• American Lithium fasst die Erfolge des Jahres 2018 zusammen und bietet einen Ausblick auf den Jahresbeginn 2019

    Vancouver, B.C., 19. Dezember 2018 – American Lithium Corp. (TSXV: LI) (OTCQB: LIACF) (Frankfurt: 5LA; ) (American Lithium oder das Unternehmen) möchte im Folgenden einen Rückblick auf das erfolgreich zu Ende gehende Jahr präsentieren, in dem das Unternehmen die Explorations- und Erschließungsarbeiten in seinen Lithiumprojekten im Sedimentgestein – dem Projekt FLV im Fish Lake Valley und dem unweit davon gelegenen Projekt TLC bei Tonopah in Nevada – weiterführen konnte. Aufgrund des vermehrten Interesses an den Lithiumvorkommen in Nevada und insbesondere an den Ton- bzw. Tonsteinlagerstätten, in denen die Lithiumvorkommen in Sedimentgestein eingebettet vorliegen (siehe dazu auch die Projekte Thacker Pass von Lithium America und Rhyolite Ridge von Ioneer Ltd. (vormals Global Geoscience)), geht American Lithium für das Jahr 2019 von einem erhöhten Maß an Aufmerksamkeit und einer Steigerung der Erschließungsaktivitäten aus.

    Im Projekt Fish Lake Valley absolvierte das Unternehmen seismische Messungen auf einer Länge von 19 Kilometer, bohrte zwei stratigraphische Bohrlöcher und führte ergänzend dazu Gravitätsmessungen durch. Im Rahmen dieser Arbeiten konnte ein ganzheitliches geophysikalisches Modell auf Beckenebene definiert werden, mit dem sich die Tiefe und Mächtigkeit der Tonstein-Sedimentpakete sowie das Potenzial für Vorkommen einer bedeutenden Lithiummineralisierung in geringer Tiefe ermitteln lassen.

    Das Unternehmen hat daher beschlossen, den Grundbesitz im Projekt FLV durch Optionsvereinbarungen und durch Abstecken weiterer Claims in nördlicher und nordöstlicher Richtung in besonders aussichtsreichen Zonen zu erweitern. Erste Untersuchungen in den neuen Konzessionsgebieten führten zur Entdeckung von Ausbissen mit Lithiummineralisierung im Tonstein (historische Probenwerte von bis zu 930 ppm Li und 500 ppm B). Diese Werte sind mit den Ergebnissen vergleichbar, die im Projekt Rhyolite Ridge von Ioneer Ltd. ermittelt wurden. Es scheint sich hier um eine zusammenhängende Tonsteinformation südlich der Claims von American Lithium zu handeln. Aktuelle Untersuchungen mit Hilfe eines Feldanalysegeräts (LIBS, siehe unten) bestätigten Durchschnittswerte von über 1.000 ppm Lithium in Proben, die aus der gleichen Zone stammen (siehe Pressemeldung vom 12. Dezember 2018).

    American Lithium hat sein Beckenmodell und seine Kenntnisse über die Zielzonen im Lithium-Tonstein auch dahingehend genutzt, um sich das Projekt TLC mit 1.550 Acres Grundfläche zu sichern, das in östlicher Richtung nur 30 Autominuten entfernt liegt.

    Erste Arbeiten im Projekt TLC haben den Erzgehalt und das Ausmaß der Lithiummineralisierung bestätigt und bereits zum Abstecken weiterer Claims geführt. Das Projekt TLC befindet sich unweit der Stadt Tonopah und verfügt daher über eine entsprechende Logistik, Stromversorgung sowie mehrere Wasserversorgungsmöglichkeiten. Das Gelände ist flach und der Tonstein ist nur von einer dünnen Sedimentschicht überzogen, wodurch sich im Hinblick auf eine Exploration und möglicherweise zukünftige Produktion besonders günstige Stripping Ratios (Erz-Abraum-Verhältnis) ergeben.

    Im Hinblick auf das Jahr 2019 hat sich American Lithium bereits eine Bohrlizenz für das Projekt FLV gesichert und für das Projekt TLC eine ähnliche Lizenz beantragt. Das Unternehmen hat ein LIBS-Spektrometer (Laser-Induced Breakdown Spectroscope) der Marke SciAps Inc. Z300 angeschafft und auch schon getestet. Damit sind die Betreiber in der Lage, Lithium anhand von Echtzeitproben im Feld zu erfassen und in kurzer Zeit mäßig mineralisierten Tonstein von Lithium-Tonstein mit guten Ertragschancen zu unterscheiden. Das Unternehmen ist derzeit außerdem damit beschäftigt, die Laugungsfähigkeit ausgewählter Tonsteinformationen mit Lithiummineralisierung auszuwerten; dazu werden voraussichtlich Anfang 2019 die ersten Ergebnisse vorliegen. Sowohl firmeninterne als auch unabhängige Berater wurden damit beauftragt, die möglichen Anforderungen für eine Verarbeitung zu evaluieren.

    Mike Kobler, CEO des Unternehmens, erklärt: Die Explorationsarbeiten 2018 haben uns ein außergewöhnliches Beckenmodell für Fish Lake beschert und uns mit großartigen Proben für detaillierte Untersuchungen versorgt. Unser Ziel ist es, Lithiumressourcen im Tonstein zu erschließen und bessere Einblicke in das Ausmaß und die Laugungsfähigkeit des Tonsteins zu gewinnen. Unsere Auswertungen und die rasche Übernahme des Projekts TLC, das derzeit erweitert wird, haben zur Entdeckung eines zweiten Lithium-Tonstein-Beckens geführt, das sich für eine rasche Erschließung eignet. Das Jahr 2019 wird für American Lithium in Nevada die Wende bringen.

    Michael Collins, P.Geo., ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über American Lithium Corp.
    American Lithium ist in der Akquisition, Exploration und Erschließung von Lithiumlagerstätten in bergbaufreundlichen Rechtsgebieten auf dem gesamten amerikanischen Kontinent aktiv. Das Unternehmen erkundet und erschließt derzeit zwei Projekte, die Projekte FLV und TLC im höchst aussichtreichen Lithiumgebiet Esmeralda in Nevada. Diese Projekte, die weniger als 30 Meilen voneinander entfernt sind, liegen in der Nähe von Infrastruktur, 3,5 Stunden südlich der Tesla Gigafactory und in demselben Beckenmilieu wie die von Albemarle betriebene Lithiummine Silver Peak und von in der Erschließung befindlichen Lagerstätten und Ressourcen, darunter Rhyolite Ridge von Global Geosciences und das Projekt Clayton Valley von Cypress Development Corp.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Unternehmen (info@americanlithiumcorp.com) oder besuchen Sie die Website des Unternehmens (www.americanlithiumcorp.com). Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

    Für das Board:

    American Lithium Corp.
    Michael Kobler, Chief Executive Officer

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind zukunftsgerichtete Informationen und unterliegen damit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten hinsichtlich der hier dargelegten spezifischen Faktoren. Die Informationen in dieser Meldung sind der Notwendigkeit halber zusammengefasst und enthalten möglicherweise nicht alle verfügbaren wichtigen Daten. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und Analysen der Unternehmensführung von American Lithium, die aus Erfahrungen, der Beobachtung historischer Trends, der derzeitigen Situation, den erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren, welche die Unternehmensführung unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, resultieren. Diese Aussagen unterliegen jedoch einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie weiteren Faktoren, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen angenommen wurden. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen vorausschauenden Aussagen abweichen, sind unter anderem im aktuellen MD&A-Bericht von American Lithium unter den Titel Risikofaktoren beschrieben. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    American Lithium Corp.
    Michael Kobler
    1507-1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@americanlithiumcorp.com

    Pressekontakt:

    American Lithium Corp.
    Michael Kobler
    1507-1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC

    email : info@americanlithiumcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    American Lithium fasst die Erfolge des Jahres 2018 zusammen und bietet einen Ausblick auf den Jahresbeginn 2019


    veröffentlicht am 19. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf Presseverteiler online 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler online verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: