• Hightech im Stahlmantel

    BildDie Anfänge der GHH liegen in der namensgebenden „Gutehoffnungshütte“, die 1782 in Oberhausen ihren Betrieb aufnahm. Zusammen mit der St.-Antony Hütte und der Hütte „Neu-Essen“ war dies die Geburtsstunde des Ruhrgebietes als Eisenverarbeitungszentrum. Später konzentrierte sich das Unternehmen vermehrt auf den Maschinenbau und produzierte Dampfmaschinen, Dampfschiffe, Lokomotiven, Eisenbahnschienen und Brücken.

    Ursprünglich als reiner Bergbau- und Hüttenbetrieb gegründet, wandelte sich die GHH im 20. Jahrhundert zum größten Maschinenbauer Europas.
    Die GHH Fahrzeuge GmbH entwickelt und fertigt knickgelenkte Fahrlader und Muldenkipper sowie Berauber und Mixer für den Untertagebau und Tunnelbau. Mehr als 50 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Konstruktion und Fertigung sowie ein zuverlässiges Qualitätsmanagement begründen den Erfolg der GHH Fahrzeuge GmbH. Die Spezialfahrzeuge der GHH beeindrucken durch modernste Motorentechnologie mit besten Emissionswerten. Selbst unter schwierigsten Bedingungen verrichten GHH-Fahrzeuge mühelos ihre Arbeit. Riesige Ladekapazitäten, mächtige Ladeschaufeln und mannshohe Räder sprechen hier für sich.

    Die Spezialfahrzeuge werden kundenspezifisch für die verschiedensten Anforderungen in weichem Gestein oder auch für den Einsatz in Hartgestein gefertigt. Die Produktion ist die Schnittstelle, an der alle Fäden zusammenlaufen. Hier wird das Fahrzeug in Betrieb genommen – ein spannender Moment für alle. Qualität und Kundenzufriedenheit stehen
    immer im Fokus. Das Unternehmen liefert weltweit Fahrzeuge in unter Tage Bergbau- und Tunnelbauprojekte. Die für die GHH wichtigsten Bergbauländer sind u.a. Afrika, Indien, Russland sowie Deutschland und Südamerika.

    Auch als Arbeitgeber ist die GHH Fahrzeuge GmbH überregional bekannt.

    Mehr über das innovative Unternehmen „GHH Fahrzeuge GmbH“ erhalten Sie auf der Webseite www.ghh-fahrzeuge.de.

    Heute ist die GHH ein Teil der Schmidt Kranz Gruppe, eine Technologie-Unternehmensgruppe im Familienbesitz. Weitere Bergbauunternehmen der Gruppe sind: mine master, HAZEMAG, Perforator, FEST.

    Einen Beitrag des Unternehmens sehen Sie auch auf „WELT“ in der Zeit vom 9.-13.12.2019 um ca. 19:30 Uhr. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GHH Fahrzeuge GmbH
    Herr Eric Pohlmann
    Emscherstraße 53
    45891 Gelsenkirchen
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)209 389070
    fax ..: +49 (0)209 38907109
    web ..: http://www.ghh-fahrzeuge.de
    email : info@ghh-fahrzeuge.de

    Die Anfänge der GHH liegen in der namensgebenden „Gutehoffnungshütte“, die 1782 in Oberhausen ihren Betrieb aufnahm. Zusammen mit der St.-Antony Hütte und der Hütte „Neu-Essen“ war dies die Geburtsstunde des Ruhrgebietes als Eisenverarbeitungszentrum. Später konzentrierte sich das Unternehmen vermehrt auf den Maschinenbau und produzierte Dampfmaschinen, Dampfschiffe, Lokomotiven, Eisenbahnschienen und Brücken.

    Pressekontakt:

    Medienagentur Peter Nickel
    Herr Peter Nickel
    Theodor-Heuss-Strasse 38
    61118 Bad Vilbel

    fon ..: 06101 – 55 99 0
    web ..: http://www.m-pn.de
    email : info@m-pn.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    GHH Fahrzeuge GmbH


    veröffentlicht am 4. Dezember 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 0 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: