickel.

    Der Zweck der Flotationstestarbeiten bestand darin zu ermitteln, ob die primäre Nickelmineralisierung für die Flotation geeignet ist, wobei die Ergebnisse im Prinzip die Fähigkeit des Nickels bestätigten, auf ein akzeptables Konzentratniveau veredelt zu werden (Nickelgehalt von über zwölf Prozent). Die Gewinnung und der Gehalt von Palladium im Rahmen der Testarbeiten waren eine erfreuliche Erkenntnis.

    Vermerkte Punkte der Testarbeiten:

    – Es wurde ein Flotationsreagenzsystem angewendet, das auf dem Standardverfahren der Nickelbetriebe von Kambalda basiert.
    – Das Vorkommen von Rückständen der RC-Bohrflüssigkeit erschwerte die Testarbeiten und erforderte Aufschlämmungs- und Vorflotationsarbeiten, die die Gewinnung beeinträchtigten. Normalerweise werden Diamantbohrkerne für Flotationsprüfungen verwendet, um dieses Problem zu vermeiden.
    – Der Höchstgehalt der Probe wies auf das Vorkommen von Palladium- und Platingehalten hin, die als potenziell wirtschaftlich erachtet werden.
    – Die Gewinnung zu Konzentrat für Nickel, Kobalt, Palladium und Platin weist auf eine positive Korrelation hin. Es wird als wahrscheinlich angesehen, dass Platin und Palladium eher als Nickelkonzentrat angegeben werden, als dass sie als Reste abgesondert werden.
    – Die Konzentratgehalte für Palladium und Platin sind äußerst vielversprechend für das Potenzial dieser Minderheitenelemente, zum Umsatz beizutragen, was jedoch weiteren Arbeiten unterliegt.

    Eine zusammenfassende Tabelle mit den Ergebnissen der Testarbeiten ist in Tabelle 1 unten dargestellt. Die Gewinnungsrate von Nickel beläuft sich auf 48,8 Prozent mit einem Gehalt von 12,8 Prozent, die Gewinnung von Palladium auf 55,4 Prozent mit einem daraus resultierenden Gehalt von 20,4 Teilen pro Million (Gramm pro Tonne).

    Tab. 1: Ergebnisse der Flotationstestarbeiten bei Armstrong
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.001.png

    Platin und Palladium bei Mt. Edwards
    Die Datenbank für das Projekt Mount Edwards umfasst Analyseergebnisse und geologische Daten von über 13.000 Bohrlöchern. Platin und Palladium wurden bei den bisherigen Arbeiten bei Mount Edwards nur spärlich analysiert. Während der Großteil der Proben auf Nickel oder Lithium analysiert wird, wurden nur etwa zehn Prozent (42.468 von 422.129) der gesamten Proben entweder auf Platin oder Palladium analysiert. In der Vergangenheit wurden Platin- und Palladiumproben als Indikatorelement bei Explorationsarbeiten verwendet, um die Erfassung neuer Entdeckungen zu unterstützen.

    Der Nickelabbau beim Projekt Mt. Edwards wurde zuletzt vor etwa 13 Jahren durchgeführt. Die Lagerstätte Armstrong liegt in einer gewährten Abbaukonzession (M15/99) und befindet sich beim Bergbau- und Erdölamt (Department of Mines and Petroleum) zurzeit im Status Pflege und Wartung (Care and Maintenance). Seit dieser Zeit ist der Palladiumpreis beträchtlich gestiegen – mit einer Verzehnfachung des Werts seit 2008. Die Bedeutung des gestiegenen Marktwerts von Palladium und Platin, gekoppelt mit einem positiven Ergebnis der metallurgischen Sighter-Testarbeiten im Frühstadium, rechtfertigt nun weitere Untersuchungen, um zu ermitteln, ob diese Edelmetalle einen zusätzlichen Cashflow für das Nickelprojekt darstellen können.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.002.png

    Abb. 1: Historische Palladiumpreise

    Zukünftige Arbeiten

    Das Unternehmen hat mit einem detaillierten geologischen und geometallurgischen Programm begonnen, um die potenziellen Auswirkungen auf seine elf separat definierten Mineralressourcen bei Mt. Edwards und das Explorationspotenzial innerhalb seines über 300 Quadratkilometer großen Landbesitzes zu ermitteln.

    Die Komponenten des geometallurgischen Programms sind Folgende:

    – Geologisch fundierte Auswahl einer Reihe an mineralisierten Proben
    – Geplante Locked-Cycle-Testarbeiten im Labormaßstab zur Ermittlung der Reaktion der Mineralisierung auf den Betrieb der Mineralverarbeitungsanlage
    – Verteilung dieser Parameter in den Lagerstätten unter Anwendung einer anerkannten geostatistischen Technik
    – Anwendung eines Abbauplans und von Mineralverarbeitungsmodellen zur Erstellung einer Prognose des Verhaltens der Verarbeitungsanlage

    Managing Director Chris Reed sagte:

    Dieses erste Ergebnis läutet ein neues Kapitel bei der Weiterentwicklung des Projekts Mt. Edwards ein. Wir freuen uns auf die Entdeckung des Vorkommens von Palladium und Platin innerhalb unseres bereits beträchtlichen Nickelvorkommens. Wir werden unsere Abbaustudien aussetzen und unser Hauptaugenmerk auf eine geometallurgische Bewertung richten, um das Potenzial für beträchtliche Umsätze aus Nebenprodukten zu quantifizieren.

    Palladium bei Armstrong
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.003.jpeg

    Eine Prüfung der verfügbaren Palladium- und Platindaten in den Bohrproben bei der Lagerstätte Armstrong zeigt, dass zwar nur etwa zehn Prozent aller Proben in diesem Gebiet auf Palladium und/oder Platin analysiert wurden, die erhöhten Gehalte der Platingruppenelemente jedoch eng mit den Standorten von angereichertem Nickel in Zusammenhang stehen.

    Richard Maddocks von Auralia Mining Consulting, ein von Neometals unabhängiges Beratungsunternehmen, führte im April 2020 eine Schätzung einer Nickel-Sulfid-Mineralressource durch. Snowden Mining Industry Consultants Pty. Ltd. führte anschließend eine Prüfung der Mineralressource durch. Palladium lag außerhalb des Erfassungsbereichs und wurde in der Nickelschätzung vom April 2020 bzw. in der Prüfung nicht berücksichtigt.

    Arbeiten sind im Gange, um zu ermitteln, ob ausreichend Daten vorhanden sind, um die Palladiummenge bei Armstrong zu schätzen, wobei alle verfügbaren Proben und Bohrkerne in den kommenden Wochen auf Palladium und Platin analysiert werden.

    Die Prüfung von Palladium wurde durch vorläufige metallurgische Sighter-Testarbeiten ausgelöst, die an der Nickelmineralisierung von Armstrong durchgeführt wurden. Der Bericht dieser frühen Flotationstestarbeiten verdeutlicht gute Gewinnungsraten für Nickel sowie vielversprechende Gewinnungsraten für Palladium.

    Die von Auralia Metallurgy durchgeführten metallurgischen Sighter-Testarbeiten wurden von Gavin Beer geprüft.

    Abb. 2: Standort der Bohrlochkragen und Bohrverläufe bei Armstrong bei M 15/99 über die Geologie
    Proben mit Platin oder Palladiumwerten sind in Grün bzw. Rot dargestellt. Beachten Sie, dass nur etwa zehn Prozent der Bohrungen bei Armstrong auf Platin und Palladium analysiert wurden.

    Tab. 2: Liste der Diamantkern- und RC-Bohrungen bei Armstrong mit bedeutsamen Palladium- oder Platinabschnitten. Das verwendete Raster ist MGA94_51S.
    BohrloBohrloEnde EastinNorthiBohrkraAzimuNeigunBergbauLocati
    ch chTyp des g ng gen th g Pachtgon
    ID Lochs ebiet
    (m) RL

    WDC059RC 120 360.216.522.336,3 90 -60 M15/99 Armstr
    4 082 ong

    WDD005DD 252.3 360.006.522.333,8 93 -59,7 M15/99 Armstr
    7 182 ong

    WDD006DD 229 360.016.522.333,4 91 -59,8 M15/99 Armstr
    1 232 ong

    WDD007DD 247 359.976.522.333,6 93 -59,8 M15/99 Armstr
    7 282 ong

    WDD027DD 255,6 360.076.522.332,6 90 -61,5 M15/99 Armstr
    6 257 ong

    WDD091DD 197,85 360.046.522.333,1 92 -59,5 M15/99 Armstr
    2 225 ong

    WDD093DD 201,2 360.006.522.334,8 90 -60,8 M15/99 Armstr
    1 297 ong

    WDD094DD 295 359.976.522.344,1 90 -60,6 M15/99 Armstr
    5 298 ong

    WDD095DD 285 359.936.522.337,2 91 -60 M15/99 Armstr
    5 318 ong

    WDD165DD 135 360.166.522.275,7 275 -79,9 M15/99 Armstr
    0 163 ong

    WDD167DD 81 360.206.522.274,8 165 -88,2 M15/99 Armstr
    5 087 ong

    WID100DD 201 360.156.522.332,8 79,5 -60 M15/99 Armstr
    1 8 146 ong

    WID100DD 196 360.116.522.333,2 79,5 -60 M15/99 Armstr
    2 8 140 ong

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.004.jpeg
    Abb. 3: Längsschnitt der Lagerstätte Armstrong mit Blickrichtung Westen, der die mineralisierte Hülle, die historischen Höchstgehalte von Nickel sowie die Standorte der Durchbohrungspunkte zeigt. Die Palladiumgehalte für den entsprechenden Nickelabschnitt sind in den entsprechenden Kästchen angegeben.

    Tab. 3: Bedeutsame Nickelabschnitte und entsprechendes Palladium und Platin in den Bohrungen der Nickellagerstätte Armstrong
    BohrlocStandovon bis MächtigkNi %Pd Pt Cu pAs Fe2O3MgO %S %
    h rt eit pp pppm ppm %
    ID m m
    (m)
    WDC059 Armstr95 96 1 13,55,30,5740011.2028,7 8,1 17,
    ong 0 0

    WDD005 Armstr220 227 7 9,9 3,90,15084106.616,5 6,9 5,9
    ong 72

    WDD006 Armstr194 195 1 2,5 0,80,51030105 14,3 19,7 3,7
    ong

    WDD007 Armstr213 214 1 5,3 1,10,535403.02025,4 18,1 7,2
    ong

    WDD027 Armstr139 140 1 2,1 0,20,110303 53,0 0,5 15,
    ong 0 0

    WDD091 Armstr175,7178,12,42 4,2 0,40,32509207 20,1 20,1 7,3
    ong 3 5

    WDD093 Armstr182,1183,51,4 1,8 0,50,2859 201 10,9 36,8 1,7
    ong 5 5

    WDD093 Armstr190 190,40,47 1,5 0,70,32860106 12,4 34,3 3,1
    ong 7

    WDD093 Armstr193 194,41,4 4,2 0,40,31728792 17,9 20,2 6,3
    ong

    WDD094 Armstr223,4225,42 1,5 0,40,1613 154 10,5 36,9 1,4
    ong 6 6

    WDD094 Armstr232 233,11,16 1,3 0,30,2850 40 12,4 26,3 1,8
    ong 6

    WDD095*Armstr249,8270,720,85 5,4 0,80,435286.48215,5 29,4 5,5
    ong 5

    WDD165 Armstr123,1123,40,29 7,9 5,10,2332772.257,5 3,8 2,1
    ong 6 5 4

    WDD167 Armstr70 73,9 3,9 7,9 0,30,93696343 26,6 13,0 13,
    ong 2

    WID1001Armstr106 106,60,68 2,6 0,40,51795201 13,5 15,5 4,5
    ong 8

    WID1002Armstr138 152,014,08 3,7 0,40,22363193 14,5 27,4 4,5
    ong 8

    Hinweis: Bedeutsame Abschnitte sind zusammenhängende Proben mit Analyseergebnissen von über einem Prozent Nickel und einem Durchschnittsgehalt von mindestens einem Prozent Nickel. Eine interne Verwässerung (weniger als ein Prozent Nickel) von bis zu einem Meter könnte im Abschnitt enthalten sein. * WDD095 enthält Abschnitte, bei denen einige Palladiumgehalte vom Labor bei einem maximalen Erfassungsgrenzwert von einem Teil pro Million gemeldet wurden, weshalb der wahre Gehalt wahrscheinlich höher ist.

    Hintergrund

    Das Zentrum des Nickelprojekts Mt. Edwards befindet sich in der kleinen Gemeinde Widgiemooltha, die 90 Kilometer südlich von Kalgoorlie in Western Australia liegt. Das Projekt besteht aus 47 gewährten und ausstehenden Abbaukonzessionsgebieten, die sich über eine Streichenlänge von etwa 50 Kilometern sowie im Umfeld des Widgiemooltha Dome erstrecken. Der Widgiemooltha Dome ist ein erstklassiges Nickelsulfidlager, das über sieben historische Nickelminen beherbergt hat, wobei eine neue Mine, Cassini, zurzeit von Mincor Resources Ltd. erschlossen wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.005.jpeg

    Abbildung 4 – Bergbaupachtgebiete des Projekts Mt Edwards über der Geologie. Die Armstrong-Lagerstätte und der Standort der Mining Lease M15/99 sind hervorgehoben und andere Mineralressourcen identifiziert. Neometals besitzt 100 % der Nickel-, Platin- und Palladiumrechte für alle oben gezeigten aktiven Konzessionen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57778/20210409FINAL-Neometals_de.006.jpeg

    Abbildung 5 – Lage der Bohrlöcher und Bohrstrecken mit Pt- und Pd-Gehalten auf dem gesamten Projekt Mt Edwards. Acht der elf Nickellagerstätten sind über der Geologie dargestellt. Proben, in denen Pd und / oder Pt nachgewiesen wurde, sind grün dargestellt. Bohrproben mit Pd- oder Pt-Gehalten von mehr als 0,5 ppm sind in rot dargestellt. Die Abbildung zeigt eine gute Korrelation von erhöhten Pd-Gehalten in der Nähe der Nickel-Mineralressourcen.

    Tab. 4: Allgemeine Nickelmineralressource bei Mt. Edwards
    angedeutet vermutet GESAMT
    Mineralressourcen

    Lagerstätte TonnenNickelTonnenNickelTonnenNickelNickel
    (Tsd. (%) (Tsd. (%) (Tsd. (%) Tonne
    t) t) t) n

    Widgie 32 625 1,5 625 1,5 9.160
    Gillett5 1.306 1,7 1.306 1,7 22.500
    Widgie Townsit2.193 1,9 2.193 1,9 40.720
    e
    2
    Munda3 320 2,2 320 2,2 7.140
    Mt Edwards 26N 575 1,4 575 1,4 8.210
    2

    132N6 34 2,9 426 1,9 460 2,0 9.050
    Cooke 1 150 1,3 150 1,3 1.950
    Armstrong4 526 2,1 107 2,0 633 2,1 13.200
    McEwen 1 1.070 1,3 1.070 1,3 13.380
    McEwen Hanging 1.060 1,4 1.060 1,4 14.840
    wall
    1
    Zabel 296 1,9 55 2,1 351 1,9 6.800
    GESAMT 3.049 1,9 5.694 1,6 8.743 1,7 147.00
    0
    Anmerkung 1. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT vom 19. April 2018 mit dem Titel Mt Edwards JORC Code Mineralressource von 48.200 Tonnen Nickel
    Anmerkung 2. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT vom 25. Juni 2018 mit dem Titel Projekt Mt Edwards Mineralressource über 120.000 Tonnen Nickel
    Anmerkung 3. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT vom 13. November 2019 mit dem Titel Weitere Nickel-Mineralressource auf Mt Edwards
    Anmerkung 4. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT vom 16. April 2020 mit dem Titel Zunahme der Armstrong-Mineralressource um 60 %
    Anmerkung 5. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT vom 26. Mai 2020 mit dem Titel Zunahme der Nickel-Mineralressource auf Mt Edwards
    Anmerkung 6. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT, vom 5. Oktober 2020 mit dem Titel 132N Nickel- Mineralressource und Explorations-Update auf Mt. Edwards
    Anmerkung 7. Siehe ASX-Pressemitteilung: NMT, vom 23. Dezember 2020 mit dem Titel Zabel Nickel Mineralressourcen Update bei Mt Edwards

    Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02362084-6A1027851?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Autorisiert im Namen von Christopher Reed, Managing Director von Neometals

    ENDE

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie sich bitte:

    Chris Reed
    Managing Director
    Neometals Ltd
    T: +61 8 9322 1182
    E: info@neometals.com.au

    Jeremy Mcmanus
    General Manager – Commercial und IR
    Neometals Ltd
    T: +61 8 9322 1182
    E: jmcmanus@neometals.com.au

    Die vollständige Originalmeldung in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02362084-6A1027851?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Über Neometals Ltd.

    Neometals entwickelt auf innovative Weise Möglichkeiten bei Mineralen und modernen Materialien, die für eine nachhaltige Zukunft von grundlegender Bedeutung sind. Angesichts einer Schwerpunktlegung auf dem Megatrend der Energiespeicherung ist die Strategie auf die Risikosenkung und Entwicklung langlebiger Projekte mit starken Partnern sowie auf die Integration in der Wertschöpfungskette ausgerichtet, um die Margen und den Wert für die Aktionäre zu steigern.

    Neometals verfügt über vier Kernprojekte mit großen Partnern, die den globalen Übergang zu sauberen Energien unterstützen und sich über die gesamte Batterie-Wertschöpfungskette erstrecken:

    Recycling und Ressourcenrückgewinnung:
    – Recycling von Lithium-Ionen-Batterien – ein eigenes Verfahren zur Rückgewinnung von Kobalt und anderen wertvollen Materialien aus verbrauchten und verschrotteten Lithiumbatterien. Abschluss der Pilotanlagenversuche mit weit fortgeschrittenen Plänen hinsichtlich der Durchführung von Versuchen im Demonstrationsmaßstab mit der 50:50-JV-Partner SMS Group, wobei auf eine Entwicklungsentscheidung Anfang 2022 hingearbeitet wird
    – Vanadiumrückgewinnung – alleinige Finanzierung der Bewertung eines potenziellen 50:50-Joint-Ventures mit Critical Metals Ltd. hinsichtlich der Gewinnung von Vanadium durch die Verarbeitung von Nebenprodukten (die Schlacke) des führenden skandinavischen Stahlherstellers SSAB. Auf Grundlage eines zehnjährigen Schlackenlieferabkommens soll bis Dezember 2022 eine Entscheidung hinsichtlich der Entwicklung einer nachhaltigen europäischen Produktion von hochreinem Vanadiumpentoxid getroffen werden.

    Weiterführende Materialien:
    – Lithium-Raffinerie-Projekt – Bewertung der Entwicklung der ersten Lithiumraffinerie in Indien, die die Batteriekathodenindustrie mit dem potentiellen 50:50-JV-Partner Manikaran Power beliefern soll, untermauert durch eine verbindliche Option auf die jährliche Abnahme von 57.000 Tonnen Spodumenkonzentrat mit einem Gehalt von 6 % von Mt Marion während der gesamten Lebensdauer, um eine Entwicklungsentscheidung im Jahr 2022 zu treffen

    Vorgelagerte Industrieminerale:
    – Titan- und Vanadiumprojekt Barrambie – eines der weltweit hochgradigsten Hartgestein-Titan-Vanadium-Vorkommen, wobei auf eine Entwicklungsentscheidung Mitte 2021 mit dem potenziellen 50:50-JV-Partner IMUMR hingearbeitet wird

    Zuordnung der kompetenten Person

    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Gregory Hudson zusammengestellt wurden, der ein Mitglied des Australian Institute of Geoscientists ist. Gregory Hudson ist ein Vollzeitangestellter von Neometals Ltd. und verfügt über ausreichende Erfahrung in Bezug auf die in Frage kommenden Mineralisierungsarten und Lagerstättentypen sowie die durchgeführten Aktivitäten, um als kompetente Person gemäß der Definition in der Dezember 2012-Ausgabe des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Gregory Hudson hat der Aufnahme der Angelegenheiten in diesem Bericht auf der Grundlage seiner Informationen in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zugestimmt.

    Informationen, die sich auf metallurgische Ergebnisse beziehen, basieren auf Arbeiten, die von Auralia Metallurgy unter der Aufsicht von Gavin Beer durchgeführt wurden. Gavin Beer ist ein Vollzeitangestellter von Neometals Ltd, ein Mitglied und Chartered Professional der AusIMM und verfügt über ausreichende Erfahrung in Bezug auf die Metallurgie und die Testarbeiten, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Dezember 2012 Ausgabe des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Gavin hat der Aufnahme der Angelegenheiten in diesem Bericht auf der Grundlage seiner Informationen in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zugestimmt.

    Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in den ursprünglichen Marktveröffentlichungen enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen, und dass im Falle von Schätzungen von Mineralressourcen oder Erzreserven alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen in der jeweiligen Marktveröffentlichung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext, in dem die Ergebnisse der zuständigen Personen dargestellt werden, gegenüber der ursprünglichen Marktveröffentlichung nicht wesentlich geändert wurden.

    Compliance-Erklärung
    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse und Mineralressourcen für Neometals beziehen, mit Ausnahme jener, die für die jüngsten metallurgischen Arbeiten bei Armstrong relevant sind, stammen aus den in der nachstehenden Tabelle aufgeführten ASX-Meldungen, die auch auf der Website des Unternehmens unter www.neometals.com.au verfügbar sind.

    19/04/2018 Mt Edwards Nickel – Mineral Resource Estimate
    25/06/2018 Mt Edwards – Mineral Resource Over 120,000
    Nickel
    Tonnes

    31/10/2018 Quarterly Activities Report
    05/08/2019 Mt Edwards Nickel – Drill Results
    13/11/2019 Additional Nickel Mineral Resource at Mt
    Edwards

    11/12/2019 Mt Edwards Nickel – Drill Results from Widgie
    South
    Trend

    31/01/2020 Further Massive Nickel Sulphide Results from
    Mt
    Edwards

    16/04/2020 60% Increase in Armstrong Mineral Resource
    26/05/2020 Increase in Mt Edwards Nickel Mineral
    Resource

    05/10/2020 132N Nickel Mineral Resource and exploration
    update at Mt
    Edwards

    23/12/2020 Zabel Nickel Mineral Resource update at Mt
    Edwards

    Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02362084-6A1027851?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Neometals Ltd
    Chris Reed
    Level 3, 1292 Hay St
    6005 West Perth
    Australien

    email : info@neometals.com.au

    Pressekontakt:

    Neometals Ltd
    Chris Reed
    Level 3, 1292 Hay St
    6005 West Perth

    email : info@neometals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Neometals Ltd.: Hochgradiges Palladium im Nickelkonzentrat – Ergebnisse von der Lagerstätte Armstrong


    veröffentlicht am 9. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: