• 3,17 g/t Gold über 0,70 Meter
    Polymetallische Gänge einschließlich 7,02% Zink ÄQ über 0,92 Meter auf der zu 100 % unternehmenseigenen Edel- und Basismetallkonzession Keymet, New Brunswick

    VANCOUVER, British Columbia – 20. April 2022 – GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Goldanalysen und die Multielement-Analysen der Bohrkernproben aus den ersten fünf Bohrungen des Kernbohrprogramms 2021 auf seinem Edelmetall- und Basismetallprojekt Keymet im Norden von New Brunswick erhalten hat. Im Rahmen des Bohrprogramms, das 10 Bohrungen (2.061 Meter) umfasste, wurden zahlreiche Ziele in der nordwestlichen Region des Konzessionsgebietes überprüft.

    Zu den Highlights zählen eine neue Goldentdeckung (Zone Debler) in Bohrung Ky-21-25 mit 3,17 Gramm pro Tonne (g/t) Gold über eine Kernlänge von 0,70 Meter sowie polymetallische Gänge in Bohrung Ky-21-27 (Zone Elmtree 12) mit 7,02 % Zinkäquivalent über eine Kernlänge von 0,92 Meter.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.001.png

    Für die Bohrkernproben aus den Bohrungen Ky-21-23 bis Ky-21-27, die Gebiete mit polymetallischen Gängen, Gebiete mit Goldmineralisierung und/oder geophysikalische elektromagnetische Anomalien überprüften, sind die Goldanalysen und Multielement-Analysen eingetroffen. Die Nummerierung der Bohrungen wurde von den früheren Bohrprogrammen der Great Atlantic Resources im Konzessionsgebiet Keymet übernommen. Die Abschnitte (Kernlänge) dieser Bohrungen umfassen:

    BohrunVon (mBis Länge (Au Zn ÄquivalZn Pb Cu Ag
    g ) (m) m) (g/tent (% (%) (%) (g/
    Nr. ) (%) ) t)

    Ky-21-49,53 49,80,33 3,81 1,72,090,2417,9
    23 6 8

    Ky-21-31,60 32,20,63 1,53
    25 3

    Ky-21-74,25 74,90,70 3,17
    25 5

    Ky-21-123,00123,0,40 2,73 1,02,290,0712,8
    25 40 8

    Ky-21-102,64103,0,92 7,02 3,53,260,3648,8
    27 56 0
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.002.png

    Bohrung Ky-21-23 überprüfte das Gebiet unmittelbar östlich eines historischen Schachts beim Mineralvorkommen Elmtree Silver Mine. Der Schacht bei diesem Vorkommen wurde Berichten zufolge in den späten 1800er Jahren abgeteuft. Ky-21-23 wurde ungefähr in südlicher Richtung mit einer Neigung von etwa 50 Grad niedergebracht, um das Gebiet unmittelbar östlich des Schachts zu überprüfen. Die Bohrung durchteufte einen geringmächtigen Abschnitt mit Sulfid (Pyrit, Zinkblende, Bleiglanz und/oder Kupferkies) – Karbonat – Chlorit-Gänge, die alterierte Metasedimente durchziehen. Eine 0,33 Meter lange Kernprobe (49,53-49,86 Meter) durch diesen Abschnitt enthielt 1,78 % Zink, 2,09 % Blei, 2400 ppm Kupfer (0,24 % Cu) und 17,9 ppm (g/t) Silber oder 3,81 % Zinkäquivalent. Eine Bohrung von Great Atlantic aus dem Jahr 2015 (Ky-15-1) wurde vom selben Standort aus niedergebracht, jedoch in südwestlicher Richtung unter dem Schacht. Ky-15-1 durchteufte einen geringmächtigen Abschnitt mit sulfidhaltigen Gängen, woraus eine 0,51 Meter lange Kernprobe 9,53 % Zink, 9,01 % Blei, 0,48 % Kupfer und 66 g/t Silber (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 23. Februar 2016) bzw. 16,82 % Zinkäquivalent enthielt. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um festzustellen, ob die von Ky-15-1 und Ky-21-23 durchteuften Gangsysteme miteinander korrelieren.

    Die Bohrung Ky-21-24 überprüfte eine elektromagnetische Anomalie. Sie wurde etwa in östlicher Richtung mit einer Neigung von etwa 50 Grad niedergebracht. Eine 0,31 Meter lange Kernprobe mit sulfidischen Erzschnüren/Clustern zeigte anomale Gehalte von 1.740 ppm Zink, 1.520 ppm Blei, 344 ppm Kupfer und 3,6 g/t Silber.

    Die Bohrung K-21-25 überprüfte den Bereich eines goldführenden Aufschlusses. Eine aus dem Aufschluss im Jahr 2015 von Great Atlantic entnommene Stichprobe enthielt 1,14 g/t Gold. Die Bohrung wurde in südwestlicher Richtung mit einer Neigung von etwa 60 Grad niedergebracht, ungefähr unterhalb des Aufschlusses. Dies ist die erste Bohrung von Great Atlantic in diesem Zielgebiet. Die Bohrung durchteufte zwei goldführende Abschnitte, die aufgrund der folgenden Abschnitte (Kernlängen) neue Entdeckungen darstellen:

    – 31,60-32,23 Meter (0,63 Meter): 1,53 g/t Gold (alteriertes Metasediment mit disseminiertem Arsenkies), etwa unterhalb des goldführenden Aufschlusses.
    – 74,25-74,95 Meter (0,70 Meter): 3,17 g/t Gold (alteriertes Metasediment mit disseminiertem Arsenkies und Arsenkies in Quarzgängen).

    Bemerkenswert ist, dass drei Proben, die den Abschnitt von 71,43 bis 74,25 Metern (2,82 Meter Kernlänge) abdeckten, alle anomale Goldgehalte mit einem gewichteten Durchschnitt von 0,25 g/t Gold enthielten.

    Das Unternehmen bezeichnet die Goldentdeckung in Ky-21-25 als Zone Debler, benannt nach dem Prospektor, der den goldführenden Aufschluss ursprünglich beprobte.

    Eine 0,40 Meter lange Kernprobe (123,00-123,40 Meter) aus Ky-21-25 mit sulfidhaltigen Gängen enthielt 1,08 % Zink, 2,29 % Blei, 687 ppm Kupfer (0,0687 % Cu) und 12,8 g/t Silber oder 2,73 % Zinkäquivalent. Dies stellt eine neue polymetallische Gangentdeckung dar.

    Die Bohrung Ky-21-26 überprüfte ein Gebiet mit polymetallischen Gängen und goldführendem Grundgebirge, das vom Unternehmen 2015 und 2017 entdeckt wurde. Die Bohrung wurde etwa 30 Meter nördlich einer Bohrung aus dem Jahr 2017 (Ky-17-8), die 18,8 % Zink, 3,55 % Kupfer, 1,16 % Blei und 576 g/t Silber bzw. 38,1 % Zinkäquivalent über eine Kernlänge von 1,27 Metern lieferte, sowie eines Schürfgrabens aus dem Jahr 2015 angesetzt. Schlitzproben aus diesem Schürfgraben enthielten 1,11 g/t Gold über eine Gesamtlänge von 4,9 Meter (siehe Pressemitteilungen des Unternehmens vom 29. Oktober 2015 und 2. März 2018). Die Bohrung Ky-21-26 wurde ungefähr in westlicher Richtung mit einer Neigung von etwa 50 Grad niedergebracht. Ein Abschnitt mit einer Kernlänge von 1,40 Metern enthielt anomale Goldgehalte von durchschnittlich 0,12 g/t Gold.

    Die Bohrung Ky-21-27 ist eine Abgrenzungsbohrung im polymetallischen Gangsystem Elmtree 12. Sie wurde leicht in nordöstlicher Richtung mit einer Neigung von 70 Grad niedergebracht und überprüfte den südlichen Teil des polymetallischen Gangsystems Elmtree 12 etwas tiefer. Das Unternehmen brachte zwischen 2015 und 2018 zahlreiche Bohrungen in diesem Gangsystem nieder und durchteufte dabei Gänge mit hochgradigem Zink, Kupfer und/oder Silber (siehe Pressemitteilungen auf der Website des Unternehmens). Ky-21-27 durchteufte das Gangsystem Elmtree 12 (sulfidführende Gänge mit Pyrit, Zinkblende, Bleiglanz und Kupferkies). Eine 0,92 Meter lange Kernprobe (102,64-103,56 Meter) aus diesem Abschnitt enthielt 3,50 % Zink, 3,26 % Blei, 3610 ppm Kupfer (0,361 % Cu) und 48,8 g/t Silber oder 7,02 % Zinkäquivalent. Dies bestätigt, dass das mineralisierte Gangsystem in diesem Teil der Zone in der Tiefe offen ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.003.png

    Zu den früheren Bohrabschnitten (Kernlänge) von Great Atlantic im polymetallischen Gangsystem Elmtree 12 während der Bohrprogramme 2015 bis 2018 zählen (siehe Pressemitteilungen auf der Website des Unternehmens):

    – Ky-15-3: 16,68 % Zn, 1,11 % Cu, 0,44 % Pb und 152 g/t Ag auf 1,80 m
    – Ky-15-4: 8,68 % Zn, 0,29 % Cu, 0,20 % Pb und 44 g/t Ag auf 4,28 m
    – Ky-17-6: 7,67 % Zn, 1,57 % Cu, 0,48 % Pb und 209 g/t Ag auf 4,95 m
    – Ky-18-10: 7,91 % Zn, 0,53 % Cu, 0,21 % Pb und 77 g/t Ag auf 3,27 m
    – Ky-18-12: 8,90 % Zn, 3,81 % Cu, 0,60 % Pb und 157 g/t Ag auf 1,20 m
    – Ky-18-14: 9,04 % Zn, 9,19 % Cu, 2,16 % Pb und 1.158 g/t Ag auf 3,00 m
    – Ky-18-14: 12,08 % Zn, 0,31 % Cu, 0,30 % Pb und 59 g/t Ag auf 4,50 m

    Das Bohrprogramm 2021 umfasste 10 Bohrungen (Ky-21-23 bis KY-21-32). Signifikante mineralisierte Abschnitte (mit Basismetallsulfiden und Arsenkies) wurden beprobt. Die halbierten Bohrkernproben sowie Blind- und Standardproben wurden an ALS Canada Ltd. zur Gold- und Multielementanalyse (einschließlich Zink, Kupfer, Blei und Silber) geschickt. ALS Canada Ltd. ist von Great Atlantic unabhängig. Die Goldanalyse erfolgte mittels Brandprobe – AA, während die Multielement-Analyse durch einen Aufschluss mit vier Säuren – ICP-AES-Analyse erfolgte. Das Bohrprogramm 2021 und die Programme 2015-2018 wurden von einer qualifizierten Person geleitet. Die Analyseergebnisse für die Kernproben aus den Bohrungen Ky-21-28 bis Ky-21-32 stehen noch aus.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.004.png

    Historische goldhaltige Proben und Goldanomalien im Boden, auf die in der vorangegangenen Karte Bezug genommen wird, wurden nicht von einer qualifizierten Person überprüft.

    Die in dieser Pressemitteilung angegebenen Zinkäquivalentgehalte (% Zn Äquv.) basieren auf den folgenden Metallpreisen (Stand: 14. April 2022): Zink 4.471 USD/Tonne (2,028 USD/Pfund), Blei 2.470 USD/Tonne (1,120 USD/Pfund), Kupfer 10.276 USD/Tonne (4,661 USD/Pfund) und Silber 25,53 USD pro Feinunze. Bei der Berechnung des Zinkäquivalents wurde eine Metallgewinnung von 100 % zugrunde gelegt. Die Berechnung des Zinkäquivalents lautet wie folgt: Zn-Äquiv. = 100 x ((Ag-Preis in Gramm x Ag-Gehalt) + (Pb-Preis x 2204,6 x Pb-Gehalt (%) / 100) + (Cu-Preis x 2204,6 x Cu-Gehalt (%) / 100) + (Zn-Preis x 2204,6 x Zn-Gehalt (%) / 100)) / Zn-Preis x 2204,6.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.005.jpeg

    Historische Basismetall-Silbermine Keymet (1950er) – abgebrannt und nie wieder aufgebaut,
    liegt 8 km von der ehemaligen Mine Nigadoo entfernt, die mehr als zwanzig Jahre lang betrieben wurde

    Das Konzessionsgebiet Keymet deckt ein Gebiet von rund 3.400 Hektar ab und ist vollständig im Besitz des Unternehmens.

    David Martin, P.Geo. (New Brunswick und Newfoundland und Labrador), VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

    Für das Board of Directors:
    Christopher R Anderson

    Christopher R. Anderson
    President, CEO & Director
    Büro: +1 604-488-3900

    Investor Relations: Andrew Job 1-416-628-1560 IR@GreatAtlanticResources.com
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.006.png

    Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Gold, Kupfer, Zink, Nickel, Kobalt, Antimon und Wolfram.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65375/Final-NR-GR-April20-2022-Keymet2021Drilling_DE_Prcom.007.png

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Great Atlantic Resource Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.
    Kanada

    email : ir@greatatlanticresources.com

    Pressekontakt:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.

    email : ir@greatatlanticresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Great Atlantic entdeckt neue goldführende Zone


    veröffentlicht am 20. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: